NAS automatisch ansteuern

TobiasVetter

Newbie
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6
Hallo Forum,
ich habe mal eine Frage:

Habe in meinem Büro 3 Computer am laufen:
2 x mit Win XP Sp3
1 x mit Win 7

In erster Linie geht es um die zwei XP Rechner.
Rechner A ist mit einem Kabel am Router angeschlossen.
Rechner B wird über WLan betrieben.

Die Netzwerkfestplatte wurde auf beiden Rechnern gleich eingerichtet.

So nun das Problem:
Programm X soll die Kundendaten von der Netzwerkfestplatte holen.
Auf Rechner A kein Problem.
Auf Rechner B wird mir jedoch gesagt das der Zugriff auf die Festplatte nicht funktioniert.
Wenn ich jetzt aber manuell auf die NAS drauf geh ( also einen Ordner öffne ) und danach in meinem Programm arbeiten will geht es.

Ich habe in zahlreichen Forenbeiträge diesen Batch gefunden.

PHP:
@echo off
echo Die Netzwerkfreigaben werden verbunden
:Router
ping 192.168.X.YY -n 1 >nul
if errorlevel 1 goto :Router1
:NAS
ping 192.168.X.YY -n 1 >nul
if errorlevel 1 goto :NAS
echo Laufwerk z: Die NAS ist erreichbar!
net use z:\\192.168.X.YY\Ordner Name/PERSISTENT:NO >nul
:exit
exit
:Router1
echo Der Router ist nicht erreichbar!
goto :Router

:NAS
echo NAS ist aus!
goto :exit

Leider habe ich danach immer noch das gleiche Problem.

Gibt es die Möglichkeit, dass ein Tool etc. den Netzwerkordner automatisch öffnet und schließt, nachdem der PC gestartet wurde?

Danke schon einmal für eure Hilfe.
 

razzy

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
877
Beim verbinden mit dem Netzlaufwerk, gibt es eine Option, dass dieses Laufwerk automatisch wieder eingebunden wird.

Habe ich bei mir auch so. egal ob die NAS an oder aus ist
 

LieberNetterFlo

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.269
ich hab bei mir sowas auch, sieht dann so aus

net use \\10.10.10.5 /user:USER PASSWORD /persistent:no

also ich authentifiziere mich auf dem Rechner 10.10.10.5 ohne jedoch ein bestimmtes Laufwerk anzubinden. Vielleicht geht das bei dir auch?
 

SaxnPaule

Commodore
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.748
Netzwerklaufwerk beim Start wiederverbinden.

Wenn das NAS nicht erreichbar ist, erschint unten rechts auf dem Bildschirm der kleine Balloon Tipp. Dieser lässt sich über die Registry deaktivieren.

Zusätzlich noch ein kleines Script in den Autostart legen, welches sich um die Verbindung zum NAS kümmert.

Code:
:start
if exist G:\ (
	echo bereits verbunden
	goto :end
)	
if NOT exist G:\ (
	echo verbinde Laufwerk
	net use G: \\192.168.0.14\Storage
	echo warte 10 Sekunden
	ping 127.0.0.1 -n 10
	goto :start
)	
:end

Musst natürlich IP und Laufwerksbuchstaben anpassen.

Bei dieser Methode musst du auch keine Nutzerinformationen mit wegschreiben, da diese ja bereits in der Netzverbindung gespeichert sind. Auch wenn diese beim Start nicht wiederhergestellt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

TobiasVetter

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6
Beim verbinden mit dem Netzlaufwerk, gibt es eine Option, dass dieses Laufwerk automatisch wieder eingebunden wird.

Habe ich bei mir auch so. egal ob die NAS an oder aus ist

Danke für die Antwort, den Haken habe ich auch gesetzt, das Netzwerk wird auch angezeigt.
Ich selber kann auch über den Explorer auf das NAS drauf.
Nur das Programm nicht. Hier geht es erst wenn ich einmal über den Explorer einen Ordner auf der NAS öffne.
 

TobiasVetter

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6
...

