Multimedia-PC (~900€) für Betrieb an einem 42" Fernseher

Softmiel

Ensign
Registriert
Aug. 2006
Beiträge
247
Hey,

ich möchte mir einen Multimedia-PC zulegen, den ich an meinen Fernseher anschließen will.
Er soll genug Leistung haben um Folgendes problemlos zu bewältigen: Musik-, Video- und Filmwiedergabe, surfen im Internet und gelegentlich ein Spiel (z.B. Homm 2&3, Gothic 2&3 oder Hearthstone).
Meine einzigen Anforderungen sind, dass er die genannten Aktionen problemlos ausführen kann und möglichst lautlos ist.

In Anlehnung an den Multimedia-PC Guide (Der ideale Multimedia-PC ) habe ich mir mal eine Zusammenstellung überlegt, bei der ich glaube, dass sie alle Anforderungen erfüllt:

Prozessor: AMD A-Series A10-7850k
Prozessor-Lüfter: Scythe Big Shuriken 2 Rev. B
Mainboard: ASRock FM2A88X-ITX+
-> Ist die Prozessor/Mainboard Kombination wirklich empfehlenswert? Habe vom Mainboard nur gutes gehört und der Prozessor(+Onboard-Grafik) soll wohl für meine Ansprüche mehr als ausreichend sein. Oder tut es auch eine kleinere Variante?

Arbeitsspeicher: G.Skill RipJawsX DIMM Kit 8GB
> Habe gelesen, dass der 2133er Ram die Leistung des Prozessor extrem steigert. Richtig?

Festplatte: Crucial M500 480GB
-> Eine andere Festplatte brauche ich nicht, da meine Daten auf einem NAS gespeichert werden. Die 480 GB Version habe ich gewählt, da ich auch mal gewisse Musik/ Videos abspielen möchte ohne mein NAS einzuschalten. Aber vielleicht tut es die 250er auch.

Netzteil: be quiet! Pure Power L7 430 Watt
-> Reicht das Netzteil aus oder hat es gar zu viel Power? Ist es für einen PC der möglichst geräuschlos sein soll empfehlenswert?

Laufwerk: ASUS BC-12D2HT/BLK/B Bulk Silent
-> Gibt es Laufwerke, bei denen man sich sicher sein kann, dass sie sehr leise sind? Wenn ja dann hoffe ich, dass mein Ausgewähltes eines davon ist :D

Gehäuse: Chieftec Hi-Fi HM03SL
Betriebsystem: Windows 8.1 64-bit

Würde mich sehr über Feedback freuen!

Gruß, Softmiel
 
Zum RAM: nein tut er nicht. dieser hier reicht vollkommen.
Der Rest passt mMn!
Als Netzteil reicht dieses
Kann auch alles falsch kenn mich mit solchen Systemen nicht so aus^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Du liegst falsch ;) schneller RAM bringt bei den AMD apu schon gut was. Kann man irgendwo hier bei cb im Test auch nachlesen.
Beim Netzteil stimme ich dir zu.

Wenn dir die apu von der Leistung reicht siehts doch gut aus.
 
Ich fahre einen A10 6800K mit einer 120W PicoPSU, das ist grenzwertig und teils etwas über den 120W. Theoretisch solltest du also mit allem größer 150W hinkommen, so lange du nicht extrem viele HDDs und/oder eine GPU ins System packen willst.

Den RAM würde ich so schnell als möglich nehmen bei der APU, je schneller der RAM, desto mehr GPU-Leistung bekommst du. Sprich das wirkt sich direkt auf die FPS beim Zocken aus. CPU-Leistungssteigerung wirst du damit aber nicht bekommen.
 
Achso das wusste ich nicht ;) Jedenfalls ist es bei normalen CPUs so^^
 
Joko678 schrieb:
Achso das wusste ich nicht ;) Jedenfalls ist es bei normalen CPUs so^^

Naja die CPU-Leistung profitiert auch nicht spürbar. Der schnellere RAM bringt eben bei der iGPU verdammt viel, ich hab bei Diablo3 eine steigerung von 30 auf 35 FPS unter FullHD(Max. Details), beim Wechsel von 1333er auf 1600er RAM mit meinem A10 6800K, prozentual gesehen ist das einiges. Den neueren APUs geht es da nicht groß anders, je mehr Speichertakt und Speicherbandbreite, desto besser für die iGPU.
 
Hehe, danke euch zwei :) (und allen anderen na klar auch)
Zur Zeit tendiere ich zu der AMD Variante. Würde ich denn im täglichen Gebrauch einen Leistungsunterschied zwischen der Intel und der AMD Variante spüren? Der Preisunterschied ist halt schon beachtlich, wobei ich die Idee einer Onboard Grafikkarte schon spannend finde :D.

Habe nochmal eine Zusammenstellung auf Hardwareversand erstellt und dabei einige Verbesserungen berücksichtigt:
- kleineres Netzteil -> System Power und Pure Power haben wohl keine großen Unterschiede? Habe einfach mal das Pure Power genommen.

- dual rank Ram -> Frage ist nur, ob der CPU-Kühler und der Ram Kühler nicht wie von Shaav beschrieben kolidieren?!

@abcdef121448 "Softmiel, generell immer 1,5 Volt RAM nehmen." Warum genau ist das besser? Der Kingston Ram hat jetzt 1.65 Volt. Ist der Unterschied so gravierend, dass man deswegen lieber einen anderen nehmen sollte?

 
Hmm es KANN sein dass dir durch die höhere Voltzahl der Speicherkontroller vom RAM gegrillt wird, ich kenn aber KEINEN einzigen Fall wo das schon mal war also kannst ruhig den mit 1,65 volt nehmen und eventuell probieren den underzuvolten.
 
Zurück
Oben