News Neue Vorabversion des SP1 für Vista aufgetaucht

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.463
Nachdem bereits vor wenigen Wochen auf illegalem Wege eine Pre-Beta-Version des ersten Service Pack für Windows Vista im Internet kursierte, tauchte nun eine neue Version des Update-Pakets auf. Eine öffentlich zugängliche Version soll jedoch schon im nächsten Monat folgen.

Zur News: Neue Vorabversion des SP1 für Vista aufgetaucht
 

blue2sign

Ensign
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
128
Der größte Anreiz würde ein Performance-Update schaffen.
Aber soein Powerfresser wie Vista wird mir nicht ins Haus kommen.
Between ist es peinlich dass es schon so viele Updates für Vista gibt. Da wurde wohl bei der Entwicklung einiges überhastet...
 

Cheesefish

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
128
@Synamic
Viele Updates?
Vista ist jetzt seit knapp nem halben Jahr für den Normalverbraucher verfügbar und es gibt etwa 20 Updates.
Wieviel gabs bei XP im ersten halben Jahr 100? Auf jedenfall deutlich mehr.

N Performance fresser is Vista da braucht ma sich ned drüber streiten... Aber ob die Entwicklung überhastet worden is naja... Ich benutze selber Vista im Februar lief nur ein viertel meiner Programme mittlerweile läuft aber eigntlich alles.

Ich persönlich muss zu Vista sagen.... leider.... nais Work Microsoft.
 

Jirko

Insider auf Entzug
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.463
Powerfresser? Viele Updates? Du hast ja echt ne Ahnung. Vista läuft bei mir mittlerweile schneller als XP, wohl, weil Ressourcen genutzt werden. Von Updates werde ich auch nicht gerade überschwemmt, ich kann mich nicht erinnern, dass das unter XP anders war. Ein paar Sicherheitsupdates hier - aber im Endeffekt weniger als unter XP - darüber regt man sich doch aber nicht auf.
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Du nutzt doch nicht etwas XP und wunderst dich über viele Updates ? xD Zu herrlich =)


PS: Vista nutzt Ressourcen die da sind, deswegen issed aber nicht löangsammer.

Es gibt so ne Art magische Grenze ab der Vista mit gleicher Hardware SCHNELLER läuft als XP...

Glaube es war ca e4300 + 2GB ram + DX9 Karte (IGP oder nich is egal)


Die Meisten Probleme bei Vista lagen nicht an MS sondern AMD/nVidia & Co....


[BLUESCREEN]Die Datei nv4_disp.dll befindet sich in einer Endlosschleife[/BLUESCREEN] :freak:
 
N

Nigigo

Gast
Mhh spricht es jetzt für oder gegen Windows Vista ,das es einige aber auch nicht all zuviele Updates gibt ?
Ich weiß es erlich gesagt nicht !Sicherlich könnten die Performance noch ein wenig besser sein ansonsten muss ich sagen das nach den anfänglichen schwirgkeiten nun alles vernünftig läuft .. und falls mal was nicht läuft liegt es meist nicht an Vista sondern an dem jeweiligen Herstelle der Programms.
Windows XP war meiner meinung nach auch nicht viel besser am anfang.Ich kann mich noch gut erinnern als ich XP 2002 bekommen habe und ich manschmal unzälige BlueScreens hatte ... bei Vista war es bis jetzt 0 !Naja abwarten und Tee trinken ... ein paar neue Funktionen fände ich übrigend auch klasse :) Und das vieleicht die ein oder andere Popup meldung von Vista mal abgeschaltet wird... das kann bei einer installition wirklich nerven ;)
Ansonsten garncith mal so schlecht M$ !

