"Moralische" Frage: Wie soll ich bei ebay bewerten?

Mr.joker

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.957
Hallo,

wollte mir mal ein paar Meinungen einholen. Eigentlich ist es kaum der Rede wert... aber, da ich vor einiger Zeit schon mal einen ähnlichen Fall hatte, wollte ich nun doch mal wissen, wie andere darüber denken:

Neulich habe ich mir bei ebay ein PWM Y-Adapterkabel für nur wenige Euro inkl. Versand gekauft.
Soweit, so gut! Ich stecke also das Kabel auf's Mainboard und will daran dann zwei PWM-Lüfter hängen. Dabei stelle ich fest, dass die 4-Pin-Stecker der PWM-Lüfter nicht in Steckverbindung des Y-Adapter passen. Ich habe drei PWM-Lüfter, mit denen ich das ausprobieren kann. 2x Alpenföhn Wing Boost und 1x Scythe Kama PWM. Bei allen ist es so, dass sie an einer Seite so zwei kleine Plastikerhebungen, so Art Führungsschienen haben. Und genau für eine dieser Erhebungen ist bei dem Adapter keine Aussparung. Da muss man kein Genie sein, um relativ schnell zu erkennen: Das passt einfach nicht zusammen!
Mit Gewalt geht es aber dann doch! Dabei drückt sich ein Teil des Adapter-Steckers gefährlich nach außen (dieser Teil, der normalerweise einrasten sollte, und durch einen kleinen "Wiederhaken" ein versehentliches Lösen verhindern sollte).

Kurzum: Es geht also, aber halt auf mein eigenes Risiko, da ich die Stecker richtig mit Gewalt und hin und her Biegen zusammen gepresst habe.

Die Idee zu meinem weiteren Vorgehen/Verhalten war dann folgende:
Ich beschloss für mich, den Artikel zu behalten, denn bei 3,50 € lohnt sich ja das Zurückschicken gar nicht. Es sei denn, ich kann mich mit dem Verkäufer einigen, dass er für den Rückversand aufkommt. Das ist mir aber auch alles zu viel Act, wegen 3,5 €!
Aber: Anschreiben und ihn darüber in Kenntnis setzen, dass der Stecker inkompatibel ist, wollte ich schon. Damit er das mal überprüft und dann geg. aus dem Verkauf nimmt. (Denn ich gehe jetzt mal nicht von der betrügerischen Absicht aus, dass er wissentlich inkompatible Kabel verkauft!) Dabei schrieb ich ihm dann auch, dass ich denoch nicht beabsichtige, den Artikel zurück zu schicken, da ich es nun mit Gewalt doch zusammen gedrückt habe. Alles ganz freundlich und höflich.
Eine Antwort kam (seither 3-4 Tage vergangen) bisher nicht.

Wie soll ich jetzt bewerten?

Wenn ich (testweise) mal bei der Ebaybewertung beispielsweise auf neutral klicke, kommt sofort der Hinweis, ich solle zunächst mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen und versuchen, mich zu einigen.
Jetzt habe ich ihm ja aber schon geschrieben, dass ich den Artikel trotzdem behalte.
Darf ich dann jetzt nicht neutral oder schlecht bewerten?
Oder sollte ich mir die Bewertung vielleicht ganz schenken?

Ich wollte halt auch - nachdem der Verkäufer nicht mehr reagiert - zumindest für andere den Hinweis anbringen, dass das Kabel für seinen Zweck nicht wirklich zu gebrauchen ist.

Wie seht ihr das?
 
Natürlich darfst du moralisch auch schlecht bewerten, weil es bei dir nciht geklappt hat, vllt. hat es bei anderen aber geklappt oder so?!

Ich würd an deiner Stelle neutral bewerten, auch wenn dann die medlung von ebay kommt, du hast ja den verkäufer schon in kenntniss gesetzt.

WhIteX
 
Danke für deine Meinung!

Zitat von WhIteX:
Natürlich darfst du moralisch auch schlecht bewerten, weil es bei dir nciht geklappt hat, vllt. hat es bei anderen aber geklappt oder so?!
Ich hab auch schon mal in den Bewertungen des Verkäufers gesucht, aber keine anderen Bewertungen zu diesem Artkel gefunden...

