Moca 2.5

Wildes Wombat

Cadet 4th Year
Registriert
Mai 2014
Beiträge
122
Ich überlege mit ein Moca 2.5 System zu kaufen, bin mir aber unsicher ob das so klappt wie ich mir das denke.

Ich habe in 2 Räumen eine Multidose wo Kabel TV, Kabelinternet und noch irgendwas abgeht.

Ich möchte das Moca nutzen um da Internet vom LTE Router im Schlafzimmer über die Multimediadose in das andere Zimmer zu bringen. Wlan verursacht Packetlost. An der Dose im Schlafzimmer ist ein TV angeschlossen. An welchen Anschluss muss den das MoCa ?
 

Anhänge

  • 25CC9873-DE22-4A39-B2A9-16EC3FACE266.jpeg
    25CC9873-DE22-4A39-B2A9-16EC3FACE266.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 311
Aber wie realisiere ich es, dass der TV weiterhin im Schlafzimmer das TV Programm empfangen kann, wenn an der Stelle das MoCa angeschlossen ist wird.
 
Milkscheeks schrieb:
Ich habe in 2 Räumen eine Multidose wo Kabel TV, Kabelinternet und noch irgendwas abgeht.
Üblicherweise eine IEC-Dose/Belling-Lee mit Stecker für Fernseh, eine IEC-Dose/Belling-Lee mit Buchse für UKW-Radio (was im Kabelnetz fast komplett ausgestorben sein dürfte) und je nach Dosentyp (bei dir Multimediadose) noch ein (oder zwei) F-Stecker.

Milkscheeks schrieb:
An welchen Anschluss muss den das MoCa ?
An den der passt, was ziemlich sicher der F-Anschluss sein wird.

Milkscheeks schrieb:
Aber wie realisiere ich es, dass der TV weiterhin im Schlafzimmer das TV Programm empfangen kann, wenn an der Stelle das MoCa angeschlossen ist wird.
MoCA und Kabelfernsehen schließen sich nicht aus, laufen auf unterschiedlichen Frequenzen. Rein theoretisch könnte sie auch die gleichen Stecker nutzen. Historisch sind in Europa für Rundfunk halt Belling-Lee-Stecker vorherrschend. Die technisch besseren (Impedanzanpassung) F-Stecker werden in Europa "nur" für Sat und Kabelinternet genutzt. Stell es dir wie eine Wasserleitung (Koaxialkabel) vor und du hast eine Stelle (Dose) wo du nebeneinander Gardena, Geka und Storz-Anschlüsse hast, Wasser läuft aus allen raus.

Wie sieht denn deine Einkaufsliste aus? D-Band-Gerät und an den PoE-Filter gedacht?
 
Milkscheeks schrieb:
Aufbau dachte ich so:
Das wird nicht hinhauen, der PoE Filter sitzt an der falschen Stelle, dieser gehört nach dem Verstärker in die Leitung (Keller, Hausanschlussraum, Dachboden, ...). Wo du ihn eingeplant hast, verhindert er die Kommunikation der MoCA-Adapter untereinander. Es geht auch ohne PoE-Filter, dann halt mit reduzierter Leistung.

Die Verteiler sind auch unnötig/unpraktisch, du kannst den Durchschleif-Anschluss des MoCA-Adapters nutzen oder auch noch einfacher so:
LTE Router - Netzwerkkabel - MoCA-Adapter - F-Kabel - F-Anschluss der Dreiloch-Multimediadose (Schlafzimmer)
F-Anschluss Dreiloch-Multimediadose (Arbeitszimmer)
- F-Kabel - MoCA-Adapter - Netzwerkkabel - PC
TV-Anschluss Dreiloch-Multimediadose (Arbeitszimmer)
- Antennenkabel - TV


Wenn da irgendwo ein Kabelmodem an der Multimediadose dran hängt und du aus einem zwei F-Anschlüsse machen musst, wäre ein Diplexer die bessere Wahl, da er die geringere Durchgangsdämpfung hat (dafür geht auf dem einen Ausgnag nur MoCA/Sat auf dem anderen Ausgang nur Internet/TV).
 
In Keller komme ich nicht ran da ich in einer Mietwohnung wohne
 
Im Wohnungsverteiler gehts auch, zur Not halt ohne ausprobieren. Hat in meinem Fall mit reduzierter Höchstgeschwindigkeit ja auch funktioniert.
 
Kannst du Moca Adapter empfehlen ?
 
Ich hab zwei Adapter von goCoax und kann mich nicht beschweren. Welche Anforderungen hast du denn? Fernseh kannst du über die Antennendose ja betreiben, ein Durchschleifanschluss also kein muss. Wie siehts aus mit Netzwerkanschlüssen, reicht einer oder soll ein Switch mit rein? Bei den meisten MoCA-Adaptern dürfte der gleiche Chipsatz von MaxLinear verbaut sein, darauf deuten zumindest auffallend ähnliche Weboberflächen bei den meisten Geräten hin.
 
Zurück
Oben