PS: Gott sei dank das ich nicht weiß was alles von Vista an M$ gesendet wird ^^
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Und selbst wenn du es wüsstest... Deine Urlaubsbilder werden se schon nicht angucken und ausdrucken :p

Gibt es schon Viren für Vista (ausgenommen rootkits) ?
 

steffen2010

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.012
Is ja erstmal positiv das sie so ein Paket mit alles benötigeten Updates in einem bald zur Verfügung stellen. Das heißt ja das die mit der Fehlerbehebung das nich schleifen lassen.
Also ich finde Vista macht nen guten Eindruck. Klar z.B. diese Abfrage ob man wirklich diese Einstellung im System ändern will wo man dann immer auf Fortsetzen klicken muss find ich auch bisschen nervig aber sowas kann man ja ausschalten.
Über kurz oder lang wird man um Vista nicht rundrum kommen, auch als Gamer nicht. Zum Anfang der XP-Ära war das Geschrei nicht anders nur wurde da XP beschimpft und 98 gelobt ;-)
 

GeneralHanno

Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.538
nun, meine bedenken gegen vista, können nicht mit einem SP oder patch ausgelöscht werden. was mich an vista stört liegt unter der oberfläche ;)

wenn man sich mal durchliest was alles an kopierschutz usw im vistakernel integriert ist (und z.zt. (glück) NOCH nicht aktiviert wurde):
- wga pflicht
- ein update (auf wunsch der musikindustrie) und keine mp3 ohne drm läuft mehr ...
- TCPA (vgl. intels TXT technologie)
- usw

und dann noch das schlechte P/L verhältnis für alle, die schon XP haben. außer einer neuen oberfläche und etwas spielkram (hoch sieht das schön aus) keine wirklichen neuerungen, aber 500mb ramverbrauch. und dann noch die frechheit mit DX10, das sehr wohl auf XP laufen könnte ...
 

krass999

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
278
hehe ne halbes jahr vista am markt und immer noch so viel "halbwissen" in den köpfen der basher :freak:
 

daisho

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
43
Ack, man merkt als Vista User sofort wer wieder einmal absolut keine Ahnung von dem OS hat und trotzdem losheulen muss.
 

mr5

Banned
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.041
Was mich an Vista nervt:

1. Wenn ich irgend was löschen will, ständige Abfragen, "Wollen Sie tatsächlich...hier klilcken", "Administratives ok erforderlich ... hier klicken...", und das öfters, wenn ich große Verzeichnisse lösche.

2. Die Aero-Oberfläche. Die Farbgebung nervt mit der Zeit, da diese die Fenster und Symbole die Auswahl nicht deutlich genug abgrenzt. Ich fahre seit 2 Wochen wieder mit der alten Windows 2000 Farbgebung, hatte ich schon bei XP gemacht - ist auf dauer viel angenehmer.

3. Viele Programme wie z.B. cpu-Z brauchen immer wieder eine Klick-Bestätigung zum Ausführen "Nichtidentifiziertes Programm..lalala". Das merkt sich Vista natürlich auch nach dem 100 mal nicht. Und dann im sicheren Nonadminmodus mit abgeschalteten Adminaccount kann man solche Programme garnicht mehr starten.

Bin mal gespannt ob die daran noch was verbessern.


Positiv:

Die neue Suchfunktion. Sonst fällt mir nischt ein. Vielleicht noch die neue Sicherheit, aber die bleibt "ausgeschaltet", weil ich im Nichtadminmodus mit abgeschalteten Adminaccount viele leckere Tools nicht verwenden kann.


Fazit: Wenn Windows XP DX10-fähig wird, hau ich mir Vista wieder runter und arbeite mit meinem geliebten XP weiter.
 

DeathAngel03

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.282
@mr5

von du nciht voll der "DAU" beist deaktivier die Benutzerkontensteuerung:

Ausfürhren -> msconfig -> reiter "Tools" -> Benutzerkontensteuerung deaktivieren -> reboot

Arbeitet sich vieeeel angenehmer, meckert zwar einmal beim start rum das die Benutzerkontensteuerung deaktiviert ist, aber mehr nicht.

