SD Karte nur nach manueller Treiberinstallation erkannt

florder

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
24
Liebe Leute!

Mein Lenovo X380 Yoga zickt leider schon wieder...
Ich habe das Problem, dass der Realtek-Kartenleser eine eingeschobene Micro-SD Karte erst erkennt, wenn ich den Kartentreiber im Gerätemanager neu installiere. Wird die Karte ausgeworfen und neu eingeschoben, beginnt das Spiel wieder von vorne. An der Karte liegt es nicht, mit externem Reader wird sie problemlos erkannt und auch andere Karten bergen das gleiche Problem. Habe es schon mit Treibern von der Lenovo Homepage und auch mit Windows Update versucht, jedoch keinen Erfolg gehabt. Nur manuelles 'Aktualisieren' des Treibers im Geräte-Manager (auch wenn quasi der selben Treiber erneut installiert wird) lässt den Reader die Karte erkennen. Dabei ist es egal, ob ich besagten Treiber für 'Realtek PCIE CardReader Version 10.0.17134.21307' mit Datum 08.06.18 oder 11.10.18 installiere, beide funktionieren.
Kann sich jemand irgendeinen Reim darauf machen? Könnte man im Notfall auch ein Skript erstellen, mit dem ich die Treiberinstallation per .exe ausführen kann, wenn ich eine Karte verwenden möchte und mir somit die Menüfummlerei erspare?

Danke euch und liebe Grüße
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.824
Ich persoenlich wuerde das Problem an den Support von Lenovo rueber reichen.
Was ich so von Dir lese, scheint das Teil neu zu sein.

Und seit wann geht das nicht mehr?

Sag jetzt nicht "seit gestern". Ich meine nach welchem Ereignis aka Windows-Update, Lenovo-Update, Softwareinstallation, Runtergefallen, Wasser drueber geschuettet. ;)

BFF
 

florder

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
24
Werde ich mal versuchen!
Das Problem besteht seit der Inbetriebnahme des Geräts, also schon immer, so lange hab ich den Laptop noch nicht. Ursprünglich lief das Gerät mit MS Dos, aber ich habe Windows 10 ohne jegliche Probleme installieren können. Alle anderen Schnittstellen laufen problemlos.
 
I

IT_Nerd

Gast
durchaus interessantes Szenario, scheinst da nicht allein mit dem Problem zu sein - mal vorab die Frage wie die jeweiligen SD`s von dir ausgeworfen wurden -via sicheres Entfernen oder bloß abstöpseln? Wenn dieses Realtek-Teil anfängt zu zicken (=Karten werden nicht mehr erkannt) und du startest das System neu, wie stellt sich das Ganze dann dar?

Wäre auch mal interessant zu erfahren welchen Status der Gerätemanager konkret über dieses Device vermeldet wenn nach dem Auswerfen keine weitere Karte mehr akzeptiert wird. Vielleicht da mal prüfen ob da -evtl. auch unter ausgeblendete Geräte- irgendwelche "Orange Triangles /Questionmarks" bzw. doppelte Geräte auftauchen.

Windows 10 schon klar, welche Version genau (1709,1803, 1809 ??)

Gruß

IT-Nerd
 

florder

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
24
Ich entferne die Karten immer sicher, bei Neustart genau gleiches Verhalten. Windows läuft mit Version 1809. auch im Geräte-Manager bisweilen nichts auffälliges, das Gerät 'funktioniert einwandfrei'...
Was mir aber aufgefallen ist, dass in Geräte-Manager'menü' des Kartenlesers im Reiter Ereignisse im Infofeld diese Meldung steht:
Das Gerät "PCI\VEN_10EC&DEV_522A&SUBSYS_506D17AA&REV_01\00000001004CE00000" erfordert weitere Installationen.

Beim Klick auf 'Alle Ereignisse anzeigen' zeigen sich mir ein paar Details (siehe Bild). Jedes Mal wenn ich den Treiber installiere bekomme ich die drei Meldungen, die zur selben Zeit kommen (in dem Abbild 12:51). Dabei ist eben diese eine Fehlermeldung. Googlesuche brachte leider kein Ergebnis bis jetzt.
Anmerkung 2019-01-06 130319.jpg
 
I

IT_Nerd

Gast
Diese verwirrende Meldung ist eher informativer Natur und im Zusammenhang mit den Folgemeldungen zu sehen. Von daher schau dir noch mal die Einträge für den Kartenleser im GM unter "Ereignisse" an.

Bin eigentlich eher der Ansicht, der Treiber wird nicht richtig installiert/migriert -möglicherweise spielt da diese oem74.inf eine Rolle - wir werden sehen.

