neues Mainboard: weiterhin für AMD oder ab jetzt Intel?

andibroker

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
105
Hallo,

Da ich mir ein neues (kleineres) Gehäuse kaufen möchte muss jetzt auch ein neues Mainboard (mATX) her.

Komponenten bisher:
Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H
CPU: AMD Athlon 64 6000+
RAM 4x 1 GB DDR2-800
Graka: Club3D HD3850 Overclocked Edition
2 Festplatten
2 optische Laufwerke

Nun bin ich am überlegen ob ich weiterhin AMD treu bleibe oder zukünftig auf Intel setzen möchte.

Es gibt also 2 Möglichkeiten:
Erstmal nur ein neues Board (AM2+, mATX) oder gleich neues Board (775, mATX) und Prozessor (gleich oder höherwertig als 6000+)

Für welche Möglichkeit würdet ihr euch entscheiden?
 

Malcolm1989

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
254
hol dir das board das ich hab ist super hab auch nene barebone (thermaltake) und funst super klasse chipsatz und auch nicht sehr teuer unterstüztz auch am2+ pcie 2.0 6x sata anschlüsse hdmi ausgang 700 southbridge usw


Asus M3A78-EMH HDMI AMD 780G AM2+
 
Zuletzt bearbeitet:

andibroker

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
105
Hab mir das Mainboard gerade angeschaut

Sollte noch dazu schreiben, hab den 6000+ mit TDP 125 Watt.

Da scheidet das Mainboard ja dann leider aus.
 

Malcolm1989

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
254
sauber hohe leistungaufnahem naja ich schau nochmal rum

und schon wieder eins gefunden

ASUS M3A78-EM, 780G
 

Eta_2824

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
235
ich würde die Komponenten weiterhin behalten, eine neue Grafikkarte währe sinvoll, ich empfele dir eine gebrauchte 8800 gts 512mb, weil dein prozessor sonst die Karte limitiert. ein matx kannste vergessen, die taugen nix, hatte mal auch den 6000+ der war ganz gut.
 

Malcolm1989

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
254
matx sind schön klein kann man gut auf lans mitnehmen vorallem wenn man nen monitor eingebaut hat kein vergleich zu großen der einzige nachteil ist das graka karten nur 24 cm lang sein drüfen max.
 

andibroker

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
105
@Eta_2824
Also eine neue Grafikkarte brauch ich im Moment wirklich nicht. Bin nicht so der Mega-Gamer.

Das sind die Komponenten die auf jeden Fall bleiben sollen:
RAM 4x 1 GB DDR2-800
Graka: Club3D HD3850 Overclocked Edition
2 Festplatten
2 optische Laufwerke

Und ich will auf jeden Fall ein mATX-Board.

Die Frage in diesem Thread ist eigentlich hauptsächlich diese:
Bei AMD bleiben (nur neues Mainboard)
oder
zu Intel wechseln (neues Mainboard und neuer Prozessor, vielleicht E8400)
 

hoffi13

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.996
Ist die Frage, was du mit dem PC machst.
Und wieviel Geld du zur Verfügung hast.
MfG
 

Malcolm1989

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
254
bleib bei amd und hol dir das board was ich dir empholen habe
 

andibroker

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
105
Also nach dem Umbau ins neue Gehäuse soll aus dem Rechner ein Media-Center werden.
Auch wird in Zukunft einiges an Videoschnitt gemacht. Auch mit HD-Material.
Es wird sehr viel Videocodierung (h.264) gemacht.


Wenn ich jetzt nur ein neues (AMD-)Mainboard kaufe möchte ich nicht mehr als ~100 Euro ausgeben.

Wenn ich auch einen neuen Prozessor gleich kaufe (also zu Intel wechsle) sollten es nicht mehr als ~250 Euro sein.
 

hoffi13

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.996
Ist halt die Frage: Du kannst dir ein 60Euro Asus-Board kaufen, oder halt nen schönes µATXboard mit Intel E7200/E8400, wenn du soviel Renderst und schneidest, wäre vllt ein kleiner Quad besser.
Zu den Boards:Ich muss mit erschrecken feststellen, dass es garnichtmehr wirklich richtig gute gibt.-nur wenige.
Such mal...
MfG
 

andibroker

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
105
Quad-Core wäre schon nicht schlecht.

Der Q6600 ist ja auch recht günstig.
Oder ist Preis/Leistung beim Q9300 besser?

Und das Mainboard hier: GIGABYTE GA-Q35M-S2
Taugt das was?
 

hoffi13

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.996
Jep, denke, ist ganz gut, es gibt noch eins von Asus, sollte etwas teurer sein, dass so gut wie ein High-End Board ist:)
Zu den Prozessoren: wenn du das Geld hast, nehm den Q9300, aber wenn du nur wenig weniger leistung für 50Euro wenger haben willst, ist der Q6600supi.
Denn könntest du auch noch bisschen OCen:)
MfG
 

Chriss1006

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
86
WEiß zwar net ob das hier jetzt mit rein gehört, aber was ist denn so schlecht an mATX boards?? Ich dachte es kommt auf den Chipsatz und die Steckplätze an, wenn die die man braucht auf dem mATX board sind, dann is doch alles o.k. oder nicht?
 
Top