Netzwerk und Streamingprobleme

petzi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
260
Hallo!

Hier habe ich einen Win 7 und einen Win 10 Rechner. Beide sahen sich im Netzwerk und der Zugriff war beiderseits gewährleistet.
Der Win 7 PC als Medienserver und der Win 10 PC für alles andere.
Der Win 7 PC streamt brav an alle: Fire-TV-Stick, LG TV, usw. und würde trotz 10 Jahre ohne Neu-Aufsetzen pfeilschnell beim arbeiten sein, doch leider ein Risikofaktor im Netzwerk.

Der Win 10 PC ist neu aufgesetzt (Upgrade von 7) und sollte nun als Medienserver dienen. Ok, ich las hier und da von massiven Problemen, wenn man diese einfache Sache realisieren will.
Mir egal, ich aktiviere Medienstreaming ... ok, alle Geräte sind in den Optionen sichtbar und zugelassen.

Doch keiner der anderen (DLNA) Geräte kann mit den (freigegeben) Medien am Win 10 PC was anfangen. Zt. wird er zwar "gesehen", die Ordnerstruktur gelistet - aber keine Inhalte gefunden. Am Fire-Stick ist zb. auch Alleskönner VLC drauf, der findet den PC, aber auch keine Inhalte. Der LG-TV findet ihn ebenfalls als Medienserver, zeigt die Ordner korrekt - aber keine Inhalte.

Also weiter gegoogelt und hier gestöbert. Aha, da ist was mit UpNp, SSDP... irgendwas und Mediaplayer Netzwerkfreigabe Diensten, die waren echt auf manuell, also auf automatisch. Neustart. Geht auch nichts.
1000x alle Optionen und Tipps durch, ... keine Chance, der Win 10 PC lässt keine Medieninhalte raus.

Zufällig sehe ich: Der 10er ist ja nicht mal mehr im Netzwerk zu sehen!!! Also der normale Datenaustausch mit den anderen Rechnern ist nun auch weg! Auch hier wieder stundenlange Versuche, das wieder herzustellen, keine Chance!

PS: Die Win Version ist noch nicht die 2004, sondern 1909
 

petzi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
260
Welche?
Ergänzung ()

Das hilft leider auch nicht. SMB war übrigens alles auf aktiv
Ergänzung ()

Nachtrag: Netzlaufwerk (zu einen Ordner auf Win 10) verbinden funzt.

Jetzt setze ich mal das Netz zurück (Die Option im letzten Kommentar auf deskmodder)
Das hat geholfen! Jetzt sehen sich die Rechner wieder und auch der wechselseitige Zugriff ist ok!

Die Medienstreamingoptinen aktiviere ich besser nicht mehr, sonst ist wieder alles im Eimer. Win 10 kann das halt nicht, pasta ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Alexander2

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
627
Ich habe gerade mal für dich gegoogelt. Es gibt zum beispiel den Twonky-server für dlna
 

petzi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
260
Ok, danke
Und wenn ich den am Win 10 PC installiere, sollte der TV die Mediendateien leichter finden?

Was gäbe es noch für Medienserver? Bei dem Twonky lesen sich die Kommentare nicht besonders toll.
Kodi habe ich übrigens am Fire Stick - aber null Durchblick, was das Ding kann.
VLC ist da weit einfacher - ist aber nur ein Client, oder?

Dieses Playon Dings schaut gut aus Nur 35,- für was, das ohnehin Win 10 allein können sollte?
 

Alexander2

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
627
Du musst halt nach der Technik suchen den dein Fernseher unterstützt DLNA oder UPNP
Da hilft dir Google schon weiter. Diese Twonky-Server soll wohl weit verbreitet in einigen NAS und Fritzbox in abgescpeckter variante sein. Wenn du eine Fritzbox hast könntest du das auch mit der Testen.
Ergänzung ()

Ich selber habe kurz auch mal vor vielen Jahren DLNA ausprobiert, aber ich bin davon abgekommen, weil es ja doch von den codecs ziemlich eingeschränkt ist. bzw. allgemein Kompatibilität. Geeignete Software auf dem PC kann bis jetzt immer noch am meisten abspielen.
Ich meine das entscheidende Stichwort "DLNA" hast du selber schon gebracht. Die Software wird per Internetsuche zu finden sein, aber vielleicht melden sich ja noch Nutzer, die auch DLNA verwenden mit Tipps.