Unter Ereignisse sollte etwas in der der Art

-Treiberdienst hinzugefügt

-Gerät ist installiert (Eintrag mit aktuellstem Timestamp)


auftauchen.

Zu dieser Event ID 411 konnte ich auf die Schnelle nichts von Bedeutung finden

Die SD Karte einfach mal aus dem Slot herausziehen, wäre mal ein Versuch wert zu sehen was passiert

Gruß

IT_Nerd
 

florder

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
24
Wenn ich die Karte einfach aus dem Slot ziehe, geschieht zuerst einmal nichts, die Karte wird immer noch angezeigt und ich kann sie sogar öffnen. Wenn ich aber versuche, Dateien auf die Karte zu kopieren, kommt klarerweise eine Fehlermeldung und der Eintrag verschwindet. Auch wenn ich die Karte dann auswerfe, verschwindet sie natürlich.
Die Treiber von der Lenovoseite hab ich natürlich schon probiert, hat aber nicht geholfen.
Im Anhang noch ein Bild von der Standardereignisseite!
sdreader_1.PNG
 
I

IT_Nerd

Gast
hallo@Florder

Zunächst mal danke fürs Feedback! Vermute mal diese oem74.inf als Verursacher -falls du die mal bei Gelegenheit hier im Forum für uns verfügbar machen könntest.. Die Event Entries vom GM sind nicht wirklich toll/widersprüchlich - morgen gerne mehr, Wecker geht um 6.15 UHR..
 
I

IT_Nerd

Gast
hallo@Florder

Erstmal Danke für den Upload. Hab mir die OEMXX.INF noch nicht angeschaut –mein Arbeitstag hat erst eben sein Ende genommen. Von Lenovo hab ich gestern noch DriverVer=06/08/2018,10.0.17134.21306 gezogen –das Ganze stellt einen Pseudo 64-bit Treiber dar, der im Windows 32-Bit Subsystem (WOW) ausgeführt wird. Stellt eigentlich einen Windows 7 Treiber dar. Soll uns nicht weiter kümmern.

Bevor wir nun zur Deinstallation dieses Card-Readers schreiten müsste ich erst die beiden INF sichten, das Original nennt sich RtsPer.inf, die Binary (Kernelteiber der diese Meldungen mit der Event ID 411 verursacht) RtsPer.sys.

Du könntest mal dieses Szenario nachstellen (Auswerfen –wie auch immer) und dann im GM checken ob der Realtek Ausrufezeichen aufweist. Bitte vorher/nachher jeweils mal im Disk Managment prüfen ob der SD-Karte ein LW-Buchstabe zugewiesen wird.

Reine Deinstallation via GM wird hier nix nützen, nach Neustart dürfte das Gerät wieder da sein. Werde jetzt gleich überprüfen ob und inwieweit diese beiden INF`s in Zusammenhang stehen, evtl. müssen in der Registry Schlüssel manuell gelöscht werden..

Melde mich dann später

IT_Nerd
 

florder

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
24
Vielen Dank schon mal für die ganze Mühe!

Hab das ausprobiert, also Karte rein-Treiber installiert-Karte wurde erkannt, mit Laufwerksbuchstaben-Karte ausgeworfen und entfernt-scheint nicht mehr als Laufwerk auf und keine Fehlermeldungen...also eigentlich ganz normal.

Deinstalliert und entfernt hatte ich das ganze Gerät schon mal, hat leider auch nichts gebracht...

Bei den Systeminformationen in 'Softwareumgebung' - 'Systemtreiber' beim Realtek Treiber (rtsper) bei Startmodus 'manuell' und bei Fehlersteuerung 'ignorieren'. Könnte es damit vielleicht etwas zu tun haben? Ändern kann ich diese Einstellungen zumindest in diesem Menü nicht...
sysinfo.PNG
 
I

IT_Nerd

Gast
hallo@Florder

bevor du die Braut küssen darfst noch eine Frage für heute Abend: vor mir liegt ein PDF mit den SPecs von deinem ThinkPad X380 Yoga. Diese optionale Komponente ==> Smart card reader (mutually exclusive with NFC iss die bei dir vorhanden?

