Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

CK1

Cadet 1st Year
Registriert
Feb. 2008
Beiträge
15
Guten Abend,

ich habe ein großes Problem, wie ihr vielleicht an der Überschrift erkennen könnt.

Nach einem Komplettabsturz unter WinXP, wurde meine externe Festplatte im WinExplorer nicht mehr erkannt. Jedes Mal, wenn ich drauf zugreifen möchte, erscheint die Meldung, daß die Platte nicht formatiert ist und ich werde gefragt, ob ich sie formatieren möchte. Es erscheint im Übrigen auch kein Laufwerksname, obwohl ich der Festplatte einen solchen zugewiesen habe.

Also in diversen Foren im Netz gesucht, dabei auf Computerbase gestoßen und es mal mit der aktuellen Version von TestDisk ausprobiert. Dort wird mir bei der Analyse angezeigt, daß alles ok ist:

Boot sector
OK
Backup boot sector
OK
Sectors are identical

In der Anleitung zu TestDisk bei Computerbase steht desweiteren, daß:
Wenn dieses dort steht und die Partition trotzdem als unformatiert oder RAW erscheint, ist es ein Hinweis auf ein beschädigtes Dateisystem.
Hier kann Testdisk nicht helfen.

Hab auch keine Ahnung mehr, ob es als FAT32 oder NTFS formatiert wurde. Stelle ich FAT32 bei TestDisk ein, bekomme ich obige Meldung, bei NTFS wird alles als Bad gekennzeichnet, also gehe ich mal stark von FAT32 aus.

Kann allerdings auf die ganzen Verzeichnisse auf der Platte zugreifen und bin nun dabei einzelne wichtige Dateien auf eine interne Platte zu kopieren. Problem ist nur, daß es eine nahezu randvolle 1 Terrabyte große externe Platte ist und ich auch auf den anderen internen Platten kaum noch Platz habe, so daß ich alles kopieren könnte.

Dadurch, daß Boot Sector und Co ja in Ordnung zu sein scheinen und ich auch die Verzeichnisse mir anschauen und kopieren kann, weiß ich nicht, woran es noch liegen könnte.

Ich hoffe, daß mir jemand helfen kann, denn ich weiß so langsam nicht mehr weiter.

Vielen Vielen Dank

Grüße
CK1
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

Hattest du die neueste Testdisk-Version 6.9 genommen.
Hattest du mal explizit die tiefere Suche Deeper Search laufen lassen.

Mache mal eine Diagnose nach dieser Anleitung;

Lade dir mal Testdisk Version 6.9 für Windows.
Link dazu gibt es hier;
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/festplatten/testdisk/
Starte Testdisk bestätige bei dem Log-Datei-Screen mit Enter, wähle deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel, bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige auch bei Quick Search mit Enter (wenn nötig wegen Vista-check mit y) und setze mir auch den Screen.
Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Wenn keine Partition mit Daten gefunden wurde;
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] Deeper [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Deeper Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Die betroffene Partition sollte wenn du den Screen machst markiert sein.

Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Viele Grüße

Fiona
 
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

Wie bereits erwähnt, habe die aktuelle Version 6.9 von TestDisk. Die "Deeper Search"-Suche wollte ich mir erstmal sparen, da sie bei der Festplattengröße an die 18 Stunden dauert und ich davon ausging, daß ich sie auch so wieder zum Laufen bekomme, was ja leider nicht der Fall ist.

Auf die einzelnen Verzeichnisse kann ich zugreifen ohne Probleme und sie auch kopieren, nur habe ich weder die Zeit, geschweige noch den Platz 1 Terrabyte an Daten zu sichern, die sich mittlerweile auf der externen Platte befinden.

Anbei noch ein paar Screenshots.

Werde "Deeper Search" gleich starten und melde mich nochmal, sobald es fertig ist mit den Screenshots.