Zitat von WhIteX:
Ich würd an deiner Stelle neutral bewerten, auch wenn dann die medlung von ebay kommt, du hast ja den verkäufer schon in kenntniss gesetzt.

WhIteX
Na ja, "in Kenntnis gesetzt"... das ist ja die Frage! Ich hab ihm halt nicht geschrieben, dass er mir etwas zur Einigung anbieten soll. Was soll man da auch groß rum machen, bei 3,5 €? Sollte ich vielleicht um eine Ein-Euro-Gutschrift bitten? :freak:
Ich habe ihn aber auch nicht in Kenntnis gesetzt, dass ich vorhabe, ihn evtl. neutral oder gar schlecht zu bewerten.
(Wobei ich eine schlechte Bewertung eigentlich eher nicht für unbedingt gerechtfertigt hielte, denn immerhin kann und tue ich den Artikel ja verwenden.)
 
Mhh,
ich würde ihn nochmal anschreiben und dich beschweren und das wenn er nicht antwortet du eine schlechte Bewertung abgibst. Wenn er dir dann immer noch nicht Antwortet hat er eine neutrale Bewertung verdient und nur einen Stern bei "Kommunikation".
 
Geht es um so ein Kabel? Die kenne ich eigentlich auch nur ohne irgendwelche Nasen/Haken zum Einrasten.

Von daher klingt es für mich eher so, als hättest du (unwissentlich) einfach nicht das bestellt, was du benötigst.
 
Hab grad mal ne kleine Fotosession gemacht! :)

Anbei ist das gute Stück!

Das eine - ich glaube da sagt man - "weibliche" Ende sollte ans Mainboard, und das passt auch. An die beiden Y-Stecker an der anderen Seite sollte jeweils der Stecker (habe ich jetzt leider kein Foto von, sieht aber so aus wie hier (der rechte Stecker)) der Stecker vom Lüfter.
Wenn man sich so einen Lüfter-PWM-Stecker mal genau anschaut, sieht man, dass da so zwei Erhebungen drauf sind, die sind aber nicht mit den Aussparungen vom Y-Adapter kompatibel, sondern - wie soll ich sagen - seitlich verschoben.

Ach ja, das Sleeve war/ist auch noch etwas eingerissen, aber na ja.
Ergänzung ()

Hier sieht man auch noch mal schön diese seitlich verschobenen Erhebungen eines PWM-Steckers.
Ergänzung ()

Zitat von Hc-Yami:
Mhh,
ich würde ihn nochmal anschreiben und dich beschweren...
Das wäre aber auch inkonsequent, weil ich ihn ja nun mal (dummerweise) schon angeschrieben habe, und keine Forderungen gestellt habe und erklärt habe, dass ich das Kabel trotzdem behalte und ihn nur darauf hinweisen wollte, dass es nicht wirklich passt.
War vielleicht ein Fehler... als ich ihn angeschrieben habe, war mir wohl noch nicht klar, wie das nachher mit der Bewertung laufen soll.
Ich hatte halt gedacht, er meldet sich noch mal, bedankt sich für den Hinweis usw. und damit heißt es für mich dann "Schwamm drüber", bzw. in der Bewertung dann "Alles okay" und - fertig.
Aber - je länger ich drüber nachdenke - da er sich nun nicht mehr meldet und das Kabel einfach weiterverkauft, wäre zumindest eine neutrale Bewertung mit Begründung schon angebracht!
 

Anhänge

  • SDC10257.jpg
    SDC10257.jpg
    169,7 KB · Aufrufe: 159
  • SDC10259.jpg
    SDC10259.jpg
    106,1 KB · Aufrufe: 186
Also hast du Lüfterkabel mit versetzten Nasen, aber am Mainboard einen Stecker, auf den ein Stecker mit geraden Nasen passt!?

Dann ist das aber doch der falsche Anschluss für deine Lüfter, und du bräuchtest ein Kabel, welches zwei unterschiedliche Stecker besitzt.

Aber das Kabel, was du da bestellt hast ist ein PMW-Kabel, also korrekt - nur eben nicht für dein Vorhaben.
 
Mhh,
die Fotos die du angehängt hast, sind das die Fotos, die bei der Auktion dabei waren?
Dann ist das wirklich ein Fehler von dir, zwar habe ich noch nie einen PWM Lüfter gesehen, der die "Pins" so hat, denn eigentlich hat ein normaler PWM Lüfter diese zwei "Pins" damit man weiß wie er richtig auf einen 3 Pin Steckplatz kommt.

