Nach Treiberinstallation werden Sticks und ex. HDD nicht mehre erkannt.

Kaiton

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
73
Hallo Leute,

Zuerst einmal: Mein Gerät ist ein HP Pavilion p6-2277eg.
Ich habe gestern auf einer neuen Festplatte Windows 7 Ultimate 64x installieren müssen, und es hat super geklappt. Dann bemerkte ich aber das im Geräte Manager einige Treiber fehlen, diese waren: SM-Bus; PCI-Kommunikation, und USB-Controller.
Ich habe folgende Treiber installiert: http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/softwareCategory?os=4063&lc=de&cc=de&dlc=de&sw_lang=&product=5300148#N543 Aus dieser Seite: Die Treiberaktualisierung für den Chipsatz von Texas Instruments (nicht den Originaltreiber), Originaltreiber für Realtek Netzwerkcontroller, und dann noch dieses "Tool" von Intel: https://downloadcenter.intel.com/Detail_Desc.aspx?lang=eng&DwnldID=19597

Jetzt habe ich keine unidentifizierten Geräte im Device Manager, aber wenn ich meine ex. Festplatte aschließe, wird sie nicht mehr erkannt. Vor den Treibern wurde sie aber schon erkannt.
 

r0ck3r

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.368
Und du bist dir sicher, dass du auch die Treiber installiert hast, die zu deinem Board gehören?
Hast du dir vielleicht vorher mal die Hardware-IDs angesehen und bei Google danach gesucht, was das genau ist?

Der erste Link führt übrigens lediglich auf die Übersichtsseite.... ;)
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.690
Werden die USB-Treiber in Systemsteuerung - Programme und Features gelistet?

Wenn ja, dann deinstalliere den USB-Treiber mal von da aus. Möglicherweise ist anschließend ein reboot des System nötig/ erforderlich.

Wenn nein, du kannst die Treiber bzw. USB XHCI-Controller auch über den Geräte-Manager deinstallieren. Dabei würde ich dann auch bei Nachfrage ob die Treiber deinstalliert werden sollen, diese bejahen. Auch hier ist anschließend ein reboot des System nötig/ erforderlich.

Schließe nun deinen USB-Stick bzw. die ext. USB-Festplatte an. Werden diese nun einwandfrei erkannt?

Was ist nun im Geräte-Manager zu sehen? Sind dort irgendwelche unbekannten Geräte? Welche mit Frage-/ Ausrufezeichen versehen? Oder wo Treiber fehlen?
 

Kaiton

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
73
@ r0ck3r
Ja, es ist zwar nur eine Übersichtsseite, aber es sind die Treiber die HP selbst zu dem Mainboard aufführt :/

@ AdoK
Bei den Programmen wurde nur der von Texas Instruments aufgelistet. Jetzt sieht der Geräte Manager so aus: 77a11bfa2f.png

Danke schonmal für die schnellen Antworten! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.690
Für die unbekannten Geräte/ Komponenten über den Geräte-Manager und via eines Rechtsklick auf das jeweilige Gerät/ jeweilige Komponente und via Eigenschaften, weiter über Details, weiter über Eigenschaft und Hardware-IDs diese in Erfahrung bringen. Die Hardware-ID in die Suchmaschine kopieren und schon sollte man mind. Hersteller und Modell-/ Verkaufsbezeichnung in Erfahrung bringen können.

Als Alternative gibt es noch PCI-Z. Das listet einem alle via PCI(e) angeschlossenen Geräte auf.
 
F

FireW

Gast
Versuch mal Slim Drivers, der sagt Dir welche Treiber fehlen. Die Demo ist allerdings langsam!
 

Kaiton

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
73
Okay, ich bin jetzt zuhause und hab meine Festplatte an meinen eigenen PC gesteckt, jedoch wird sie hier auch nicht erkannt. Ich denke es hatte dann nichts mit den Treibern zutun, die ich auf den PC meines Vaters installiert habe, obwohl: Kann es sein, dass durch die Treiberinstallation irgendwas mit meiner Festplatte passiert ist?f3a1bfd6dc.png Was für ein Mist. Ich habe versucht es an verschiedenen Ports anzuschließen, und durch die Vibration und das Licht, merke ich, dass die Festplatte funktioniert.

In der Laufwerkverwaltung ist sie auch nicht gelistet.

Okay ich korrigiere, sie funktioniert am Anfang, und dann nicht mehr; sprich die Vibration hört auf aber das Licht bleibt an.
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.690
Und hast du das jetzt bereits mit der/ den Hardware-IDs gemacht wie schon weiter oben geschrieben?

Wenn nein, wundert es mich nicht, dass keine HDD an dem Anschluss/ den Anschlüssen gefunden wird/ wurde.

Denn i.d.R. findet man über die Hardware-IDs auch die Bezeichnung und sehr oft darüber/ damit auch einen Download von Treibern.
 

Kaiton

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
73
Ich glaub es gibt ein Missverständnis. Das mit den Treibenrn und Neuinstalltion war ein ganz anderer PC. Ich bin jetzt an meinem eigenen PC, da wo die Festplatte seit Monaten ohne Probleme funktioniert hat, jetzt funktioniert sie aufeinmal nicht mehr. Ist sie etwa durch Transport oder so kaputt gegangen? Ich hoffe nicht : |
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.690
Das hättest du dann auch mal ganz klar und eindeutig so formulieren sollen ... wir können ja nicht ahnen, dass es sich um 2 völlig verschiedene PCs handelt.

Wie ist die HDD angeschlossen USB oder eSATA? Via eSATA sollte man auch via CrystalDiskInfo darauf zugreifen können um die S.M.A.R.T.-Werte auslesen zu können. Via USB geht das i.d.R. jedoch nicht.

Via der S.M.A.R.T.-Werte kann man evtl. sehen ob die HDD evtl. irgendwelche Probleme hat oder nicht.
 

Kaiton

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
73
Jo, tut mir Leid, ich bin einfach müde, weil ich das Wochende über mit dem anderen PC zutun hatte, dann ist mir jetzt selbst die Festplatte abgeschmiert. Nee, sie ist regulär über USB angeschlossen. Was meinst du mit eSATA? Beduetet das, dass ich sie aufmachen soll und direkt ans Mainboard via SATA anschließen soll? Wonach klingt das denn für dich/euch, wenn die Festplatte nach enigen Minuten nicht mehr arbetiet und nur noch das Licht an ist?
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.690
Die ext. HDD nur dann öffnen, wenn auf der ext. HDD keine Gewährleistung/ Garantie mehr ist und du dir ggfs. durch das Öffnen dir die Gewährleistung/ Garantie verwehrst.

Sollte es eine selbst zusammengesetzte ext. HDD aus Gehäuse und HDD sein, kannst du sie öffnen und die HDD intern am PC anschließen. Dann sollte man auch via CrystalDiskInfo Zugriff auf die S.M.A.R.T.-Daten haben. Davon dann ein Screenshot erstellen und im nächsten Beitrag hochladen.
 

Kaiton

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
73
Okay, ist keine Garantie drauf. Okay, heute komme ich nicht mehr dazu, ich werds aber so bald wie möglich machen. Danke Leute :)
 
Top