Neue Grafikkarte für altes System für ~200€

psych7

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
Hallo zusammen,

ich lese schon einzige Zeit mit und möchte nun auch mal selbst mir Beratung einholen. An dieser Stelle bereits ein großes Dankeschön für die konstruktiven Kritiken hier im Forum :)

Mein aktuelles System:
  • CPU: Intel Core i5 2500K @4,2 GHz
  • MB: ASRock Z68 Pro3
  • 12 GB Ram
  • SSD: Crucial M4
  • PSU: 520 Watt Antec High Current Gamer Non-Modular 80+ Bronze
  • GPU: Sapphire Radeon HD 6950 Dual Fan 1GB
  • Case: Lian Li PC-60FN
  • Monitor: ViewSonic XG2402 + Samsung T220

Ja, man kann meinen PC wahlweise Fred oder Barney nennen :p

Dennoch komme ich recht gut mit dem Rechner klar, da ich seit 13 Jahren hauptsächlich nur CS (erst 1.6, dann GO) gespielt habe. Daher liegt auf CSGO (1280x960, Stretched, Low Settings) auch aktuell mein Fokus. Ich spiele mit fixen 150 fps, die ich aber bei weitem nicht halten kann. In den letzten 2 Jahren spielte ich weniger CS und öfter Rocket League. Das liegt aber auch daran, dass eben ich doch merke, dass meine Kiste in CS nicht mehr wirklich gut performt :/
Mich reizen ansich auch neuere Titel, wie ein Assassins Creed, aber da ich weiß, dass die Spiele nicht laufen, spiele ich sie halt nicht. Deswegen hadere ich auch mit mir, inwiefern ein Upgrade Sinn macht, wenn ich die Leistung eh nicht nutze. Was man nicht hat, vermisst man nicht so einfach :p
Aber da nichtmal mehr ein älteres Fifa aufgrund der Frostbite Engine läuft, wird es doch mal Zeit....

Mein Budget ist variabel, aber ich würde als Richtlinie 200€ ansetzen.
Da ich einen FreeSync Monitor habe, liebäugle ich seit langen auf eine AMD Karte. Ich dachte an eine Sapphire Nitro+ RX 580 oder RX 590 8G. Jedoch bin ich mir da unsicher, wie das mit meinem Netzteil aussieht. Die nötigen Anschlüsse sollten vorhanden sein und eig müssten die 520W auch reichen. Mein Mainboard verfügt nur über den älteren PCIE Standard, aber die Leistungseinbußen sind gering?
Da ich aber nun durch Zufall erfahren habe, dass die "neuen" Nvidia 10er und 20er seit Anfang des Jahres auch FreeSync unterstützen, wurde ich hellhörig ... Laut dem Monitorhersteller ViewSonic sollte mein XG2402 auch kompatibel sein.
Da mir der Stromverbrauch der AMDs schon ein wenig stört, finde ich die Nvidia Karten schon interessant, aber hatte sie bisher immer verworfen aufgrund von FreeSync. Nun habe ich mir aber mal die GTX 1660 (non-Ti) angeschaut und eigentlich passt diese auch ganz gut in mein Beuteschema. Leider kann ich da keine konkreten Empfehlungen finden, welches Modell da besondere Vorteile bei Kühlung und Lautstärke hat, da oft nur die Ti-Version betrachtet wird.

Mir ist bewusst, dass jegliche GraKa (auch eine RX570 oder so) von meiner CPU ausgebremst wird. Dennoch dachte ich, macht eine vernünftige Karte mehr Sinn, die ich auch ein ein späteren komplett neuen Rechner übernehmen kann. Wenn ihr aber sagt, eine sehr günstige 570 4G (oder ähnliches) reicht auch und in 3 Jahren macht dann ein völlig neuer Rechner + (wieder) neue GraKa mehr Sinn, denke ich gerne darüber nach ;)

Ansonsten wären eben meine Fragen:
Würde eine Sapphire Nitro+ RX580/590 8G in meinem System laufen?
Macht eine GTX 1660 Sinn? Wenn ja, welche bzgl geringer Lautstärke?
Wäre eine andere GraKa empfehlenswert?
Funktioniert FreeSync wirklich reibungslos mit Nvidia Karten?
Zusätzlich ist meine 64GB SSD doch ein wenig klein (habe aber noch eine 1TB HDD drin) und alt. Ich habe von der Arbeit eine SanDisk SSD Plus 240Gb geschenkt bekommen. Ist diese wirklich so lahm, wie man es im Internet liest und würde es Sinn machen obwohl man so eine SSD hat sich eine Crucial MX500 / Samsung 860 Evo zu kaufen? Die würde ich dann wohl auch in 500gb nehmen.


