Nachfolger zum Superlux HD681

capo316

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
438
Ich nutze den Superlux HD681 inkl. Velour-Polstern nun seit ca. einem Jahr. Der Kopfhörer hatte also lange genug Zeit sich zu dehnen und ich habe ihn auch überdehnt mit einem Bücherstapel. Leider ist er mit trotz Velour-Polsten viel zu unkomfortabel. Er drückt nach kurzer Zeit ziemlich und die Ohren werden extrem warm, einfach unkomfortabel.

Ich hatte als Nachfolger an den EVO gedacht, aber der dürfte ja von der Bauweise her ähnlich sein.

Ich benutze die KH's fast ausschließlich zum Counter Strike zocken!
Der Nachfolger darf auch gern in einer anderen Preisklasse liegen solange der Tragekomfort stimmt.
 

Zakhar

Newbie
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2
Ich nutze zur Zeit auch einen Superlux 681 EVO und hatte vorher den alten. Bei dem alten war mir das Kopfband irgendwann gebrochen. Ich kann dir nur sagen, dass der neue Superlux meiner Meinung nach, noch einmal ein Stück besser klingt. Der alte hatte in den höhen immer "harshe" Töne dabei die mir unangenehm waren.
Ich benutzen den EVO ebenfalls fürs Zocken und habe mir ein Mirko angebaut.

Zum Tragekomfort kann ich nur so viel sagen das ich den KH den ganzen Tag tragen kann. Ich hatte allerdings auch mit dem alten keine Probleme beim Tragekomfort.

Ein freund von mir hat den Beyerdynamic DT770 dieser ist natürlich sehr gut, aber mir den Aufpreis für die Klangverbesserung nicht wert.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.817
Da hilft nur probieren. Ein Kopfhörer anderer Bauart z.B. offen bewirkt natürlich auch Wunder.
 

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
Das ist quasi das Gleiche.

Falls du einen Media Markt, Saturn o.ä. in der Nähe hast, kannst du dort mal vorbeischauen und ein paar Höher ausprobieren, denn das ist tatsächlich sehr individuell.
 

LeCauchemare

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
653
den Tragekomfort ist eine sehr individuelle Sache.
Ich habe mit meinem HD681 gar keine Probleme.

Ich habe aber beide Kopfhörer und persönlich finde ich den HD681 besser als den EVO. Der EVO klingt für meinen Geschmack zu dumpf und ist basslastiger. HD681 ist dagegen viel ausgewogener. was ich beim EVO aber besser finde ist das austauschbare Kabel.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.817
Zwischen offen und halboffen liegt ein enormer Unterschied. Offene benötigen viel weniger Anpressdruck, was sich entsprechend auf den Tragekomfort auswirkt. Außerdem schwitzt man darunter deutlich weniger. Es hat natürlich auch "Nachteile", bei geschlossenen Kopfhörern ist man isoliert und der Bass ist in der Regel (unnatürlich) stärker.
 
Zuletzt bearbeitet:

M-X

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.793

Reziel

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.110
Halboffen ist nur Marketing mehr nicht ob offen oder halboffen beide sind gleich offen wie ein Scheuentor. Die frage ist wieviel willst du ausgeben. Ich hatte auch mal denn HD681B und nun meinen Fidelio X1. Beim Superlux fand ich das Plastikkopfband nach einer Zeit sehr unangenehm denn Fidelio X1 bemerke ich selbst nach mehreren Stunden nicht meinen Focal Spirit One S merke ich erst nach ca. 3 Std ein drücken an denn Schlefen und das als Brillenträger.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.817
@ M-X
Umpf. Es sollte natürlich heißen, "bei geschlossenen Kopfhörern". Ich werde dies korrigieren.

@ Reziel
Halbgeschlossene sind eher geschlossen, als dass sie offen sind.
 

Xepha

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
331
Einen wirklichen unterschied zwischen Offen und Halboffen gibt es eigentlich nicht. Das bei einem Halboffenen der Anpressdruck generell größer oder kleiner sein soll, ist auch Quatsch.

@TE
Ich hatte mit meinem Superlux auch Probleme beim Tragekomfort. Aber nicht beim Anpressdruck sondern eher bei den Polstern. Der äußere Teil meiner Ohren hat immer sowohl gegen den Rand der Velourpolster, die sowieso ziemlich hart sind, gedrückt, als auch auf die Stoffverkleidung über dem Treiber, weil die Polster auch nicht besonders tief sind. Außerdem wurde mir unter meinem Evo immer ziemlich warm.
Ungefähr in der Preisklasse des Evos liegt img Stageline 6800, den ich momentan auch benutze. Er spielt deutlich besser als die Superluxe und ist auch viel besser verarbeitet. Dafür ist er ziemlich neutral mit einem teils gemeinen Höhenpeak aber gerade wenn du wie CS spielst, ist die neutrale Abstimmung vom Vorteil. Aber genau die vier Punkte, die mich an dem Komfort vom Evo gestört haben, macht der Takstar besser. Er hat weicher Polster, die vom Durchmesser her größer und tiefer sind und unter ihm ist es nicht so warm.
 

capo316

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
438
Der Stageline hört sich interessant an!
Ich werfe nochmal die deutlich teureren DT 990 Pro und Sennheiser 598 in den Raum. Wie sieht es mit denen aus?
Wie gesagt, eigentlich fast nur für Counter Strike benutzt.
 

Reziel

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.110
Die beyers haben einen super Tragekomfort sie werden oft auch Ohrensofas genannt der Senni ist von der Klangqualität sein Geld nicht wert. Für CS würde ich noch denn AKG K612 rein werfen einfach mal in einen gut Sortierten Hifi Laden gehn und testen welcher besser zu dir passt.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.817
Die Sennheiser sind in den Höhen "gekappt". Das macht sie angenehm bei längerer Verwendung, da sie niemals kreischend sind. Ist aber, wie immer, eine Frage des Geschmacks ob man das mag.
 

capo316

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
438
Die Sennheiser sind in den Höhen "gekappt". Das macht sie angenehm bei längerer Verwendung, da sie niemals kreischend sind. Ist aber, wie immer, eine Frage des Geschmacks ob man das mag.
Ich bin mir nicht sicher ob ich sowas überhaupt höre, für mich hat selbst der Superlux schon einen sehr sehr guten Sound.

EDIT: Reicht meine Xonar DG für den Stageline und den 990 Pro aus?
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.817
Ich weiß leider nicht, welche Klangcharakteristik dein Superlux aufweist, der Sennheiser kann da was ganz anderes sein. Solltest du dich für den Sennheiser interessieren, greif zum 558er Modell, das ist quasi identisch zum 598er und kann mit fünf Minuten Arbeit zu einem 598er umgebaut werden.

Ich sehe da keine Probleme, warum deine Xonar DG mit den genannten Kopfhörern nicht laufen sollte.
 

Xepha

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
331
Den Sennheiser würde ich aber wirklich nur nehmen, wenn er dir von dem Sounding wirklich 100 Prozent zusagt. Alle Sennis unter 600/650 sind für ihren Preis nicht so das gelbe vom Ei. Für den Takstar reicht die DG locker aus. Für den 990 reicht sie auch, holt aber nicht alles aus ihm raus.
 
Top