Netgear WN3100RP mit AVM Fritzbox 7390 2 WLAN Netzwerke?!?

WMVeteran

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
68
Guten Morgen!

Ich habe die Fritzbox 7390 und habe nunmehr mit dem Repeater von Netgear (WN3100RP) mein bestehendes WLAN Netz erweitert, da die bisherige Abdeckung in der Wohnung unzureichend für meine Endgeräte gewesen ist.

Die Einrichtung funktionierte letztendlich tadellos, der Repeater macht seine Aufgabe wirklich gut. Die Funkreichweite hat sich merklich erhöht.

Soweit sogut...:D

Jetzt zu meiner Frage:

Für den Netgear Repeater wird ein eigenes WLAN-Netz erstellt. Dies hat den gleichen Namen wir mein bisheriges Netzwerk, allerdings mit dem Zusatz "EXT". Ist es normal bzw. sinnvoll, dass nunmehr 2 WLAN-Netzwerke parallel laufen? Muss das so sein? Stören sich diese beiden Netzwerke nicht?

Ich habe jetzt - so wie in der dokumentation beschrieben - alle meinen mobilen Endgeräte mit dem Netzwerk des Repeaters verbunden. Diese laufen alle im 2,4 GHZ Bereich.

Was ist Eure Empfehlung?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß
:)
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.969
Repeater strahlen immer ein zweites WLAN aus. Wenn es die SSID vom Ursprungs-WLAN übernimmt, taucht es eben nicht auf den ersten Blick als separates WLAN auf, aber mit Tools wie bspw. inSSIDer wird es dann letztlich sichtbar. Bei Repeatern mit einem einzigen Funkmodul, wird das Repeater-WLAN auch auf demselben Kanal des Ursprungs-WLAN liegen (müssen). Da hast du gar keine Wahl. Ja, sie stören sich gegenseitig, auch wenn sie dieselbe SSID haben, weil es logisch zwei unabhängige WLANs sind, die in diesem Fall nicht von irgendeiner gemeinsamen Instanz (WLAN-Controller) gemanaged werden.

Möchtest du Roaming nutzen, dann sollten beide WLANs dieselbe SSID + Passwort/Verschlüsselung haben. Die Clients suchen sich dann das derzeit beste WLAN aus und verbinden sich nahtlos drauf - was je nach Client mal besser, mal schlechter läuft. Ausprobieren.
Sollen sie nicht roamen, dann belass es bei zwei unterschiedlichen SSIDs.
 

WMVeteran

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
68
Hey,

vielen Dank für die ausführliche Erläuterung.

Ja richtig, die beiden WLANs liegen auf einem Kanal.

Also habe ich jetzt richtig verstanden, dass wenn ich Roaming haben möchte, müsste ich das "Netz" / die SSID vom Repeater (mit der Endung EXT) entsprechend ändern zur ursprünglichen SSID des Routers?

Ist das Repeater Netz (die SSID) für Dritte sichtbar? Im Konfigurationsmenü habe ich hierzu keine Informationen finden können. Aus Sicherheitsgründen hätte ich dieses nämlich auch gern "versteckt" für Dritte.

Gruß
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.969
Also habe ich jetzt richtig verstanden, dass wenn ich Roaming haben möchte, müsste ich das "Netz" / die SSID vom Repeater (mit der Endung EXT) entsprechend ändern zur ursprünglichen SSID des Routers?
+ identischer Verschlüsselung/Passwort, richtig.

Ist das Repeater Netz (die SSID) für Dritte sichtbar?
Sofern du die Sichtbarkeit im Repeater aktiviert hast - ja.

Aus Sicherheitsgründen hätte ich dieses nämlich auch gern "versteckt" für Dritte.
Versteckte SSIDs bringen keinen effektiven Sicherheitsgewinn, nur Kopfschmerzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.586
Beim clientbasierten Roaming (also für Otto Normal das "Home-Roaming") entscheidet der Client (Handy, Laptop, etc) selbst mit welchem Router/Access Point/Repeater er sich verbindet. Die Entscheidung setzt aber identische SSIDs voraus, weil beim Roaming quasi nicht in ein anderes WLAn gewechselt wird (andere SSID = anderes WLAN).
 
Top