Vielen lieben Dank für eure Meinungen und Zeit :)
Florian
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.240

Derriell

Ensign
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
174
Eine RX 580 8GB, RX 480 8GB, RX 570 8GB oder RX 590 8GB macht auf jeden Fall Sinn. Ich würde nach gebrauchten Karten schauen, da solltest du etwas gescheites ab ca. 100€ bekommen (Miningkarten sind mMn. gut, da sie mit wenig Watt betrieben wurden). Allesfalls auch eine gebrauchte GTX 1060 6GB. Musst einfach schauen, dass dein Netzteil die Stecker hat.

SSD würde ich auch gebraucht kaufen, ab ca. 20€ kriegst du 250GB Modelle und ab ca. 50€ gescheite 500GB Modelle.

PS: nein, die 240GB SSD passt.
 
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
2
Punkt 1.

Ich persönlich würde eine RX570 kaufen, wie oben schrieben auch gebraucht möglich.

Punkt 2.

Die geschenkte SSD was da bekommen hast würde ich auf jedenfall verwenden. Für Windows ist die schnell genug. Habe die 1TB Version für meine Steam Games gekauft.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
850
Ich würde zu einer RX570 8GB greifen wie bspw. der Sapphire Radeon RX570 Pulse.
Da bist du mit ca. 145€ gut in deinem Budgetrahmen und hast, falls dein Netzteil wirklich Probleme machen sollte, noch ausreichend von deinem Budget übrig um ein neues Netzteil kaufen zu können wie bspw. das Corsair CX450M.

Damit wärst du also auf der sicheren Seite was die Komponenten und das Budget angeht und die RX570 ist jetzt nicht so viel langsamer als die RX580. :)
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.107
ich glaube, ich würde nach einer gebrauchten 1070 (mit Glück vielleicht sogar eine 1080) gucken. Die 580/590 bringt das NT ganz schön ins Schwitzen. Gleiches gilt für vega.
SSD da sage ich mal "geschenkter Gaul" ne. Ist mitunter blöd, die nicht zu nutzen, weiterzuschenken oder gar zu verkaufen. Losgelöst davon würde ich eigentlich eine große SSD einsetzen (1TB) und die HDD bestenfalls nur noch als Datenablage nutzen.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.236
Würde sagen, da reicht eine RX570/580 vollkommen aus. Dazu gibts aktuell auch viele Gebrauchtangebote bei denen du eine solche Karte um die 100€ herum bekommen kannst.
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.616
Ich nutze eine RX480 bei meinem alten BeQuiet Systempower mit 450 w, das Netzteil genügt für eine kleine RX-Karte wie die 480/580.
 

schlingel3377

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
137
Hab ein ganz ähnliches System und eine 580 Nitro reingepackt, btw. mit einem 400W NT.
Wenn dein Budget aber flexibel ist und du eh alsbald aufrüstest und ambitioniert spielst, würde ich trotzdem Richtung 5700 oder 2060 Super gehen.
 

psych7

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
Wow, vielen Dank für die bereits zahlreichen Antworten :)

Also ein Gebrauchtkauf hatte ich eigentlich nicht vor. Bin kein Fan davon, Hardware gebraucht zu kaufen, außer ich kenne den Verkäufer persönlich.

Mehrheit scheint wohl für eine RX570 zu sein. Meine jetzige Karte habe ich bereits seit 8 Jahren. Sie hat damals 191€ gekostet. Dadurch, dass so viele neuere Modelle existieren, weiß ich nicht, ob ich mit einer 570er ähnlich lange auskommen würde.

Ist der Aufpreis (bei Sapphire) von einer Pulse zu Nitro nicht empfehlenswert?

Da meine Architektur so alt ist, kann ich ja eigentlich nur die Grafikkarte wechseln, da ich ja sonst sofort ein neues Mainboard, RAM, CPU etcpp benötige. Es wäre schon der Plan jetzt eine GraKa zu holen und den Rest des PCs in ein paar Jahren zu wechseln und dann eigentlich die GraKa zu behalten.

Ich bin gerade mit meinem Studium fertig und denke, dass daher meine goldene Spiele-Ära eigentlich auch vorbei ist, weswegen ich eher ein kleines Budget ansetze und nicht aktuelle Top-Modelle anpeile.

Eine 1660 macht definitiv keinen Sinn? Wenn doch, was für ein Modell wäre die erste Wahl?

Wie ist das mit FreeSync bei Nvidia?

Danke euch!
 
Zuletzt bearbeitet:

Unnu

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.187
Hm, ggf. könntest Du einen gebrauchten K2600 ins System stecken. Der würde schon helfen.
Hier im Marktplatz solltest Du eigentlich etwas finden.

Davon ab, wenn Du wirklich jetzt eine GPU reinstecken willst, die dich die nächsten 3 Jahre noch über Wasser hält, ergibt das wirklich nur Sinn, wenn Du auch deine CPU ein wenig upgradest. Denn, wie Du schon richtig anmerkst: Die bremst Dich jetzt schon. Die 1660 kann schon Sinn ergeben. Die 580/590 outperformt sie in jedem Fall. Das musst dann letztlich Du entscheiden. Sie "sollte" auch mit "FreeSynch" funktionieren. Musst Du bei nVidia nachprüfen, oder mal im Netz recherchieren.
Zum Modell kann ich Dir leider nix sagen. Auch hier der Verweis auf dieses Forum.

