Neue Grafikkarte - Alternative zu Sapphire RADEON HD 7870

skusi

Ensign
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
146
Hallo CB User,

ich brauche eine andere GK. Da meine sporadisch abstützt (Bild mit schwarz/grauen Streifen). Und ich kein Nerv mehr habe, nach dem Fehler zu suchen.
Möchte ich gerne eine Vergleichbare (vll auch bessere) Grafikkarte. Die Grafikkarte sollte 2x DVI und 1x HDMI ansteuern. Des Weiteren benutze ich sie fürs spielen. Meine hat bis jetzt immer ausgereicht. Nur das sie plötzlich immer beim Spielen zur einer bestimmten Zeit abstürzt.

Das ganze soll zu mein System passen. Siehe unten meine Sig.

Budget 200-250 €

Vielen Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lumi25

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.032
Da gibt es keine Alternative bzw. ist herausgeschmissens Geld.

Die HD 7870 ist auch nach etwas über 3 Jahren immer noch der aktuelle Stand der Technik.

Man muss wohl bis 2016 warten ehe man wirklich neue Technik bekommt mit Leistungssteigerungen oder sehr viel Geld investieren, denn Fury gibt es nicht umsonst. Der Rest darunter ist von AMD einfach nur umgelabelt worden.

Nvidia bietet höchstens die Krüppelkarte GTX 970 die noch im bezahlbaren Bereich liegt. Dafür auch noch über 300 € zu verlangen ist schon dreist.


Ich hab die HD 7870 selber wenn auch von Gigabyte und wollte eigentlich auch einen neuen Rechner haben aber verarschen lasse ich mich nicht gerne. Wenn ich 300-350 € für eine GPU auf den Tisch lege will ich auch was anständiges neues haben nach über 3 Jahren und nicht irgendwelchen Müll bzw. Krüppelkarten :mad:.
 

skusi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
146
Da gibt es keine Alternative bzw. ist herausgeschmissens Geld.

Die HD 7870 ist auch nach etwas über 3 Jahren immer noch der aktuelle Stand der Technik.

Man muss wohl bis 2016 warten ehe man wirklich neue Technik bekommt mit Leistungssteigerungen oder sehr viel Geld investieren, denn Fury gibt es nicht umsonst. Der Rest darunter ist von AMD einfach nur umgelabelt worden.

Nvidia bietet höchstens die Krüppelkarte GTX 970 die noch im bezahlbaren Bereich liegt. Dafür auch noch über 300 € zu verlangen ist schon dreist.


Ich hab die HD 7870 selber wenn auch von Gigabyte und wollte eigentlich auch einen neuen Rechner haben aber verarschen lasse ich mich nicht gerne. Wenn ich 300-350 € für eine GPU auf den Tisch lege will ich auch was anständiges neues haben nach über 3 Jahren und nicht irgendwelchen Müll bzw. Krüppelkarten :mad:.

meine ist ca. 3-4 Jahre alt kommt also hin. Das heißt in den 4 Jahren hat sich in Sachen Grafikkarte nicht geändert bzw. verbessert ? kann ich net glauben...die Technik entwickelt sich so schnell...das man probleme hat...nichts aufzurüssten...
 

InteGralFormat

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
883
Such dir hier im Forum eine gebrauchte Karte für die Übergangszeit, bis die neuen Generationen (AMD oder NVidia) ihren Launch haben. Vorher lohnt es sich meiner Meinung nach kaum, in ein neuwertiges Produkt zu investieren, es sei denn, du investierst in einen der Top-Dogs.

