Nagelneue externe Platte in ICY BOX lässt sich nicht formatieren/nutzen

Master-of-Magic

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
34
Hallo zusammen,

ich habe mir eine ICY BOX (ICY BOX IB-366StU3+B 3.5") gekauft, um meine frisch gekauften 4TB WD-RED Platten (WD40EFRX) zu checken ob sie noch vom LCC Bug betroffen sind, bevor ich sie in mein ebenfalls frisch gekauftes NAS einsetze und nutze.
Wenn ich die Platte jetzt aber in der ICY BOX per USB 3.0 an den Laptop anschließe, wird sie scheinbar nicht richtig erkannt und lässt sich nicht initialisieren, online bringen oder formatieren.
Die Datenträgerverwaltung erkennt das Laufwerk als "Wechselmedium - Kein Medium". Diskpart spuckt dazu noch folgendes aus:
Code:
DISKPART> list disk

  Datenträger ###  Status         Größe    Frei     Dyn  GPT
  ---------------  -------------  -------  -------  ---  ---
  Datenträger 0    Online          698 GB      0 B        *
  Datenträger 1    Kein Medium        0 B      0 B

DISKPART> select disk 1

Datenträger 1 ist jetzt der gewählte Datenträger.

DISKPART> detail disk

ICY BOX IB-366StU3+B USB Device
Datenträger-ID: "00000000"
Typ   : "USB"
Status : "Kein Medium"
Pfad   : "0"
Ziel : "0"
LUN-ID : "0"
Speicherortpfad : "UNAVAILABLE"
Aktueller schreibgeschützter Zustand: Nein
Schreibgeschützt  : Nein
Startdatenträger  : Nein
Auslagerungsdatei-Datenträger  : Nein
Ruhezustandsdatei-Datenträger  : Nein
Absturzabbild-Datenträger  : Nein
Clusterdatenträger : Nein

Es sind keine Volumes vorhanden.
Die Smartmontools sagen quasi dasselbe:
Code:
> 'smartctl-nc.exe' -d scsi -H -i -A -l error -l selftest 'pd1'
smartctl 5.43 2012-06-30 r3573 [i686-w64-mingw32-win8(64)] (sf-5.43-1)
Copyright (C) 2002-12 by Bruce Allen, http://smartmontools.sourceforge.net

Vendor:               ICY BOX 
Product:              IB-366StU3+B    
Revision:             0   
Logical Unit id:      0x5000000000000001
Serial number:        210987654321
Device type:          disk
Local Time is:        Sat Mar 28 23:42:41 2015 MZ

NO MEDIUM present on device
Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen könnte oder was ich falsch mache?
Ich könnte die Platten zwar auch einfach ins NAS stecken (oder per SATA in einen Rechner) und direkt formatieren, aber mir geht's ja ums Prinzip mit externem Gehäuse.
Außerdem weiß ich nun nicht, ob die Platten einfach nicht über USB initialisiert werden können oder ob die ICY BOX Mist ist :(
 

Annemumu

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
533
Hast Du schon mal in der Datenträgerverwaltung nachgeschaut ob sie überhaupt aktiv ist

PS.: Deine Idee sie kurz mal in ein Rechner einzubauen ist net falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Master-of-Magic

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
34
Wie gesagt, in der Datenträgerverwaltung taucht sie zwar auf, aber eben als "Wechselmedium - Kein Medium". Dementsprechend fehlen auch die normalen Datenträgerkommandos.

USB 2.0 bzw. alle anderen USB Ports am Laptop hab ich schon durch - kein Unterschied.

Einen Rechner oder zweiten Laptop hab ich gerade leider nicht zur Hand, aber ich will sie ja über die ICY BOX verwenden können.
 

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
Läuft die Festplatte denn überhaupt an?

Das Gehäuse wurde in der aktuellen c't erfolgreich mit einer 8-TB-Platte getestet, also die Kapazität an sich wird's wohl nicht sein.
 

Master-of-Magic

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
34
Läuft die Festplatte denn überhaupt an?