Das hier kann Dir helfen mal eine Einschätzung zur Geschwindigkeitssteigerung zu bekommen.
Das sollte reichen. ;)
 

Iotis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
100
Mein 2402 von Viewsonic läuft mit der 1660ti und aktiviertem Freesync/Gsync. Da macht der Monitor keine Probleme.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
850

psych7

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
Okay, das klingt ja schon mal vielversprechend.

Ich habe für mich mal eine Liste gemacht, um auch die Preise vergleichen zu können:
  • 138€ Sapphire RX570 Pulse 8GB
  • 180€ PowerColor RX590 Red Dragon 8GB
  • 195€ Sapphire RX580 Nitro+ 8GB (Die SE für 199€)
  • 218€ Sapphire RX590 Nitro+ 8GB (Anniversary für 220€)
  • 215€-235€ GTX1660 6GB

Als Sparkurs natürlich ganz klar die RX570. Aber ich investiere allgemein lieber etwas mehr, anstatt "doppelt" zu kaufen. Mit meiner aktuellen Karte für damalige 190€ bin ich sehr sehr lange ausgekommen. Wenn sich daher ein Aufpreis zur RX580/RX590/GTX1660 lohnt, um damit ~2 Jahre länger auszukommen, würde ich das definitiv leisten wollen.

Ich tue mich schwer zu entscheiden, ob eine günstige RX590 einer guten RX580 vorzuziehen ist... Ich würde es schon begrüßen, wenn die Karte leise ist. Ob ich durch voreingestelltes OC 3 fps mehr habe, interessiert mich weniger.

Bei dem Test von CB liegen zwischen der RX570 und RX580 gute 20 fps bzw. 17% Mehrleistung bei CSGO. Konstante >144fps wären mir ganz lieb!
 

Ja_Ge

Ensign
Dabei seit
März 2019
Beiträge
152
Die RX580 Nitro. Ein bisschen UnderVolt und du bekommst die ganz gut leise. RX590er sind etwas flotter, aber halt mit der Brechstange ins absolute Limit übertatet und damit schlechte Energie Bilanz. In 2 Jahren kaufst du eh alles neu, CPU und Grafikkarte. Egal welche von den 3 im Rechner steckt.
 

Cpt.Willard

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.103
Tatsächlich würde ich da wahrscheinlich eher an eine günstige Vega56 denken, wie die Pulse anstatt mir eine 570 oder 580 zu holen.
Gerade sind die noch gut verfügbar und die Leistung ggü. Polaris ist klar höher, natürlich sinds n paar Euros mehr aber keine Reichtümer.
 

Ja_Ge

Ensign
Dabei seit
März 2019
Beiträge
152
Stimmt schon mit der Vega. Aber 200€ Budget, i5 2500K, Full-HD, Netzteil von 2012 / 2013 (oder täusche ich mich?), Neukauf in 2-3 Jahren, spricht für mich mehr Richtung RX.
Aber ich würde trotzdem mal auf den Gebrauchtmarkt schauen. Wenn du eine Karte mit z.B. 1 Jahr Restgarantie bekommen kannst und nur da kaufst wo alle nett sind (wie hier im Forum) ist das Risiko gering.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
850
  • 218€ Sapphire RX590 Nitro+ 8GB (Anniversary für 220€)
  • 215€-235€ GTX1660 6GB
Da es zwischen der RX590 und der GTX1660 quasi null Unterschied bezüglich der FPS gibt aber die RX590 mehr RAM hat würde ich zur RX590 tendieren, wenn du denn die Leistung brauchen solltest.

Die Nitro+ gibt es momentan auch im Angebot für 199,90€ bei Caseking.

Bei dem Test von CB liegen zwischen der RX570 und RX580 gute 20 fps bzw. 17% Mehrleistung bei CSGO. Konstante >144fps wären mir ganz lieb!
Das hängt bei 1080p aber durchaus auch stark von deiner CPU ab und nicht alleine von der GPU.
 

Ro the man

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
23
Definitiv eine gebrauchte Vega 56! Selbst jüngere Karten mit Restgarantie gibt es für unter 200€. Wenn der Monitor Gsync kompatibel ist würde ich eine Palit oder Gainward 1070 empfehlen. Top Kühler! Hatte zu Beginn des Jahres auch noch nen 2500K@4,2, hat bei the witcher und GTA V nicht limitiert
 

37_

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
94
leg noch nen fünfy und hol dir Sapphire Radeon RX Vega 56 Pulse für 249€ nagel neu mit 24mon Garantie, in der Preisklasse gibt es keine Alternative
 
Top