IT_Nerd
 

florder

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
24
Da mein Gerät NFC hat, wird der Smartcard Reader nicht verbaut sein. Der Slot, wo die Karte rein sollte ist meiner Art Dummy verschlossen, der sich nicht entfernen lässt. Ich find auch im Gerätemanager nichts davon.
Ergänzung ()

Hab jedoch unter den Systemtreibern einen 'Treiber für SD-Speicherport' gefunden, der nicht gestartet wurde und nicht ausgeführt wird. Bringt diese Info etwas?
sysinfo sddriver.PNG
 
I

IT_Nerd

Gast
hallo@Florder

Nehme das einfach mal so zur Kenntnis. NFC ja, Smart Card Reader nein, ja wie jetzt? Falls es im Geräte Manager keinen Eintrag zu diesem Smart Card Reader gibt (plz- nur dann) -aus den geposteten Screenshots konnte ich jedenfalls nichts dergleichen entnehmen- begib dich bitte mal in den demselbigen -die beiden Realtek Einträge jeweils löschen (=Deinstallieren), dann im Verzeichnis %WINDIR%\Inf die beiden OEMSXX.Inf -16 und 74 löschen-Registry-Einträge lass ich mal beiseite -danach Neustart.

Hier scheint ein Fall vom "doppelten Lottchen" vorzuliegen -die Treiber für den Kartentreiber sind anscheinend gleich zwei Mal installiert worden und "beißen" sich sozusagen gegenseitig (ein älterer Treiber sowie der einigermaßen aktuellste -nämlich 10.0.17134.21306. Nach Anmeldung bitte mal das aktuelle Lenovo Treiberpaket aufrufen und installieren. Bei Problemen melde dich einfach hier im Forum..

Gruß

It_Nerd
 

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.449
dann im Verzeichnis %WINDIR%\Inf die beiden OEMSXX.Inf -16 und 74 löschen-Registry-Einträge lass ich mal beiseite -danach Neustart.
Und das würde ich gleich mal bleiben lassen! Dafür gibts in der administrativen Eingabeaufforderung das Tool Pnputil, das diese Treiber vollständig entfernen kann. Mit den Befehlszeilen Pnputil -delete-driver oem16.inf -force und Pnputil -delete-driver oem74.inf -force lassen sich die Treiber vollständig deinstallieren.
 

florder

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
24
Leider gibts schlechte Nachrichten...
Hab es mit den Befehlszeilen von areiland probiert, Treiberpakete wurden erfolgreich gelöscht und dann der Treiber von der Lenovoseite installiert, leider keine Besserung - selbes Verhalten. Hab den Kartenleser im Gerätemanager deinstalliert und Treiberdaten gelöscht und nochmal über das Lenovo Updatetool versucht, wobei dieses wahrscheinlich auch nur den gleichen Treiber installiert hat, hat auf jeden Fall auch nichts gebracht. Gibt es sonst noch irgendeine Möglichkeit, alle Treiber, Software, etc. zu deinstallieren? Evt. hängen noch irgendwo Überreste von Treibern rum? Hängt es vielleicht irgendwie mit diesem 'rtsper' zusammen, dass dieses nicht gestartet wurde? Oder könnte der SD-Hostcontroller irgendetwas damit zu tun haben?
 
I

IT_Nerd

Gast
hallo@Florder

Bad News? Alles halb so wild. Manche Szenarien lassen sich halt nicht im Level 100 (Basic) lösen.

Besorg dir mal DevManView, ggf. deutsche Übersetzung.

http://www.nirsoft.net/utils/device_manager_view.html

Der Kartentreiber sollte installiert sein.

Prog starten, HTML-Output anfertigen (View > HTML Report -All Items)

Danach bitte mal die Ereignisanzeige aufrufen. Benutzerdefinierte Ansichten > Administrative Ereignisse > Rechtsklick >Alle Ereignisse [..] speichern unter…
EVTX erlaubt mir eine schnellere/komfortablere Auswertung.

PnPUtil, kam das bei dir zum Einsatz?

Syntax (CMD): pnputil /delete-driver oemX.inf [X anpassen]

Falls Windows zickt /force hinten anhängen.

Sollte etwas so aussehen:
################################################################
C:\Program Files (x86)\Windows Kits\10\Tools\x64>pnputil /delete-driver oem1.inf

Microsoft-PnP-Hilfsprogramm

Das Treiberpaket wurde erfolgreich gelöscht.

C:\Program Files (x86)\Windows Kits\10\Tools\x64>
################################################################

Das Treiberpaket selbst ist ok. INF-Parser/Driver Verifier ohne Fehler.

Bin mal gespannt..

IT_Nerd
 

florder

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
24
Hab alles mit dem Microsoft-PnP-Hilfsprogramm deinstallieren können.

Hier der HTML Bericht: file:///D:/Daten/Downloads/DevManView/report.html
Und das Ereignisprotokoll: https://drive.google.com/file/d/1dQfNfddJLLYcQQHpdg76crFCJiKQeGNo/view?usp=sharing

Hab mich nochmal dem SD-Hostcontroller gewidmet, auf meinem PC waren gleich drei Treiber dafür installiert und scheinen jetzt neuerdings jeweils mit Rufezeichen im Gerätemanager auf...
 
Top