Das Gehäuse wurde in der aktuellen c't erfolgreich mit einer 8-TB-Platte getestet, also die Kapazität an sich wird's wohl nicht sein.
Hm, das ist ein guter Punkt. Ich hatte noch nie Red-Platten und kann daher nix über die Lautstärke sagen. Aber ich habe das Gefühl, dass da nix anläuft - das Gehäuse ist absolut ruhig. Die LED vorne blinkt einmal kurz lila (d.h. Festplattenzugrif) und bleibt dann einfach blau (d.h. Strom ist da). Aber ich glaube fast die Platte läuft garnicht an ... zumindest hör ich rein garnix.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.097
ich habe mir eine ICY BOX (ICY BOX IB-366StU3+B 3.5") gekauft
Das Teil ist schon recht alt, schau mal ob es ein FW Update gibt.

meine frisch gekauften 4TB WD-RED Platten (WD40EFRX) zu checken ob sie noch vom LCC Bug betroffen sind, bevor ich sie in mein ebenfalls frisch gekauftes NAS einsetze und nutze.
Das ist kein Bug sondern ein Feature und soll Energie sparen, weil im Unload die Köpfe geparkt werden und ein Teil der Elektronik deaktiviert wird, was so grob ein Watt spart.

Bei neuen Red müsste der Unload Time auf 300s voreingestellt sein, bei den ersten Red war er ganz deaktiviet, dann war eine zeitlang der Default 8s und jetzt müssten es 300s sein.

FÜr die WD Red kann man den LLC Timer mit diesem Tooll einstellen. Ansonsten kann man es auch mit dem alten WDIDLE3 probieren (funktioniert nur unter DOS, nicht in einer Eingabeaufforderung unter Windows), welches aber nicht für die neuere WD zugelassen ist. Bei meiner WD Red 3TB von Ende 2013 hat es trotzdem funktioniert den damit zu dekativieren.
 

Master-of-Magic

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
34
Ok, mittlerweile bin ich schlauer. Windows hatte Recht mit "kein Medium". Scheinbar ist eine der Platten kaputt - die zweite läuft nämlich hörbar an und ist dann auch nutzbar. Und nach etlichen rumprobieren mit den smartmontools bin ich auch endlich durch den USB-Controller an die Plattenwerte gekommen. Die SMART-Werte der ICY-BOX sind nämlich etwas ... mager :D

Das Teil ist schon recht alt, schau mal ob es ein FW Update gibt.
Wus? Und ich dachte ich hab 'ne gute gekauft, weil sie USB3.0 und SATA3 Support hat ... jedenfalls find ich keine Firmware für das Teil ...

Das ist kein Bug sondern ein Feature und soll Energie sparen, weil im Unload die Köpfe geparkt werden und ein Teil der Elektronik deaktiviert wird, was so grob ein Watt spart.
Sorry, hab mich undeutlich ausgedrückt. Ich weiß schon was das ist, aber ich wollte eigtl. primär nachschauen, auf welchen Wert der eingestellt ist, bevor ich Daten draufschaufel. Meine Notebook-Platte (HGST HTS721075A9E630) hat nämlich scheinbar genau das Problem auch, nur dass ich da bisher kein Tool gefunden hab, um das nachzuprüfen oder einzustellen :(
Das aktuelle WD-Tool hab ich schon gefunden, wobei das so klingt, als würde es einfach irwas updaten und nicht den aktuellen Wert anzeigen. Wdidle3 ist mir eigtl. zu aufwändig (und unsicher), zumal ich dir zustimme das 300s hinkommen könnten. Zumindest schaltet sie nach ca. 5-10min ab.
 

Master-of-Magic

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
34
Ok, nun bin ich wirklich verwirrt. Ich habe ja 2 Platten gekauft.
Platte #1 hat wie oben erwähnt im Gehäuse nicht funktioniert und läuft nicht an. Ich ging daher davon aus, dass sie defekt ist.
Platte #2 funktioniert in der ICY BOX einwandfrei, läuft an, wird erkannt und lässt sich formatieren. Mein Eingangsproblem bezog sich also nur auf Platte #1.

Jetzt hab ich einfach mal beide Platten in mein DS215J eingebaut und siehe da: beide funktionieren als ob nix wär. SMART-Werte werden vom NAS auch ausgelesen und sind in Ordnung.


Wie kann das sein? Spinnt die Platte? Oder die ICY BOX? Und vor allem: Sollte ich die Platte trotzdem umtauschen obwohl das NAS sagt, alles i.O.?

Nachtrag: Beide Platten sind baugleich, aus der gleichen Serie und unterscheiden sich nur minimal in den letzten 3 Stellen der Seriennummer.
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag bzgl. gleichen Platten)
Anzeige
Top