nForce Neuling braucht Hilfe !

MagicTS

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
579
Hallo,

da ja in den nächsten Tagen mein nForce4 SLI Mainboard kommt und ich noch nie ein nForce Board hatte wollte ich fragen, ob man irgendetwas beachten muss (Installation der Treiber etc.).
 
Zuletzt bearbeitet:
S

serge

Gast
bei der istallation von win 2000 bricht die installation mt nen bluescreen ab.
weis nicht wie es bei winxp ist.

musst dann in den abgesicherten modus und die treiber für das board laden.

gruß serge
 

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
25.721
Bei Windows 2000 hatte ich auch keine Probleme! Eigentlich gibt es nichts zu erwähnen, was speziell wäre! Das generell die Windows 2000 installation nicht funktioniert halte ich für ein Gerücht! :o
 

Wreeze

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
136
Falls win Installationen mit einem Bluescreen abbrechen, liegt es meist am geschädigten RAM.
Hab bislang nur damit Erfahrung gemacht, kann sein, dass es noch andere Gründe geben kann. Sind mir aber bislang nicht untergekommen
 
S

serge

Gast
habe win2000 3 mal installiert und jedesmal das gleiche probleme.

habe das msi platinum sli mit einer x800xl und 2*512mb mdt ram.

gruß serge
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
alles so wie immer installieren und am Ende die Cool & Quiet Treiber neben den Chipsatztreibern nicht vergessen
 
W

Willüüü

Gast
Alle Treiber installieren, wichtig natürlich Chipsatztreiber und C & Q. Sonst brauchst du gar nichts beachten.

Gruß

Willüüü
 

ToXiD

Moderator
Moderator
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
15.632
Ein paar Dinge gibt es schon zu beachten. Nforce-Boards sind toll, aber nur wenn man ein paar Regeln beachtet.

Eine saubere Installation für Nforce-Boards sieht wie folgt aus.
- Betriebsystem^^ :freak:
- Chipsatztreiber
- Grafikkartentreiber
- Soundkartentreiber
Genau in dieser Reihenfolge und dann der Rest vom Schützenfest.

Zu dem Chipsatztreiber gibt es eine Besonderheit. Während der Installation wird gefragt ob auch die IDE-Treiber von Nvidia mit installiert werden sollen. Anscheinend ist auch Nvidia nicht so richtig von diesem Treiber überzeugt, immerhin wird dreimal nachgefragt. Zudem kommt auch der Hinweis, dass möglicherweise Probleme mit dem Treiber auftreten könnten. Es sieht nämlich so aus: Entweder man hat Glück und die Treiber tun was sie sollen oder man hat Pech und nur Probleme. Die im Moment vorherrschende Meinung geht dahin, lieber auf den Treiber zu verzichten und auf die XP IDE-Treiber zurückzugreifen. Das kann sich natürlich noch mit späteren Treiberversionen ändern, aber darauf wetten würde ich nicht. Seit dem Nforce2-Chipsatz sind die IDE-Treiber von Nvidia eher berüchtigt als berühmt.

Wenn dein Nforce-Board zufriedenstellend läuft und Du sonst keine Probleme hast, kannst Du die Nvidia-IDE Treiber immer noch nachträglich installieren.
 

MagicTS

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
579
Und wie ist es mit der Aktualisierung der Treiber?
Ist es so einfach wie bei VIA, einfach den aktuellen drüberinstallieren?
 

ToXiD

Moderator
Moderator
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
15.632

powerhawk

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.014
Hab auch nur einen nForce2, aber bis jetzt der unkomplizierteste Chipsatz.

Die Reihenfolge solltest du eigentlich immer einhalten (BS, Chipsatz-Dr., Grafik-Dr., etc.).

Der einzige, schon genannte Punkt: NICHT die IDE-Treiber installieren. Bei mir wurde der Zugriff zwar teilweise rasend schnell, leider wurde das Sys. aber auch instabil (NFSU2 zB bekam ich damit überhaupt nicht zum laufen).

Ansonsten kannst du den Driver immer einfach drüberbügeln. Falls ein Uninstall notwendig ist (wenn großer Versionsprung), wirst du bei der Install mind. 20mal drauf hingewiesen :D Insofern ist nVidia schon vielen Herstellern voraus...

Edit: Ganz vergessen - Win2k Install lief absolut ohne Probleme...
 

MagicTS

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
579
Hallo,

heute ist das Board gekommen (DFI LanParty nF4 SLI-DR). Anfangs lief noch alles wie geplant, ins BIOS gegangen und dort ein paar Einstellungen gemacht. Nur leider bootet der Rechner weder von CD, noch von Platte, noch von Floppy. Ins BIOS komme ich immer, aber weiter nicht. Der Bildschirm wird schwarz, aber laut den Kontrollleuchten auf dem Board bootet das System.
Mein System steht in der Signatur, nur statt der Gigabyte PCIe Karte ist eine Matrox Mystique PCI Karte drin (da die PCIe Karte noch nicht da ist).
Wer hat ne Idee woran das liegen kann?
 

MagicTS

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
579
Habe ich gemach, geht trotzdem nicht.
 

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
25.721

MagicTS

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
579
Habe jetzt mal ein CMOS Reset gemacht und nun gehts (noch).
 

AlanMozilla

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
526
Zitat von MagicTS:

Das wird warscheinlich ein Speicherproblem sein.
Dein Board hat mit sicherheit noch das erste Bios oben.

Du solltes mal nur ienn Ram Riegel nehmen un den in den orangen Slot
stecken der dem Prozessor am nächsten ist.

Dann versuchst du nochmal ob du von CD Booten kannst.
Wenn er wieder abstürtzt, dann gehst du ins Bios und stellst
den Ram auf DDR333(166).
 
Werbebanner
Top