MP4 Dateien wiederherstellen / reparieren?

mariepwns

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3
Liebe User, bitte helft mir! :(

Ich habe heute mit meiner Digitalkamera HD Videos im mp4 Format gefilmt und wollte sie dann auf meinen PC übertragen. Ich hab den Ordner geöffnet und plötzlich stand da "Löschen von 1,5 GB" und alles war weg...
Ich hab nichtmal bestätigen können, dass alles gelöscht wird, aber das ist erstmal zweitranging.
Ich habe nun mit DiskDigger, Recuva, PC Inspector File Recovery und AusLogics Emergency Recovery versucht, die Daten wiederherzustellen. Alle haben meine JPG & MP4 Files erkannt und konnten die Bilder auch wiederherstellen, nur mit den Videos gibt es Probleme :(!
Keines der Programme konnte meine Videos so wiederherstellen, dass ich sie gucken kann :\ Man hat die Datei, die Größe wird angezeigt und wenn ich sie mit VLC öffne, kann ich auch die Länge sehen, aber Ton & Bild fehlen!

Es wäre super, wenn ihr mir sagen könntet, ob meine Videos noch zu retten sind... Kann ich sie mit einem Programm wiederherstellen oder die defekten Videos reparieren?

Die Daten sind mir wirklich wichtig, dadrauf zu verzichten wäre wirklich sehr schade :( Ich danke schonmal im Vorraus für jegliche Art von Hilfe :)

Liebe Grüße, Marie :)
Ergänzung ()

Achja, alle Wiederherstellungsprogramme zeigen mir an, dass die Videos in 'gutem' oder 'exzellentem' Zustand sind... Irgendwas lässt sich doch da hoffentlich machen ?
 

Tofu

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
605
Die Videos sind gerettet können aber nicht wiedergegeben werden ,ist das richtig ?
Einen anderen Player benuzen ,BS Player , SMPlayer oder auch mit den Windows Media Player versuchen.
 

mariepwns

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3
geht leider nicht...
QuickTime sagt, ein bestandteil der Datei ist fehlerhaft. Windows Media Player zeigt nur schwarz an. Ich kanns auch nciht in Sony Vegas / Adobe After Effects packen... Die Datei kann nicht gelesen werden
 

mariepwns

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3
hallo xhiron, ich lade das gerade runter und hoffe, es funktioniert :)
auch wenn nur die hälfte der videos gerettet werden, besser als nichts!
Ergänzung ()

Wow! Danke!!! :')))) es klappt! Super! :d
Ergänzung ()

Ich hätte trotzdem noch eine Frage, gibt es ein ähnliches Programm, dass das ganze Video wiederherstellt? Ist zwar nicht dringend notwendig, aber es würde mich interessieren :)
 

steammod

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
35
Da Thema weiterhin aktuell und dieser Beitrag oft angeklickt wird, hier zwei Lösungen:
1. In einem anderen Forum wurde folgender Trick angewendet:
Die defekte Filmdatei duplizieren und in der DOS-Eingabeauforderung mit dem Befehl:
copy/b videodef1.mp4+videodef1copy.mp4 Videodoppelt.mp4 die Dateien zusammenfügen = 2x100% = 200%Film.
Diese Datei dann mit dem obigen Programm reparieren. Damit sind dann 50% der Datei = 100% Film repariert.

2. Folgende Freeware macht das auch:
Ich hatte einen Film mit meiner Kamera aufgenommen. Dabei war sie mir heruntergefallen und hat sich abgeschaltet. Dadurch war die Aufnahme nicht abgeschlossen worden, die MP4-Datei wird nicht abgespielt. Es fehlen noch Headerinformationen, die man aber aus einer anderen Aufnahme dort einfügen kann.
Das kann die Freeware: recover_mp4_to_h264
Es läuft im DOS-Eingabefenster, ist ein Kommandozeilentool. Aber es ist recht einfach.
Mit dem Parameter -h bekommt man eine gute Hilfe angezeigt (C:\> recover_mp4_to_h264.exe -h).

1. Eine weitere Aufnahme und die defekte Datei in den Ordner mit dem Programm kopieren.
2. Programm starten z.B. recover_mp4_to_h264_x64.exe CamVideoOK.MP4 --avcc
Der Parameter --avcc erzeugt die Datei avcc.hdr mit den Wiederherstellungsinfos.
3. Dann die defekte Datei reparieren: recover_mp4_to_h264_x64.exe CamVideoDEF.MP4 NeuesVideo.h264 NeuerTon.aac

Damit hat man dann eine Bild- und eine Tondatei. Diese müssen dann mit einem entsprechenden Programm wieder zu einer MP4-Datei zusammengefügt werden.
DIe H264-Datei konnte ich mit dem VLC-Player komplett abspielen. Die AAC-Tondatei war leider unvollständig, aber die wichtige Bilddatei ist gerettet.
 

Dachro

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
152
Hi Leute.
Auch ich habe ein Problem mit einer mp4 Datei.