Über der HD7870 lag als Single-GPU Flagschiff damals noch die HD7970 (GHz) basierend auf Tahiti (Jahrgang 2012 falls ich mich korrekt daran erinnere), die dann mehr oder weniger zur R9 280 / 280X umgelabelt wurde. Dann kam im gleichen Leistungsbereich die R9 285 basierend auf Tonga, die im Vergleich aber nur 2GB (anstelle von 3GB) VRam hat. Die 285 wurde zuletzt zur R9 380 (mit 2 oder 4 GB VRam) umgelabelt und der Vollausbau mit Tonga XT gerade vorgestern als R9 380X (immer mit 4GB) vorgestellt. Wenn du dir die aktuellen CB-Benchmarks zur 380X anschaust, wirst du feststellen, dass die Leistungssprünge eigentlich nicht vorhanden sind, wenn man sich auf den Stand von der 7970 bezieht.
Ich beziehe mich auf die 7970, weil sie stärker wie deine 7870 ist und als Relabel in deinem Budget liegt. Du kannst jetzt also 200-250€ in die Hand nehmen und eine Karte mit Garantie, 1GB mehr VRam und im Schnitt kaum merkbarer Mehrleistung kaufen, oder:

1) Du investierst mehr und gehst eine Leistungsklasse höher (wäre dann der genannte 970er Krüppel von Nievidia, oder die R9 390 (Grenada als Hawaii Respin), die mit ihren 8GB Vram die wohl sinnvollere Wahl ist. Da bist du aber bei mindestens 350€ (neuwertig).

2) Du sparst dir das Geld und schaust, ob du eine funktionierende HD7970 (GHz), oder 280, oder 280X findest, die du für ca. 120-150€ gebraucht bekommst und für vielleicht 9-18 Monate lang behälst, bis dann die neuen Generationen verfügbar sind. Für FullHD und ein paar Abstrichen (je nach Spiel) ist das eine vollkommen legitime Wahl.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.902

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
18.767
meine ist ca. 3-4 Jahre alt kommt also hin. Das heißt in den 4 Jahren hat sich in Sachen Grafikkarte nicht geändert bzw. verbessert ? kann ich net glauben...die Technik entwickelt sich so schnell...das man probleme hat...nichts aufzurüssten...
Sicher die Technik hat sich weiterentwickelt aber die Karten kosten dann leider 500 €+ darum geht da nichts ... hab selber eine 7870er und die ist gleich mit der R9 270X... und leider sind aktuelle Karten um die 300 € nur ca 30 % schneller .. das bringt nichts.
 
P

pixelfehler1996

Gast
Wow, so hab ich noch gar nicht darüber nachgedacht, aber recht habt ihr. Hab mir hier im Forum für glaube um die 145€ eine HD 7970 GHz aka r9 280x gekauft und gut ist.

Ob sich die Situation mit einer geringeren Strukturbreite ändert? Also kp 14 nm oder wo die hin wollen? Oder wird es nur stromsparender?
 

Mensor

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
91
Das kann noch keiner so genau sagen. Gibt ja mehrere möglichkeiten, sie ehöhen die Leistung bei gleichem Stromverbrauch, die nächsten Karten werden gleich schnell bei geringerem Verbrauch oder eine Kombination aus beidem. :D Wobei ich davon ausgehe das bei den Highend Karten eine ordentliche Leistungssteigerung kommt, während der Rest weiter "stagniert" bzw nur geringfügig schneller wird, dafür aber weniger Strom verbraucht.
 

schattenhueter

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
767
Ich bin auch verwundert, dass ich weiterhin 220 - 250€ hinlegen müsste um die Leistung zu erhalten, die meine 2 Jahre alte GTX770 (damals 290€) liefert. Noch extremer finde ich es bei CPUs. Mein i5-4570 hat vor fast 2 Jahren 155€ gekostet. Jetzt muss man schon 180 - 200€ für eine aktuelle CPU mit ähnlicher Leistung hinlegen.
An eine solche Stagnation ist man als PC-Schrauber gar nicht gewöhnt. Aber es schont immerhin den Geldbeutel, weil man nicht mehr so oft aufrüsten muss.
 

Jack999

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
189
Naja die Teils hohen Preise sind auch auf den eher bescheidenen Eurokurs zurückzuführen. Während vor 2-3 Jahren 1€ noch ca. 1,50/1,40 USD wert war, ist heute 1€ nur noch um die 1,1/1,05 USD wert. :(

Ansonsten wie die "Vorposter" schon empfohlen haben zu einer günstigen gebrauchten mit derselben Leistung greifen und auf die nächste Generation warten.
 
Zuletzt bearbeitet:

skusi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
146
Top