Kann man die Warnung beim Windows Start eigentlich irgendwie deaktivieren ?
 

rumsi

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
192
ich hab mich ja durchaus mit dem Thema schon laenger befasst..
unter anderem hab ich Vista aus den Kinderschuhen begleitet, die Betaversionen probiert, und auch die Vollversionen angetestet.

die Sprünge von den durchaus faehigen Betas zur Vollversion waren noch einmal sehr deutlich sprübar.
das Betriebssystem Vista ist ein durchaus faehiges, ich denke man muss nur auch hier einmal mehr den Unterschied zwischen "Spielern" und "Arbeitern" unterscheiden.
ich hab mit Vista in der ultimate Edition schon mit Photoshop gearbeitet und war begeistert.
ich hab aber auch durchaus schon gespielt, und das hat mich leider nicht so sehr begeistert.

nur finde ich, sollte man bedenken wie lange es das Betriebssystem schon gibt.
kein Hersteller hat es bis jetzt geschafft, auf Anhieb ein faehiges Betriebssystem auf die Beine zu stellen.
auch wenn jetzt gleich die Linuxgemeinde schreit. aber mal ganz ehrlich, 100% plug n play ist das auch nicht.

aber zurueck zum Ausgangspunkt.
wie lange hat es gedauert bis XP Professional wirklich sauber lief?
Ich muss gestehen ich habe mit XP noch NIE einen Bluescreen gehabt. Das war bei 2000 und Vorgaengern durchaus anders.
Aber auch XP hatte seine (sichtbaren!) Macken, welche größtenteils durch den SP2 restlos behoben wurden.
Lediglich das es nach einiger Zeit furchtbar langsam beim Booten wird, ist bis heute noch nicht gelöst. Denn selbst mit sachlicher Pflege schafft man es nicht das Betriebssystem in seiner ursprünglichen Geschwindigkeit zu halten.

Was ich nur sehe, ist das Vista einen sehr guten Weg in diese Richtung geht.
Fakt ist, das nicht jeder User weiß was er gerade an seinem PC macht.
Ich betreue seit langer Zeit Endanwender, und arbeite seit nur mehr 4 Jahren im 1st und 2nd-Level Support. Und mal ganz ehrlich, diese Sicherheitsabfrage ueber das Benutzerkonto, von wegen ob man das wirklich löschen will bzw installieren will usw, finde ich gar nicht mal so schlecht!

Klar! Einen Poweruser stört das, aber wer die Einstellung um es zu deaktivieren im Benutzerkonto nicht findet, der ist auch kein Poweruser und sollte das lieber an lassen und aufhören zu meckern.
Über das Design von Vista lässt sich streiten. Ich bin auch der meinung, dass die schwarzen Elemente auf keinen fall Benutzerfreundlich sind. Ich steh zwar drauf, aber aus der Sicht eines 08/15-Anwenders ist es einfach lästig. Es ist auf keinen Fall einladend, und schreckt neueinsteiger beziehungsweise Unprofessionelle Anwender nur mehr ab! Es macht einfach Angst, weil durch das schwarz keinerlei Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit ausgedrueckt wird.

Die Übersichtlichkeit eingeschränkt ist zum Beispiel auch in der Systemsteuerung.
Da ist jetzt alles bis ins Detail dargestellt was vorher nur über Umwege zu finden war.
Hat den Nachteil das es zawr Anfangs unübersichtlich ist, aber auch den Vorteil, dass man nach kurzer Eingewöhnungszeit auch nicht mehr lange suchen muss.

Was ich auch schon desöfteren gehört habe ist, dass sich einige beschwert haben das Auswahlpunkte geändert wurde.
Gemeint damit ist, dass sich Beschriftungen und Symbolen von so mancher Verknüpfung geändert haben.
Jetzt sag ich euch mal was, das ist vollkommens normal, oder würdet ihr euch ein Auto kaufen das im Innenraum das gleiche Design hat wie das Vorjahresmodell? Niemand oder?
Also seid doch froh, dass das Lenkrad noch da ist wo es sein soll und freut euch auch mal über die Neuerungen anstatt dauernd nur zu meckern.

