NB eLoop B14-PS oder Noctua NF-A14 PWM für 280mm AIO?

Sephiroth0

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
38
#1
Hi,

Ich baue mir gerade einen neuen Rechner zusammen und werde die NZXT Kraken x62 AIO einsetzen (280mm). Die Lüfter möchte ich gerne wegen der Lautstärke tauschen. Welche Lüfter haben das bessere Lautstärke/Luftdurchsatz Verhältnis - die NB eLoop B14-PS oder Noctua NF-A14 PWM?
Ich habe schon einigen Tests gelesen aber teilweise widersprüchliche Aussagen gefunden. Ist es ein Problem dass die eLoops so einen tiefen statischen Druck haben? Hat jemand die beiden Lüfter schon mal direkt verglichen?

Gruss

Sephiroth
 

fellkater

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.594
#2
Lautstärke bei beiden Lüftern sehr gut. Bei einem dünnen Radi spiel der Luftdruck nicht unbedingt eine große Rolle. Beide Lüfter sind sehr gut. Den eLoop würde ich wenn nur für Push Betrieb nutzen.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.097
#4
Ich kann Dir keinen direkten Vergleich zwischen Noiseblocker eLoops und den Noctuas liefern, aber ich bin mit den eLoops sehr zufrieden. Dazu hatte ich auch ein Review meines System gemacht und hier veröffentlicht, vielleicht hilft es Dir :) Kurzum: Ideale Lüfter für den Aufbau eines Silent-Systems und trotzdem ordentlich Leistung.

Hier der Link: Noiseblocker eLoop B12-PS – Performancetests und mehr.... Darin geht es auch um den 140mm Lüfter und auch um die "Problematik" im Pull-Betrieb (die gar nicht so schlimm ist, wie die meisten immer darüber schreiben).
 

Sephiroth0

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
38
#6
Danke für das Feedback so weit! Den verlinkten Test habe ich gelesen - dort wurde jedoch der Noctua Industrial Fan verglichen. Ausserdem danke für die Info dass bei dünnen Radis der statische Druck nicht so wichtig ist. Das spricht ganz klar für die eLoops. Ich schaue mal ob ich den eLoop im push mode einbauen kann (platzmässig).
 

Raul74

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.180
#7
beide Lüfter (Noctua und NB) sind erstklassig. Ich denke, am Ende spielt nur noch die Optik eine Rolle ;-)

aber mal ganz ehrlich, soooo schlecht sind die NZXT Lüfter gar nicht. Jedenfalls hochwertiger als so manch andere von Haus aus mitgelieferten wie z.B. Corsair oder Alphacool oder Arctic
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.547
#8
Danke für das Feedback so weit! Den verlinkten Test habe ich gelesen - dort wurde jedoch der Noctua Industrial Fan verglichen. Ausserdem danke für die Info dass bei dünnen Radis der statische Druck nicht so wichtig ist. Das spricht ganz klar für die eLoops. Ich schaue mal ob ich den eLoop im push mode einbauen kann (platzmässig).
diese ganze statische druck geschichte ist eh überbewertet und 60% der Leute wissen nichtmal, was es damit auf sich hat :)
 

Colindo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
399
#9
Ich habe zwei eLoops B14-2 vorne in meinem Pure Base 600, und als ich die so montiert hatte, dass sie weiter drinnen im Gehäuse sind (dachte, dass sie dann durch den größeren Abstand zur Front leiser sind), war ein deutliches Luftrauschen hörbar. Also die Lüfter waren auf der Innenseite der Front-Halterungen befestigt, wodurch die Halterungen in den Ansaug-Luftstrom reinragten.
Als ich die Lüfter ganz in die Front montiert habe, so dass sie gegen die Halterungen pusten, war die Lautstärke locker halb so laut. Vorher bei 5V (ca. 400rpm) noch minimal hörbar, jetzt bis 7V (ca. 600rpm) total leise.

Ist also schon wichtig, wie die montiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet: (korrekte Lüfter sind B14-2)

GliderHR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.487
#10
Meine Erfahrung zu Eloops und Noctura:

Beide Lüftertypen erzeugen auf Radiatoren einen guten Luftdruck und sind bei gleicher Drehzahl fast gleich laut (subjektiv).
Die Eloops haben auf Radiatoren mit wenig Widerstand (auf langsamdrehende Lüfter optimiert) einen Nachteil: durch die Bündelung des Luftstrahls wird ein Teil der Lamellen ausserhalb des durch den gerahmten Propellers erzeugten Luftzylinders schlechter belüftet. Da haben normale Lüfter einen Vorteil und können besser belüften.
Bei Radiatoren mit Widerstand (dichte Lamellenstruktur wie bei Hardwarelabs oder dicker als 45 mm) sind Eloops durch den aufgebauten Luftdruck sehr gut.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.237
#11
Ich bin Freund der Noctuas (nicht Industrials), die lassen sich über PWM noch einen bisschen besser regeln. Wie schon geschrieben wurde, sind die eLoops nicht für den Pullbetrieb geeignet.
Ich würde nach der Optik entscheiden, qualitativ sind es mMn/mEn beides extrem gute, wenn nicht sogar die besten Lüfter, für den Einsatz auf Radiatoren.
 

Sephiroth0

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
38
#12
kurzes update:

Ich hatte die eLoops in meinem alten System mit einer Corsair H115i AIO. Die liefen übrigens im Pull betrieb und das ohne komischen Nebengeräusche oder Effekte.

Für das neue System habe ich mir nun aber Noctua Fans geholt (chromax - schwarz) und ich muss sagen ich bin begeistert. Die laufen genau so ruhig wie die eLoops bzw. noch ruhiger wenn man sie tiefer herunterdreht (sie lassen sich tiefer herunterregeln als die eLoops). Die Kühlperformance ist etwas gleich oder ev. minimal besser. Das schöne ist, dass sie 25mm breit sind und nicht wie die eLoops 29mm. Dadurch konnte ich die beiliegenden Schrauben verwenden und musste nicht neue kaufen. Ich betreibe sie übrigens im push Betrieb in einem NZXT H400i Gehäuse. Die Pumpe der NZXT Kraken x62 ist übrigens deutlich leiser als die der Corsair H115i. Der Rechner läuft flüster leise und kühlt den i9-7900X im Idle auf 25°C und unter Last auf 48°C.
 
Top