Danke schon mal
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    44,8 KB · Aufrufe: 196
  • 2.jpg
    2.jpg
    56,6 KB · Aufrufe: 151
  • 3.jpg
    3.jpg
    49,6 KB · Aufrufe: 146
Zuletzt bearbeitet:
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

Die Deeper Search hat auch keine neuen Erkenntnisse gebracht.

Lasse jetzt gerade mal mit Restorer 2000 die Platte scannen... Mal schauen, was das Programm mir sagt.

P.S.: Mittlerweile zeigt mir XP im Explorer an, daß auf die externe Festplatte auch nicht mehr zugegriffen werden kann, wegen falcher Parameter oder liegt es daran, daß der Scan gerade läuft ?
 

Anhänge

  • 4.jpg
    4.jpg
    53,7 KB · Aufrufe: 182
Zuletzt bearbeitet:
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

Testdisk findet bei dir keinen Fehler in der Partitionstabelle oder Bootsektor.
Du kannst aber in Testdisk im Menü Advanced / Boot mal auf Rebuild BS gehen.
Laase es mal laufen.
Wenn der Bootsektor vom extrapolated (neu erstellten) unterschiedlich ist, dann teile es mal mit und ob dann bei List die Daten angezeigt werden.
Seie bitte vorsichtig mit auf Write gehen.
Ansonsten zweigt dein Problem eher auf ein Problem mit dem Dateisystem.
Im Fall empfehle ich die Daten zu sichern.
Wenn Testdisk die Daten anzeigt, kannst du diese auch kopieren.
Ist der selbe Effekt wie Restorer2000, bei dem du die Daten auch auf ein intaktes Laufwerk kopieren mußt.
Chkdsk üver Start / Ausführen / cmd und chkdsk Laufwerksbuchstabe: /r wäre der Versuch das Dateisystem zu reparieren.
Chkdsk ist aber ein Utility für den Versuch ein Dateisystem zu reparieren aber nicht zum Datenretten.
Geht somit auf eigenes Risiko.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

Hallo Fiona,

hab mal Rebuild BS laufen lassen und die von dir vorausgesagte Meldung erhalten:
"Extrapolated boot sector and current boot sector are different"

Also, was nun, auf WRITE klicken ? Sträube mich davor, da ich die Befürchtung habe, daß es danach erst recht nicht mehr funzt. Auf die Dateien kann ich per List-Befehl zugreifen. Wenn ich auf WRITE klicke, wird der Bootsector ja neu geschrieben, nicht wahr ? Im schlimmsten Fall, funzt gar nix mehr oder wie würdest du jetzt vorgehen?

CHKDSK hab ich noch nicht probiert. Will erstmal deine Antwort abwarten...

Danke, Fiona
 

Anhänge

  • 5.jpg
    5.jpg
    51,4 KB · Aufrufe: 167
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

Du hast jetz die Möglichkeit mit Testdisk deine wichtigen Daten auf eine andere zu kopieren.
Infos;
Wenn du p drückst und bei deiner Partition deine Daten siehst, kannst du eine Datei oder Ordner markieren und c für copy drücken.
Wenn du nur den einzelnen Punkt markierst, kannst du das ganzes Laufwerk kopieren.
Dann wirst du nach dem Pfad gefragt. wenn du auf die zwei Punkte gehst, kommst du immer ein Ordner höher bis du deine Festplatten siehst.
Dort kannst du auch eine andere Festplatte auswählen.
Mit dem Links oder Rechtspfeil kannst du in einen Ordner gehen.
Wenn du dann mit y bestätigst, fängt Testdisk an zu kopieren.
Infos zum kopieren nochmal hier!
https://www.computerbase.de/forum/t...riff-partition-tot-virus.271534/#post-2656055

Du kannst es dir überlegen ob du bei Write deinen Bootsektor schreibst, da der Pfad gefunden wurde.
Wenn es Probleme macht, kannst du immer noch über Testdisk auf den Datenträger zugreifen und die Daten kopieren.
Kann auch klappen, das es keine Probleme macht und du sofort auf die Daten zugreifen kannst.
Starte dann den Computer neu.
Wenn es Probleme macht teile es erstmal mit, und ziehe die externe Festplatte ab.
Daher mache es mal.
Greife dann nur nicht über den Explorer darauf zu.