Und mittlerweile sind auch die Software-/Treiber-/Hardware hersteller so weit um ihre Produkte an Vista anzupassen.
Mittlerweile laufen alle Programme auf Vista. Es sei denn es ist wirklich sehr Kunden- bzw. Annwendungsbereichspezifisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

towa

Gast
Na klasse und schon ist der Sicherheitsaspekt wieder verflogen, das hatte man doch schon bei XP das Programme, welche auf Systemdateien zugreifen, dies einfach so konnten ohne das man einen Hinweis bekam.
Alles regt sich auf über die Sicherheit bei XP, aber wenn man dann was dran tut kann man es den Leute auch nicht recht machen.

Genau wie einige gegen Neues immun sind, neue Oberfläche ahh nein ich finde mich nicht mehr zurecht, will wieder den alten Style,
gleiches bei Office 2007, oh nein ich will den Fortschritt, katapultiere mich aber in die Steinzeit damit wieder alles da ist wo es früher war.

Gebt dem neuen Design doch mal eine Chance, ich habe mittlerweile alle Rechner auf Vista und Office 2007 laufen und bin durchends zufrieden, keine lahmes rumgemache mit XP mehr, weicher und zügiger als XP, die Angst vor BlueScreens ist verflogen und es läuft einfach!

Powerfresser Vista!?
Naja Vista nutzt Ressourcen welche vorhanden sind und das noch in angenehmen Maße, man stelle sich vor die hätten das gemacht wie bei Linux, man starte, schaue nach freiem RAM und man bekomme angezeigt: "0MB Free"
Da wäre wohl die Welt für viele unter gegangen...
Mein Vista Ultimate braucht 300-350MB, seh ich nach dem Beenden von Anno1701, welches den RAM komplett nimmt, wenns offen ist sind 1980/2024MB belegt, wenn ichs zu mache steht die Auslastung kurz bei 300-350MB bis Vista sich wieder was gönnt :)
--------------------
Ansonsten hat rumsi meine volle Zustimmung!
 
Zuletzt bearbeitet:

JonesDanbyjr.

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
597
Also ich hatte Vista jetz auch ne weile drauf, bin aber im endefekt doch wieder rüber zu XP.

Damit will ich nicht sagen das Vista nicht gut oder lahm ist, ganz im gegenteil es ist schneller als XP, kommt halt auch immer auf die Hardware drauf an ;)
Updates waren es auch nicht viele, doch das grösste Problem meiner meinung nach sind wie oben genannt die Treiber, die den meinsten schaden oder das meinste ergerniss darstellen.

Also wenn SP1 endlich richtig draussen ist werd ich es mal nochmal versuchen mit Vista und wenn mal ne D3D 10 Graka in meinem Gehäuse rattert:D
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Nur Vista (Also abgezogen Dateicache) nutzt bei mir auch grad ma rund 330MB RAM.... (Mit Kaspersky und meinen progrämmchen sind ca 450MB).

MIT Dateicache (net jammern, gucken was des is ^^) frisst Vista 1,8GB RAM (Von 4GB).

PS: Das Schmwarz von Aero lässt sich auch in Pink oder Grün umstellen.. für jeden was dabei :) (Ick habe sogar das richtig schmwarze genommen, hat einfach style... muss aber zugeben aero abgeschaltet zu haben .. irgendwie hat sich mein rechner da komisch .. kanna ber auch am treiber gelegen haben .. xD)


PS:

"von du nciht voll der "DAU" beist deaktivier die Benutzerkontensteuerung:

Ausfürhren -> msconfig -> reiter "Tools" -> Benutzerkontensteuerung deaktivieren -> reboot"


Wenn ich das lese wird mir irgendwie ÜBEL...

Schaltest du in deinem Auto auch immer ESP und ABS ab? -.- Meine jüte...
 
Top