Was Windows angeht und warum das nicht geht? Womöglich ist irgendwo tief im Einstellungs-Dschungel eine Option, die aktiviert sein muss, damit es aktiv nach außen funktioniert. wer weiß. Die früher zumindest normalen Netzwerkfreigaben haben die auch auf so viele verschiedene Optionen Rechte uns stellen verteilt, dass es ein Graus ist so was einzurichten. Und andauernd wieder hakt es. Deswegen auch der Rat zu einer extra Software, sonst ist womöglich bei jedem Update - und die kommen ja regelmäßig bei Windows 10 - das ganze von vorne zu konfigurieren.

Wie du vielleicht merkst ich bin da ein bisschen Windows geschädigt :D .Ich verwende aber schon seit Jahren Linux und bin sehr zufrieden damit (Hatte Anfang Letztes Jahr mal Windows für ein Spiel gestartet, aktuell habe ich nicht mal mehr ein Lauffähiges)

was du eventuell machen könntest ist auf Portfreigaben zu checken in der Windows Firewall da gibt es wohl DLNA spezifische, aber da sollte man eigentlich annehmen, dass das automatisch mit dem aktivieren der Funktion erledigt wird...
http://www.universalmediaserver.com/forum/viewtopic.php?t=1572
Ergänzung ()

Zu der Software: es hat ja anscheinend eine Testversion - teste doch einfach mal :-)
Ergänzung ()

Also Kostenlose Variante - Kodi soll es wohl auch können als DLNA Server dienen
Ergänzung ()

Gibt auch ne Wiki dazu, scheint da ja ganz einfach per Ein/Aus Knopf gehen zu sollen:
https://kodi.wiki/view/Settings/Services/UPnP_DLNA
 
Zuletzt bearbeitet:

petzi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
260
nach der Technik suchen den dein Fernseher unterstützt DLNA oder UPNP
Also ich hab erst vor ein paar Tagen erstmals so einen smarten TV gekauft und auch da erstmals von DLNA gehört. Ist für mich schon viel neues, was so ein "Fernseher" heute kann. (Unser voriges Modell war ein 25yo (!) Röhrenriese ...)

Was Windows angeht und warum das nicht geht?
Das ist die Kernfrage. Am PC läuft eh alles, am TV auch. Nur warum Win 10 nur mit 100 Tricks als Medienserver taugt, während Win 7 das mit einem Klick kann - ist halt komisch.

dass es ein Graus ist so was einzurichten
Stimmt!

bei jedem Update - und die kommen ja regelmäßig bei Windows 10 - das ganze von vorne zu konfigurieren
Befürchte ich auch. Überhaupt wenn ein sog. "Funktionsupdate" angedroht wird. Dann ist die Kiste stundenlang lahmgelegt und nachher einiges verhunzt.

Ich auch. Nur mit Linux kam ich nie zurecht. Leider. Denn allein die Sache mit den Updates: Ein paar Minuten, während man normal weitermachen kann. Bei Win: s.o.
Doch ich scheiterte selbst beim einfachsten Ubuntu installieren, ...

Portfreigaben zu checken in der Windows Firewall da gibt es wohl DLNA spezifische
Gut möglich, ich suche das dann mal. Und ja, es sollte mit dem "Medienstreaming aktivieren" + dem Detaildialog, wo man die einzelnen Geräte zulassen odr blocken kann, erledigt sein. Wie bei Win 7 halt. Aber nein ...

Ja, mal sehen. Noch bleib ich stur und versuche Win 10 als Streamer hinzubekommen.

Kodi habe ich trotz aller Anleitungen nicht verstanden. Wird bei den anderen Medienservern leider auch so sein, das ich zu dumm für bin.
 

Alexander2

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
627
So ganz grundsätzlich müssze dann eben der dlna server wissen wo die dateien sind die in frage kommen zum streamen. Bei Kodi dürfte man dann entsprechend dafür die Dateien zur Kodi Datenbank hinzufügen, bzw. die entsprechenden Ordner mit den Dateien. Dann werden diese alle indiziert und für dlna angeboten.
ist aber auch lange her das ich das mal ausprobiert habe. Und wie schon geschrieben habe ich das dann ja auch recht schnell wieder aufgegeben. mich würden Statistiken interessieren inwieweit das überhaupt genutzt wird 😀
 
Top