Viele Grüße

Fiona
 
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

Hab mit Write den neuen BS geschrieben und nochmal neu gestartet. Alles wie vorher. Versuche jetzt per CHKDSK das Dateisystem zu reparieren, was mal wieder nen guten Tag braucht. Mein letzter Hoffnungsschimmer...
 
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

Ist im Fall ein zusätzlicher Hinweis auf ein beschädigtes Dateisystem.
Zuvor kopiere bitte in Testdisk wenn es dir die Daten anzeigt deine wichtigen Daten auf eine intakte Partition.
Führe erst dann chkdsk Laufwerksbuchstabe: /r über Start / Ausführen / cmd aus.
Chkdsk /r ist genauer.

Viele Grüße

Fiona
 
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

chkdsk hat leider auch nichts gebracht :freak:

Lasse nun nochmal den Restorer2000 zu Ende laufen. Ansonsten weiß ich auch nicht mehr weiter.

Hast du noch eine Idee, Fiona ?
 

Anhänge

  • 6.jpg
    6.jpg
    70,1 KB · Aufrufe: 131
Zuletzt bearbeitet:
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

Hattest du den Boosektor richtig geschrieben?
Gehe nochmal auf das Menü Advanced / Boot.
Setze mir einen Screen.
Gehe auf Repair Fat und setze mir einen Screen.
Repariere dort erstmal nichts.
Gehe dann auf Rebuild BS und setze mir auch einen Screen ob der unterschiedlich ist.
Teile mit ob dann bei List die Daten angezeigt werden.

Viele Grüße

Fiona

Edit:

Wenn Testdisk dir deine Daten anzeigt, kannst du diese auch kopieren.
Dasselbe macht Restorer2000.
Dort mußt du die Daten auch auf ein intaktes Laufwerk kopieren und du brauchst die Vollversion.
Prüfe wie beschrieben, ob der Bootsektor richtig geschrieben wurde und ob der extrapolated boot sector mit dem current boot sector identisch ist.
Setze mir die Infos wie beschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

Guten Morgen,

ich habe ein ähnliches Problem mit meiner externen Festplatte.
Die Festplatte wird vom PC erkannt und erscheint auch im Arbeitsplatz. Jedoch wird sie als unformatiert angezeigt.
Habe auch scho die oben beschriebenen Schritte in Testdisk 6.9 ausgeführt (siehe Screens).
Quick Search funktioniert auch jedoch wenn ich die Dateiliste anzeigen will passiert nichts. Ich kann dann auch im Menü weder vor noch zurück. Das Problem lässt sich nur durch schließen von Testdisk beheben.
Außerdem friert mein PC meistens ein sobald ich die Festplatte einschalte.
Während dem "Deeper Search" konnte ich für kurze Zeit auf die Platte zugreifen und mir die Daten ansehen. Jedoch nicht besonders lang da der PC dann wieder nichts gemacht hat.
Konnte auch schon ein paar Daten kopieren aber das dauerte sehr lange und somit habe ich es dann auch wieder abgebrochen.

Was soll ich jetzt am besten machen?

Gruß!
 

