Multifunktionsrouter gesucht (analoges Telefon, WLAN, Drucker)

Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
209
#1
Ich suche einen Router der folgende Funktionen erfüllen muss:

- Anschluss von 2 Telefonen (1 ISDN + 1 Analog, ist ein ISDN Anschluss mit TDSL)
- Internetrouter mit WLAN
- USB-Anschluss um dort einen Drucker anzuschließen der dann über WLAN freigegeben ist an die angeschlossenen Rechner


Gibt es ein entsprechendes Gerät mit diesen Eigenschaften?

Falls nicht (oder nicht sinnvoll) auf welche Weise bekomme ich die Funktionen unter einen Hut?


Der Drucker ist leider kein Netzwerkdrucker und an einen PC anschließen möchte ich auch nur ungern, da dieser ja dann auch immer an sein müsste, wenn gedruckt wird.


Herzlichen Dank im Voraus :)
 
L

Labtec

Gast
#3
würde dir für deine zwecke auch eine firzbox empfehlen, hab zwar selber keine , aber man hört ja viel gutes davon. hat alles was du brauchst :)
 

Essigeimer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
209
#4
Stimmt, die 7170 scheint wirklich alle Anforderungen zu erfüllen, vielen Dank :)

Mal noch eine dumme Frage hinterher, wird die direkt an den Telefonanschluss eingesteckt oder braucht es trotzdem noch Splitter bzw. NTBA?

Ich frage deshalb, weil ich beides sonst noch neu von der Telekom holen müsste (fragt besser nicht, warum beides nicht mehr da ist ;))
 

addl1970

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
430
#5
@ Essigeimer

Moment ich schau mal unter den Schreibtisch...

Telefonanschluss; Splitter - geht zur FritzBox ist ein Y Kabel mit Anschluss zum externen ISDN So Bus - falls Du noch trotzdem ISDN auf Deinem schon vorhandenen So Bus spielen willst (Wollte meine anderen ISDN Dosen mit einschleifen). Muss aber vorher mit NTBA über Splitterkontakt eingeschaltet werden.

Hat den Vorteil, dass auch bei "abgeklemmten DSL" noch alle Funktionen zur Verfügung stehen. Kann man immer noch Telefonieren / Faxen und via ISDN Modem ins Internet gehen. NUnr die DSL Funktionen gehen halt nicht mehr! (und ich/Du musst nicht unter den Tisch zum umstecken)

Splitter und NTBA sind muss, wenn Du ISDN benutzen willst. Wirst Du wohl im T - Punkt aufschlagen dürfen.

Hört sich kompliziert an, wird Dir aber ach noch bei Erstinstallation der DSL Software gezeigt (verbal und in Bildern). :D

Die Funktion den Drucker / MFG (Multifunktionsgeräte) "Netzwerkfähig" zu machen heisst USB Fernanschluss und ist über eine Labor Version der FritzBox zu realisieren.

Zur 7170; die soll es schon für kleines Geld bei Ebay geben (Philosophiefrage ob nun die neue Version besser ist oder die alte) Gucks Du hier (muss den Link erst noch wieder finden) http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=115317
 
Zuletzt bearbeitet: (Link erst später eingetragen...)

Essigeimer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
209
#6
Nun hat man mir bei der AVM-Hotline erzählt, dass mein Drucker NICHT dem Windows GDI-Standard entsprechen dürfe.

Bei unserem Drucker handelt es sich um den Brother HL-2030. Der Spezifikation des Druckers nach heißt es "Emulationen GDI".

Bedeutet dies, dass ich mit dem Drucker nun im grünen Bereich bin, da er GDI emuliert und demnach einen anderen "Hausstandard" hat oder ist dieser Umkehrschluss nicht gültig? :confused:
 

Essigeimer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
209
#8
Aber woran erkenne ich, ob ein Drucker GDI ist oder nicht?

Ich kenne nur Netzwerkdrucker und "normale" Drucker - Welcher günstige SW-Laserdrucker wäre beispielsweise kein GDI-Drucker und könnte per USB an der Fritzbox den angeschlossenen Rechnern zur Verfügung gestellt werden?

Irgendwie verwirrt mich das ganze ;)
 

Essigeimer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
209
#10
Ok, also wenn dort steht GDI-Emulation ist der Drucker nicht geeignet? Am besten ich Frage mal in der Druckerkaufberatung nach einem entsprechenden Gerät..

Danke auf jeden fall für deine Hilfe und den Warnhinweis :)
 

Essigeimer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
209
#12
Ok, ich habe mir jetzt den Lexmark E240 rausgesucht, der hat ein ähnliches Preisniveau und scheint meine Anforderungen ebenso zu erfüllen. Im Datenblatt steht:

"Druckersprachen (Standard) PCL5e-Emulation PCL6-Emulation"

Das ist der richtige Eintrag und dieser sagt mir, dass es auch ein passender Drucker für meine Fritzbox ist? Sorry, dass ich nochmal nachhake, aber ich will ungern einen Drucker kaufen der dann nicht geeignet ist.. ;)
 
Top