Heute ist während eines Videodreh der Strom ausgefallen und nun habe ich eine 6GB Datei mit der weder vlc noch andere Player etwas anzufangen wissen.
Die Aufnahme geschah mit einem Atem Television Studio welches per USB an den Rechner angeschlossen ist.

Die hier vorgestellten Methoden haben leider keinen Erfolg gebracht,
HD Video Repair Utility stürzt mir ab sobald ich den Scan Button drücke,
recover_mp4_to_h264 schien mir noch am vielversprechendsten zu sein, aber auch da hakt der Vorgang irgendwo

HTML:
h:\repaired>recover_mp4_to_h264_x64.exe defekt.mp4 neuvideo.h264 neuton.aac
recover_mp4_to_h264 v1.25 (C) 2011-2015 Dmitry Vasilyev <slydiman@mail.ru>
http://slydiman.me

Reading 'avcc.hdr'...
Writing 'neuvideo.h264'...
AVC SPS count: 1
AVC SPS[0] len: 49
Assuming AVC video 1920x1088, High Profile, Level 4.0
AVC PPS count: 1
AVC PPS[0] len: 37
Reading 'mp4a.hdr'...
mp4a codec data 0x11 0x90
Writing 'neuton.aac'...
Assuming audio stream is AAC, 48000 Hz, 2 channel(s), profile 2
Searching 'mdat' atom in 'defekt.mp4'...
'neuvideo.h264' created, size 94 (0%)
'neuton.aac' created, size 0 (0%)

h:\repaired>
Nun habe ich das Video mal hier -> http://mp4repair.org hochgeladen und siehe da, im Preview bekomme ich ein paar Screenshots, und ein paar Audioschnippsel.
Das einzige Problem sind die Kosten, ganze 233$ soll ich für die Reparatur bezahlen, was dann für 88min doch etwas zu viel ist. Mir stellt sich allerdings die Frage, wenn die das Online können, wieso gibt es kein Programm welches diese Reparatur auch Offline kann ?

Ich habe noch Remo Repair MOV ausprobiert, da scheint auch etwas zu passieren, die Preview bei der Demo ruckelt aber so dermaßen, das ich mir nicht sicher bin, das es mit der Vollversion auch wirklich klappen wird.

Hat bitte jemand noch irgendwelche Ratschläge für mich ? Die Aufnahme ist wichtig und ich wäre auch bereit einen angemessenen Betrag für eine gute Software zu bezahlen.
 

Cap-Cube

Newbie
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
1
Hallo, ich habe auch ein Problem mit meinen MP4 Datein.

Leider ist es nicht ganz so einfach...
Vorgeschichte.
Hatte einen PC mit 2x2 TB Festplatten im Raid (Mirror)
Habe diese PC nun ersetzt. Platten also an neuen PC angeschlossn.
Daten waren alle drauf. Nur wollte er das Raid so nicht bei behalten. (raid über windows)
Also eine Platten Schnellformatiert und und ein neues Raid gebaut.

So weit so gut.
Alle Daten sind auf der Platte, nur lassen sich die MP4 Datein nicht mehr Abspielen.
Wenn ich die Eigenschaften der Datei auf mache, ist da nichts hinterlegt, keine länge des Videos usw.

Auch habe ich nach etwas suchen eine Datei gefunden (war ein Film ca 2GB groß) die ließ sich öffnen. Allerdings ging da
kein Video los sonden es kamen (laut anzeige) ca.20 Stunden Hörspiel.

Habe auch schon eine Platte mit recuva ausgelesen.. kann alles wieder herstellen was da drauf ist/war. Alles bis auf die MP4 Videos, die AVI videos gehen übrigens ...

Habe auch schon das Prozedere was weiter oben geschrieben wird getestet. (Metadaten von einer anderen datei nutzen usw)

Habe so langsarm keine idee mehr was ich machen soll.

Hat jemand einen tipp?

Ach so... Windows 10 pro, falls das wichtig sein sollte.

Danke
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.953
Wie können die Dateien nach einer Schnellformatierung noch da sein? Es muss also ein Recoveryprogramm im Spiel gewesen sein. Vermutlich waren bei dem RAID 1 die Metadaten am Anfang der Platten und nun passen die Adressen der Metadaten nicht mehr zu denen auf der Platte, weil der Offset der Partition nicht passt. Was für ein RAID war das vorher genau? Vermutlich ein Chipsatz-Fake-RAID oder? Was für ein Chipsatz und was für ein Chipsatz ist es jetzt?

Die andere Platte hast Du hoffentlich noch nicht angefasst und merke Dir für die Zukunft, dass RAIDs keine Backups ersetzen!
 

Harti2011

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
102
Hallo,

die Methode mit dem Nutzen der Matadatei eines anderen Files kann nur funktionieren, wenn es sich um exakt die selbe Kamera mit den selben Einstellungen handelt.

Das Problem ist, dass bei MP4 die Medieninformationen zur Dekodierung am Ende der Datei gespeichert werden. Du kannst ansonsten mal das Videorepair Tool von "grauonline" (Google) nutzen. Das macht im Prinzip das selbe wie die manuelle Methode.

Gruß,
Harti
 
Top