Anhänge

  • Screenshot 1.jpg
    Screenshot 1.jpg
    55,2 KB · Aufrufe: 130
  • Screenshot 2.jpg
    Screenshot 2.jpg
    68,4 KB · Aufrufe: 142
  • Screenshot 3.jpg
    Screenshot 3.jpg
    65,3 KB · Aufrufe: 156
Zuletzt bearbeitet:
AW: HILFE: Nach Absturz erscheint externe Platte als unformatiert

@ Travis30405

Ich habe auf dieser Partition keinen Fehler im MBR oder Bootsektor im Moment gesehen.
Setze mir mal nach Möglichkeit den Screen nach Deeper Search., ob noch was anderes gefunden wird.
Wenn ja teile einfach mal mit, ob es dieselbe Partition war, die du nach Quick Search siehst, oder noch eine zweite gefunden wird.
Grund ist, die jetzige Partition schließt ca. 8 MB vor Ende der Festplatte ab.
Sollte schon die richtige sein.


Ansonsten kannst du auch im Menü Advanced in Testdisk und bei Boot deine Daten ohne scannen listen lassen.
Versuche mal von dort zu kopieren.

Versuche mal folgendes um mehr Stabilität zu bekommen und schalte alle Hintergrundprozesse wie Virenscanner etc. ab;
Gehe auf Start / Ausführen / msconfig
Deaktiviere alles bei Systemstart.
Gehe auf den Reiter Dienste.
Setze den Haken bei Microsoft Dienste ausblenden, sonst startet Windows nicht richtig.
Deaktiviere dann den Rest.
Starte den Computer neu und melde dich im abgesicherten Modus als Admin an.

Versuche dort mal deine Daten zu kopieren, ob es dann nicht mehr hängt.
Empfehlung ist, Ordner einzeln zu markieren und zu kopieren.
Wenn kopieren wegem Fehler im Dateisystem abbrechen sollte, nehme den nächsten Ordner und versuche es weiterhin.
Sicherlich, kann kopieren auf einem beschädigten Dateisystem wegen Speicherfehler langsam werden.

Versuche es einfach.

Teile es mit.

Viele Grüße

Fiona

Teile auch mal mit, wa im Mneü Repair MFT steht.
Mache dort aber nichts und schreibe auch nichts bei Write.

Gruß Fiona
 
Hallo Fiona,

danke für deine Tipps. Werde sie nachher mal beherzigen, wenn ich wieder zuhause am Rechner bin.

Es ist kein Problem, einzelne Dateien zu kopieren. Problem ist vielmehr, daß wir hier von 1 Terrabyte an Daten sprechen, die sich auf der externen Platte befinden und ich beileibe auf den internen Platten nicht mehr den Platz habe, leider.

Problem läßt sich lösen, indem ich mir eine neue 1TByte große Platte kaufe und die Daten darauf kopiere. Nachteil: Dann habe ich 2 Platten, wovon ich nur 1 benötige und ich möchte nicht wissen, wie lange das Kopieren von 1 TByte Daten dauert.

Wie dem auch sei, ich probier es später mal aus, wie vorgeschlagen und werde mich dann nochmal melden.
 
Hallo Fiona,

habe alles so gemacht, wie du beschrieben hast.

Screen nach Advanced / Boot ist auf dem 1.Bild,
nach Repair Fat das 2.Bild (brauche dort auch nichts zu reparieren)
und Rebuild BS ist auf dem 3.Bild zu sehen (scheint auch alles ok)

Daten werden danach bei List angezeigt und ich kann sie kopieren.

Bin so langsam mit meinem Latein am Ende und weiß nicht mehr weiter.

Ein physikalisches Problem dürfte nicht vorliegen, vielmehr ist es wahrscheinlich nur die Nadel im Heuhaufen, die wir nicht finden.

Möchte auch nicht Unsummen an Geld an eine Fa. für Datenrettung ausgeben, denn dann kann ich mir gleich eine neue Platte holen.
 

Anhänge

  • 7.jpg
    7.jpg
    50,8 KB · Aufrufe: 132
  • 8.jpg
    8.jpg
    30,4 KB · Aufrufe: 177
  • 9.jpg
    9.jpg
    55,3 KB · Aufrufe: 159
Hallo Fiona,

nach langem warten zeigt mir nun das Programm die Dateiliste an und ich kann die Daten auf eine andere Platte kopieren.
Nun warte ich mal ab ob alle Daten kopiert werden können.