Code:
:start
if exist G:\ (
	echo bereits verbunden
	goto :end
)	
if NOT exist G:\ (
	echo verbinde Laufwerk
	net use G: \\192.168.0.14\Storage
	echo warte 10 Sekunden
	ping 127.0.0.1 -n 10
	goto :start
)	
:end

...

Leider frägt er mich jetzt bei einem neustart ob die vorhandene Verbindung überschrieben werden soll.
Hier muss ich entweder j / n eingeben.
So soll es aber nicht sein.
Er Pingt eine weile und die .bat läuft und läuft.

Auf die NAS kann ich über das Programm jedoch immer noch nicht zugreifen.
 

SaxnPaule

Commodore
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.748
Du verbindest dir über Windows das Netzlaufwerk. In meinem Beispiel auf G:\ und sagst "bei Neustart, Verbindung wiederherstellen".

Wenn das Laufwerk bei der Ausführung des Skriptes bereits verbunden ist, würde eigentlich nicht versucht werden, es neu zu verbinden/überschreiben.

Hast du denn bei dir \\192.168.0.14\Storage\ auf G:\ gemapped? Du musst das natürlich anpassen.
 

TobiasVetter

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6
Ich habe es auf

Z:\\IP\NAME

Wenn Windows startet verbindet er eigentlich automatisch die Platte.
Nur kann der Zugriff über das Programm nicht erfolgen.
Dies geht erst wenn ich einmal in einem Ordner des NAS war.

Wenn ich den Ordner in den Autostart lege, dann geht es sofort.
Nur muss ich dann "mühevoll" den Explorer wieder schließen.
Das will ich nicht. Dies soll alles beim Start im Hintergrund irgenwie ablaufen.
 

cumulonimbus8

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
11.829
Mal eine Frage - hat diese NAS eine Verwaltung nach der ein User dort existieren muss mit dem ein Zugriff autorisiert wird? Oder DHCP-Probleme bzw. Address-Gültigkeitsbereiche? Das mag erklären warum der eine PC kann und der andere nicht.
CN8
 

TobiasVetter

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6
Er sollte keinerlei Probleme haben, denn:

Rechner A + B waren zuerst via LAN-Kabel verbunden und das ganze lief ohne Probleme.
Jetzt kam aber Rechner C hinzu. Dieser hat Win7 8GB Arbeitsspeicher und nen schnellen Prozessor.
Dieser ist auf dem alten LAN-Anschluss des Computer B angeschlossen.
Rechner B hat ein WLAN Stick bekommen und hat nun eine Übertragung von 150Mbit/s
Rechner C hat nen 1000er Kabel bekommen.
Beide funktionieren nicht mehr.

Alle drei Rechner werden morgens gleichzeitig eingeschalten.
Das NAS erwacht aus seinem Schlaf.
Rechner A bekommt die Verbindung hin.
Rechner B + C sind vielleicht zu "schnell" und die Verbindung schlägt fehl.
Aber nur für das Programm in welchem wir die Kundendaten etc. verwalten.
Im Explorer habe ich direkt zugriff und komme an die Daten.

Wenn ich jetzt in den Autostart einen Ordner von dem NAS lege funktioniert es auch direkt in dem Programm.
Für mich heißt das, dass beim Start ein Prozess erfolgen sollte, welcher das Laufwerk Z: öffnet und automatisch wieder schließt.
Dann wäre alles in bester Ordnung.

Danke noch einmal für eure Bemühungen
 

TobiasVetter

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6
Thema kann geschlossen werden,
habe den Code nun wie folgt angefertigt und er funktioniert!

Code:
@echo off

echo Die Netzwerkfreigaben werden verbunden

:Router
ping 192.168.X.Y -n 1 >nul
if errorlevel 1 goto :Router1

:NAS
ping 192.168.X.Z -n 1 >nul
if errorlevel 1 goto :NAS

echo Laufwerk z: Die NAS ist erreichbar!

net use z: "\\Name Nas\Name Ordner" /PERSISTENT:NO 

net use y: "\\Name Nas\Name Ordner" /PERSISTENT:NO 


:exit
exit

:Router1
echo Der Router ist nicht erreichbar!
goto :Router

:NAS
echo NAS ist aus!
goto :exit

Danke für eure Mithilfe
 
Top