Neuer PC friert ein bzw. dpc watchdog violation [AMD 2200G]

Domingo2010

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
445
#1
Hallo alle zusammen,

ich habe einen neuen PC zusammengebaut (eigentlich für meine Eltern) mit folgenden Komponenten:

- AMD Raven Ridge 2200G
- Asrock fatal1ty ab350 gaming-itx/ac Mainboard (Bios-Update auf Version 4.43 gemacht)
- be quiet! Pure Power 10 ATX 300W PC Netzteil
- WD Black PCIe 512 GB interne NVMe-SSD (Solid State Drive) WDS512G1X0C 512GB
- Ballistix Sport LT BLS8G4D26BFSCK 8GB DDR4 2666 MT/s (PC4-21300) SR x8 DIMM 288-Pin


Windows 10 (1709) lässt sich ohne Probleme installieren und der PC startet auch ohne Probleme. Ich habe nach der Windows-Installation folgende AMD-Treiber installiert (sollten die passenden und neusten sein):

https://support.amd.com/de-de/download/chipset?os=Windows 10 - 64 --> Chipsatz

https://www.amd.com/de/support/7706 --> AMD-Suite für Grafikkartentreiber


Danach habe ich alle weiteren Treiber per Windows-Update aktualisiert, doch der PC friert regelmäßig ein (meist im Browser z.B. bei Youtube oder speedtest.net). Wenn man länger wartet resultieren diese Freezes in einem Bluescreen namens "dpc watchdog violation". Windows habe ich bereits neuinstalliert, doch es half nichts. :(


Ich bin mit meinem Latein am Ende, hat jemand von euch eine Idee? Danke
 

Domingo2010

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
445
#3
Als wenn ich das nicht schon probiert hätte?!:rolleyes:

Alle Treiber sind wie gesagt aktuell und eine solche Energieeinstellung finde ich nirgends bei meinem System.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.049
#4
Ich würde einmal ganz klassisch mit einem 12h Memtest über Nacht anfangen, kannst uns ja morgen berichten was rausgekommen ist ...
 

anexX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.639
#7
Watchdog Violation kann auch mit zu wenig Vcore zu tun haben - am besten mal manuell auf 1.20V setzen und schauen ob es sich damit erledigt hat.
 

derseb

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
47
#9
Wenn Du ein stabiles System willst dann lass die Finger von einem Beta Bios! Das aktuelle 4.4 Bios & RR sind stabil wenn man auf Übertakten verzichtet...

Nachtrag: dein Speicher finde ich nicht unter "Memory QVL (Raven Ridge)" auf der ASRock HP...
 
Zuletzt bearbeitet:

derseb

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
47
#11
bei mir laufen 2400G und Fatal1ty X370 Gaming-ITX/ac unter 4.4 stabil, solang ich mich beim Speicher zurückhalte darf ich den auch auf 2933 CL14 bei 1,4v betreiben(>2933 MHz kommt es zu den gleichen gelegentlichen Abstürzen wie vom Threadersteller beschrieben)
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.049
#13
also der 3168 Wlan Chip ist eine echte Krankheit. Habe den bei meinem Kunden gegen einen 8265 getauscht, da er einfach nicht stabil mit einem 5GHz Wlan zu betreiben war ...
 

promontory

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
14
#14
Habe mir jetzt einen Intel 8265 als Ersatz für den 3168 bestellt. Hoffentlich läuft das Asrock AB350 ITX endlich stabil damit. Ich bin mir nämlich nicht sicher ob es am Bios oder am Treiber liegt.
 

Domingo2010

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
445
#15
Vielen Dank für die Antworten! :)

Werde das neue Beta-Bios 5.51 ausprobieren und die Wlan-Karte gegen eine AC 9260 von Intel ersetzen. Habe diese schon vor 1-2 Wochen direkt aus China geordert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.990
#18
Wenn die interne Grafik des Prozessors zum spielen genutzt werden soll, macht sich das erheblich bemerkbar.

Bei Office-Anwendungen vernachlässigbar.
 
Top