Danke für die Hilfe, Fiona

Gruß
 
@ Travis30405

In deinem Fall besteht verdacht, auf das Dateisystem, da der Computer hängt.
Daher besser kopieren.

@ CK1

Du kannst sicherlich deine Daten auch in Testdisk kopieren.
Mit Datenrettungssoftware mußt du es auch.
Daher im Fall benötigst du immer den Speicherplatz.

Sicherlich ist es seltsam, das in der Partitionstabelle, Bootsektor und Dateisystem keine Fehler angezeigt werden.
Auch chkdsk findet nichts.
Kann auch bei FAT kein Rechteproblem sein.
Wenn du kein Zugriff bekommst, bleibt nur kopieren.
Dabei sollte es egal sein, ob du mit Testdisk oder Datenrettungssoftware die Daten schneidest (kopierst).

Hast du die Festplatte auch mal an einen anderen USB-Port angeschlossen, oder einen anderen Computer, ob die Daten dann angezeigt werden?
Ich sehe leider keinen Fehler?

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Fiona,

ich weiß nun woran es liegt.

Durch den Komplettabsturz hat XP wohl nen kleinen Schaden genommen. Sowohl der Virenscanner als auch die externe Festplatte liefen nicht mehr.

Habe nun mal die Platte an einen anderen XP-Rechner angeschlossen und siehe da, sie läuft ohne Probleme.

Muß mich nur noch um XP kümmern, was sicherlich das kleinste aller Übel ist.

Komplette Neuinstallation ist sicher das Beste, aber auch das, was am längsten dauert, inkl. Installation der ganzen Programme. Hast du dafür vielleicht noch einen Tipp parat, z.B. XP drüber installieren oder XP irgendwie reparieren ?

Beim Virenscanner, wenn ich versuche ihn zu starten, kommt die Meldung, daß es keine zulässige Win32 Anwendung ist.

Ich danke dir trotzdem nochmal für deine hilfreichen Tipps.

Tolles Forum
 
Versuche mal den Virenscanner zu deinstallieren und erneut zu installieren.
Dazu sollte der Virenscanner und auch andere Hintergrundprozesse abgeschaltet sein.
Gehe auf Start / Ausführen / msconfig
Deaktiviere alles bei Systemstart.
Gehe auf den Reiter Dienste.
Setze den Haken bei Microsoft Dienste ausblenden, sonst startet Windows nicht richtig.
Deaktiviere dann den Rest.
Starte den Computer neu und deinstalliere den Virenscanner.
Erneut den Computer starten und versuchen den Virenscanner zu installieren.
Bei einem Fehler in der Registry, wird dieser oft nicht behoben.
Ist aber dann ein anderer Fall.
Weiter kannst du auch deine USB-Treiber im Gerätemanager deinstallieren.
Nach Neustart sollten die wieder gefunden und richtig installiert werden.

Ansonsten mache eine Reparaturinstallation.
Zuerst kommt eine Option, die fragt, ob du in die Wiederherstellungskonsole gehen möchtest.
Ist nicht gefragt.
Dann durchsucht Setup deine Festplatte nach vorhandenen Installationen.
Wenn die gefunden wird, bietet Setup dir an diese mit R drücken zu reparieren.
Das solltest du machen.
Deine Einstellungen und Daten bleiben erhalten.
Mache aber keine Neuinstallation, da Windows dann alle Einstellungen überschreiben würde.

Viele Grüße

Fiona
 
Das Deinstallieren und das erneute Installieren bringt nix. Die Fehlermeldung bleibt. Komischerweise erkennt sowohl das CD-Laufwerk als auch der Brenner keine CD's/DVD's mehr, weder leere noch beschriebene.

Werd zur Not mal Win neu installieren. Hoffe, der Defekt liegt nicht am Mainboard.
 
Zurück
Oben