Netzteil zu stark?

Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
5
#1
Hallo Leute,

ich besitze folgende Komponenten
Asus Z97 A Board
i7 4770K
be quiet 700 pure power
2*8 gb ram
250 samsung ssd
2 1000 gb wd red als gespiegeltes raid
lg blueray brenner

Da ich keine Grafikkarte benötige ist der Stromverbrauch nicht allzu hoch. Am Meßgerät waren es bei nem kurzen Test ca 50 w. Keine Ahnung was alles zusammen bei Vollast zieht, vielleicht 180w?

Leider geht der Rechner nicht mehr an. Nicht mal das Bios funktioniert, vermutlich ist es das mainboard oder NT. Ich möchte zunächst ein neues NT testen/kaufen, und habe mir überlegt das mein altes ja viel zu stark ist. Welch NT empfehlt ihr mir ein 300 w Gerät sollte doch eigentlich dicke reichen?
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.068
#2
zu stark bedeutet nicht, dass der pc nicht funktioniert oder mehr strom zieht als ein pc mit kleinerem netzteil!
ein netzteil stellt eben nur so viel strom zu verfügung, wie der pc eben benötigt. hier kommts nur auf die effizienz des netzteils drauf an!

wenn das alte nt noch funktioniert, dann rechnet sich der kauf eines neuen kleineren netzteils so gut wie nie. das bekommste mit der mikrigen stromersparnis is 20 jahren nicht rausgerechnet!
 
Zuletzt bearbeitet:

elefant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
267
#4
@yaegi: bitte immer zu ende lesen und erst dann Antworten. Dem TE geht es garnicht dadrum ;)

@TE: Hast du keine Chance das NT an einem anderen PC zu testen?
Sonst sollte ein 300Watt locker reichen, AUSSER du willst irgendwann eine Graka dazu haben. Dann könnte man auch ein 400-600Watt nehmen (je nach Graka). Aufjedenfall immer gucken das es 80+ Gold oder besser hat. Ggf passt das Budget ja sogar noch für ein Modulares ;)
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
24.486
#5
ohne graka wird die kiste keine 100W fressen. bei realitätsfernen lastzuständen wie prime95 vllt etwas mehr als 100W. 300W wären also mehr als genug, darunter findet man nichts ordentliches mehr. das Pure Power 10 300W wäre ne option. würde ich aber wohl nur ersetzen wenn das vorhandene defekt ist.

@ yaegi:
durch ein unnötig großes NT kann der verbrauch schon etwas steigen wenn die effizienz durch die geringere auslastung schlechter ist.

edit @ elefant: na, dann zeig mal ein modulares ATX-NT mit 300W und 80Plus Gold oder besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
586
#6

elefant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
267
#7
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
24.486
#8
@ elefant:
mal auf den preis geachtet? den aufpreis zu nem 300W-NT mit nur Bronze oder Silber kriegt man da durch die etwas höhere effizienz doch nie rein.
 
N

N4R

Gast
#9
es zählt effizienz.

leistungsangaben sind im grunde irrelevant. Es zählt nur wie viele Ampere auf dem jeweiligen Ausgang anliegt. Restwelligkeit usw.

Quote: Am Meßgerät waren es bei nem kurzen Test ca 50 w. Keine Ahnung was alles zusammen bei Vollast zieht, vielleicht 180w?

Solche dinge kommen immer auf das Messverfahren an und auf das Messgerät. bei einem Voltcraft, oder billigheimer Messgerät würde ich da nicht viel auf die Messwerte vertrauen.

ein Leerlaufverbrauch von 50 Watt ist schon recht viel. Liegt sicherlich am K prozessor.

Und falls man schon auf dem Leistungsverbrauch aus ist, sollte man auch den Bildschirm miteinbeziehen und etwaige externe Gerätschaften wie MAus, drucker, festplatten usw.

--

REchnerisch zahlt es sich überhaupt nicht aus das Netzteil zu ersetzen, da die möglicherweise vermutete Kostenersparnis gar nicht vorhanden ist oder so klein ist, welches sich eine NEuanschaffung sich vielleicht erst vermutlich in 300 Jahren rechnet.