Neutrale Bewertung, weil du nicht 100%ig zufrieden bist und aufjedenfall nur 1 Stern bei Kommunikation sind trotzdem angebracht.
 
Also, weil ich das wirklich gerne aufklären würde... einigen wir uns auf Nasen! :)
Ich hab jetzt grad noch mal ein paar Fotos gemacht.

Zitat von Mr. Snoot:
Also hast du Lüfterkabel mit versetzten Nasen, aber am Mainboard einen Stecker, auf den ein Stecker mit geraden Nasen passt!?
Ich denke - nach meinen kleinen Internetrecherchen - dass PWM-Lüfteranschlüsse (also die Stecker von PWM-Lüftern) generell versetzte Nasen haben. Zumindest meine beiden ja nicht ganz "unüblichen" Modelle Alpenföhn Wing Boost und Scythe Kama PWM und auch die bereits verlinkten Fotos haben alle den gleichen Stecker.
Das Y-Adapterkabel, welches ich bekommen habe, hat gerade Nasen, das ist richtig. Es passt aber trotzdem auf mein Mainboard. Da spielt das mit den Nasen keine Rolle.

1. Foto: Stecker von Kama PWM in Mainboard PWM-Anschluss
2. Foto: Mainboard PWM-Anschluss leer
3. Foto: Stecker von PWM Y-Adapter in Mainboard PWM-Anschluss
4. Foto: Stecker von Kama PWM in einen der Y-Adapter mit Gewalt gepresst

Zitat von Mr. Snoot:
Dann ist das aber doch der falsche Anschluss für deine Lüfter, und du bräuchtest ein Kabel, welches zwei unterschiedliche Stecker besitzt.
Das verstehe ich nicht, wie du das meinst! Ich wollte einfach nur ein PWM Y-Adapterkabel und genau so eins habe ich (mit eben dieser Bezeichnung) bestellt.
Es kann doch nicht sein, dass es da so ein Schnick-Schnack mit "unterschiedlichen Nasen" gibt?!:confused_alt:
Kann ich nicht einfach davon ausgehen, wenn ich ein PWM Y-Kabel bestelle, dass ich da dann meine PWM-Lüfter dran anschließen kann?

Zitat von Mr. Snoot:
Aber das Kabel, was du da bestellt hast ist ein PMW-Kabel, also korrekt - nur eben nicht für dein Vorhaben.
Mein Vorhaben war, zwei gleiche PWM-Lüfter (Wing Boost) an einem PWM-Anschluss per Y-Adapter zu betreiben.
Ergänzung ()

Zitat von Hc-Yami:
Mhh,
die Fotos die du angehängt hast, sind das die Fotos, die bei der Auktion dabei waren?
Nein, die Fotos habe ich gemacht.

Zitat von Hc-Yami:
Dann ist das wirklich ein Fehler von dir, zwar habe ich noch nie einen PWM Lüfter gesehen, der die "Pins" so hat, denn eigentlich hat ein normaler PWM Lüfter diese zwei "Pins" damit man weiß wie er richtig auf einen 3 Pin Steckplatz kommt.
Wieso, weil ich nicht genau genug auf das Foto geachtet habe? Es war schon ein kleines Foto dabei, müsste noch mal schauen, ich glaube aber dass man das da womöglich hätte gar nicht erkennen können. Aber die Aussage "PWM Y-Kabel Lüfteradapter" ist doch eindeutig oder?

Zitat von Hc-Yami:
Neutrale Bewertung, weil du nicht 100%ig zufrieden bist und aufjedenfall nur 1 Stern bei Kommunikation sind trotzdem angebracht.
So sehe ich das eigentlich auch!
 

Anhänge

  • SDC10264.jpg
    SDC10264.jpg
    304,6 KB · Aufrufe: 144
  • SDC10268.jpg
    SDC10268.jpg
    306,8 KB · Aufrufe: 113
  • SDC10271.jpg
    SDC10271.jpg
    305,1 KB · Aufrufe: 144
  • SDC10275.jpg
    SDC10275.jpg
    92,9 KB · Aufrufe: 142
Zurück
Top