News Netflix: Kritik an Testlauf mit Eigenwerbung zwischen Episoden

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
305

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.455
So lange man das überspringen kann sehe ich da jetzt kein Problem drin. Netflix sollte aber endlich mal seinen Player überarbeiten und eine 10 sec vor und rücklauf Funktion anbieten wie es Amazon tut. Das nervt mit bei Netflix am meisten.
 

Benji18

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.276
Ich zahle dafür daher ist Werbung nicht akzeptabel!
 

Saki75

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
730
Unfassbar , ich weiss echt nicht wohin dieser werbewahnsinn noch gehen soll.
Kann man nicht irgendwie die gesamte werbeindustrie "vernichten" , denn das ist meiner meinung auch der grund für den totalen überwachungswahn.
Wie kann man die Werbung endgültig beenden und nein sie ist nicht notwendig um sich zu finanzieren oder sonstwas , es ist einfach nur gier nach noch mehr Geld.
 
M

marcelino1703

Gast
Kann ich bestätigen. Hatte ich gestern zwischen zwei Episoden von "Better Call Saul".

Für mich nicht akzeptabel. Ich zahle für ein Abo und muss mir dann noch "Werbung" ansehen? Sollte das in Zukunft vorkommen, wird das Abo gekündigt.
 

mackenzie83

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.396
wie bei sky.. ohne werbung, ja ne ist klar, die machen a) soviel eigenwerbung oder neudeutsch: programmhinweise und b) auch werbung zwischen serien filmen und und und, da kann ich gleich free tv oder premium free tv (private hd sender) gucken, kostet wenig bis gar nichts und hat auch werbung..
 

DragonHawk

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
169
Das wird dann genau so nervig wie bei Amazon Prime Video... Vor dem eigentlich Film / Serie wird ein 15 Sekunden Trailer von einem Amazon Origin gespielt, den man nicht überspringen kann... Aus diesem Grund + zu wenig Content habe ich zu Netflix gewechselt.
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
8.476
@Vitche IGN schreibt, laut eines Sprechers von Netflix betreffe es nur einen winzigen Teil der Nutzer, der personalisierte Empfehlungen erhält.

http://www.ign.com/articles/2018/08/17/no-netflix-isnt-introducing-unskippable-ads-during-shows

€dit: Artikel nicht richtig gelesen, habt ihr ja selbst drin („Des Weiteren verweist Netflix darauf, dass die Funktion lediglich bei einem kleinen Prozentsatz der Kunden getestet werde, eine zeitnahe vollständige Implementierung sei unwahrscheinlich.“). Sorry!
 
Zuletzt bearbeitet:

eLdroZe

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.105
Tja, da werde ich wohl kündigen müssen, falls das für jeden Nutzer "normal" wird. Habe vor Jahren unter anderem wegen Werbung den TV verbannt. Kommt auf solchen Bezahldiensten nun auch Werbung...

Die wollen wohl das man seine Serien und Filme illegal streamt... Adblocker und go, ohne generve das ich doch dies oder jedes schauen, kaufen oder sonst was soll.

Ehrlich, ich schaue gerne Serien und Filme aber nicht mit Werbung, vor allem nicht wenn ich den dazu benutzten Dienst auch bezahle. Werde ich also gezwungen Werbung zu schauen, suche ich mir andere Wege.
 

Matzegr

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.395
Das wird dann genau so nervig wie bei Amazon Prime Video... Vor dem eigentlich Film / Serie wird ein 15 Sekunden Trailer von einem Amazon Origin gespielt, den man nicht überspringen kann...
Also bei mir wurde bis jetzt immer direkt rechts unten ein "Überspringen" eingeblendet, stört nicht wirklich, vor allem kommt es nicht jedes Mal. Wenn es bei Netflix ähnlich ist und man es sofort überspringen kann, ist es zwar leicht nervig, aber noch akzeptabel.
 

phoenixtr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
295
Würde mich ebenfalls nerven. Sobald die Funktion bei mir getestet wird werde ich über offizielle Kanäle denen mitteilen, dass ich als zahlender Kunde WÄHREND ICH EINE ANDERE SERIE ANSCHAUE, keine Vorschläge will und brauche. Gerne per Mail oder sonstwie, aber nicht zum aktiv wegklicken.

Meistens schalte ich den Controller aus um Akku zu sparen, somit müsste ich zum Überspringen den Controller einschalten, die Werbung wegklicken und dann wieder ausschalten. Oder immer angeschaltet lassen und mehr Energie für nix verbrauchen.
 

AleksZ86

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.922
hmmm, die haben doch vor kurzem erst die preise "angepasst", fand ich ok, ich würde sogar mehr zahlen wenn es ein müsste, aber werbung während einer episode akzeptiere ich überhaupt nicht (vor dem start einer serie wie bei amazon ist nicht so schlimm).
 

Dwyane

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
980
Wenn Netflix sich dazu entschließt Werbung zu schalten, vor allem wenn sie nicht überspingbar ist auch sonst nervt es schon, wird der Dienst halt gekündigt und man bezieht seine Serien/Filme auf anderem Wege.
Wenn die ersten paar Millionen Nutzer abgesprungen sind kommen die ins Grübeln und plötzlich verschwindet die Werbung wieder. In Deutschland habe ich da bedenken, aber in anderen Ländern sind die Menschen etwas konsequenter.
 

Raucherdackel!

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.169
der Tatsache, dass sämtliche Abonnement-Optionen gleichsam betroffen sind.
Also gut, der letzte Vorteil gegenüber Sky ist somit auch weg. Also fassen wir zusammen: Gegenüber Sky hat Netflix das beschränktere Angebot und die schlechteren Abo-Preise - wenn man die Sportkanäle weglässt. Die "Netflix Original" Serien und Filme sind bis auf ein paar Ausnahmen ja auch eher im schlechteren B-Movie Segment angesiedelt.

Einzig und allein der Hipster-Bonus ist für Netflix noch da, aber der verblasst auch noch, wie in den USA bei Hulu.
 
Top