Auch sollte man auf die effizienzangaben genauer hinschauen, da diese nur auf 110V AC 60 HZ bezogen sind und nicht auf unser europäisches Stromnetz.

--

quote: Leider geht der Rechner nicht mehr an.

Da sie ein messgerät haben werden sie sicherlich die ATX specifkation lesen können und dann fachgerecht das Netzteil prüfen.
Auch würde ich mir mal das Mainboard genauer anschauen, da es ein gewisses Alter hat und ein Mainboarddefekt eher anzunehmen ist.
Ergänzung ()

80 plus im amerikanischen Netz. Jetzt können wir den Themenstarter fragen ob er in Australien oder USA lebt damit er einen Vorteil hat. Ansonsten kann man diese Angaben total vergessen und muss auf die Herstellerangaben sich verlassen, bzw. sich diese heraussuchen.
 

valnar77

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.350
#10
Meistens sind die NTs im 230V Netz noch Effizienter.
Falls Dein NT defekt ist, und ich jetzt neu kaufen müsste, würde ich mir zumindest die Option offen halten, eine Leistungsfähige Graka einzusetzten.
Ich denke das SeaSonic aus diesem Test ist nicht ganz verkehrt. Effizient und 10 Jahre Garantie. Im Fall der Fälle kann man damit auch eine 390X oder Vega64 oder 1080Ti@OC noch bedenkenlos betreiben. Nur mit SLI/CF dürfte es dann knapp werden, aber ich denke dies ist vermutlich gar kein Thema für dich ;)
 
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
49
#11
zu stark bedeutet nicht, dass der pc nicht funktioniert oder mehr strom zieht als ein pc mit kleinerem netzteil!
der name bequiet bedeutet aber das höchstwahrscheinlich irgendwann die china kondensatoren aufplatzen und das netzteil den geist aufgibt.


ich empfehle ein seasonic focus plus 550w weil es bei geringer last zu100% passiv gekühlt wird.

https://geizhals.de/seasonic-focus-plus-gold-550w-atx-2-4-ssr-550fx-a1658745.html
 

user3

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
5
#12
Vielen Dank für Euren Input!

Dann hoffe ich mal das es das NT ist und nicht mein MB.
Das Asus Z97A hat sogar ein Displayport, den ich für meinen zweiten Monitor benötige. Andere Mainboards haben meist nur Dvi und Hdmi. Hatte mal mit Adapter den Hdmi probiert was eine verringerte Auflösung brachte. Ausserdem brauche ich den Hdmi für meinen Fernseher.

Eine zusätzliche GK möchte ich aus Strom und Anschaffungskosten eigentlich möglichst vermeiden. Falls es doch nicht anders geht, welche kleine GK würdet ihr empfehlen?
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.067
#13
Dieter583, bei Seasonic Netzteilen sind mir dafür schon mehrfach die Lüfter nach weniger als drei Jahren verreckt.
Also sie liefen noch, fingen aber zu rasseln und zu quietschen an. Und nachdem man beim Netzteil ja eigentlich keine Lüfter tauschen darf, ist es damit genauso hinüber, als ob ein Kondensator kaputt geht.

Außerdem, gibt es dafür Beweise, dass Bequiet schlechte China Kondensatoren verbaut? Nicht alles, was aus China kommt, ist schlecht, da gibt es heutzutage ein sehr großes Qualitätsspektrum.
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
3.208
#14
Dieter583, bei Seasonic Netzteilen sind mir dafür schon mehrfach die Lüfter nach weniger als drei Jahren verreckt.
Also sie liefen noch, fingen aber zu rasseln und zu quietschen an. Und nachdem man beim Netzteil ja eigentlich keine Lüfter tauschen darf, ist es damit genauso hinüber, als ob ein Kondensator kaputt geht.
Wer behauptet den so einen Quatsch? Klar kannst du da genauso den Lüfter tauschen wie jeden anderen auch, dir muss nur bewusst sein das am NT gefährliche Spannungen anliegen und dank Kondensatoren auch noch nach dem Steckerziehen ...

wer das alles Berücksichtigt und nicht gerade "Braindead" ist kann da problemlos den Lüfter tauschen!

Elkos tauschen ist übrigens auch keine Raketenwissenschaft!
 
Top