Note 10.1n oder doch was andres?

L

LudwigM

Gast
Hallo,
habe heute mein note 10.1 bekommen, da mir das weise jetzt aber doch garnicht gefällt durch diesen breiten silbernen rand gebe ich es wieder zurück, leider passt auch die tastaturdock und die samsung tasche nicht für das note.

jetzt bin ich echt am überlegen ob ich mir überhaupt noch ein schwarzes bestellen soll?
weil ich mein auch die verarbeitung des tabs ist nicht so spitzenmodell würdig,
viele spalte und scharfe kanten.

des einzigste was echt hammer ist, ist wie flüssig und schnell alles bei dem note lauft, kein vergleich zu meinem 10.1n mit 4.0.4 samsung rom...

mir würde ja ein asus transformer mit 3g/4g gefallen, nur soll die tegra 3performance ja recht ruckelig sein.

gibts irgendwelche andre alternativen?
ich mein den s-pen brauch ich nicht unbeding, ist zwar nettes feature aber das tastaturdocl von asus mit akku ist auch hammer.
 
würde bei android tablets zu asus greifen, die haben mir erst kürzlich mit dem nexus 7 wieder bewiesen wer der chef ist...

für dich dann ggf. das transformer prime oder infinity?!
hatte neulich das tf300 im saturn in der hand und muss sagen vom äußeren machts echt was her, war hochwertig, aber trotzdem dünn und leicht!

unter 4.0.4 laufen die ja auch noch nicht so gut wie unter 4.1.1 (nexus 7 ist ein traum von der bedienung, alles superflüssig mit tollen effekten) aber asus bringt sicherlich schnell die updates ohne dabei durch eigene oberflächen zu viel kaputt zu machen (und ja ich meine samsung, das galaxy tab 2 zeigt es wieder)

die docks mit extra akku haben mich bei der transformer serie auch echt beeindruckt!
 
jah schon nur sind die hakt nochmal ne nummer teurer und leider noch nirgends zu haben..
un was mir auch sorgen macht is das:
Positive Aspekte des Asus Transformer Pad Infinity (TF700KL):

schlankes und elegantes 10,1-Zoll-Tablet im edlen Aluminium-Gehäuse
abgestimmtes Tastatur-Dock verfügbar
Full-HD-Display, Super IPS+ Panel mit Gorilla Glas 2
micro-HDMI, Kartenleser (sowohl im Tablet als auch im Dock)
drahtlose Konnektivität mit LTE, WLAN (802.11 a/b/g/n) und Bluetooth
für Tablet-Verhältnisse sehr gute Kamera
Negative Aspekte des Asus Transformer Pad Infinity (TF700KL):

nur 16 GB Flash-Speicher, Qualcomm-Prozessor liefert etwas durchwachsene Benchmark-Ergebnisse
Update auf Android 4.1 steht noch aus
bauartbedingte Abstriche bei der Tastatur, weniger handschmeichelnd als mancher Konkurrent
 
Da dir scheinbar in erster Linie das Design nicht gefällt würde ich erstmal zum Elektrofachmarkt gehen, wo du dir die verschiedenen Tablets ansehen kannst. Das hilft am Ende ungemein bei der Entscheidung :)

Aber tobi512 kann ich nur beipflichten, dass Asus gut und wertige Tablet verkauft.
 
ne des desinge vom weisen gefällt mir nicht, und die verarbeitung des ganzem, das 10.1n wirkt hochwertiger.
was mich stört das ich alles neu kaufen muss tastaturdock und trasche und alles.

und ich war beim elektrofachmarkt, der hatr nur ipad 2 da und iwas von archros und das 10.1.. die verkaufen auch lappis als top aktuell mit 1.gen core i cpus...
 
das transformer prime tf300 wäre doch ideal, das infinity ist vielleicht etwas overkill
das prime hätte auch nen ordentlichen tegra 3 anstatt des qualcomm-chips, ist mit 32gb onboard erhältlich und billiger ist es auch, sogar mit dem dock...

die updates auf jelly bean kommen sicher, dafür würde ich meine hand ins feuer legen!

damit wären dann all deine kritikpunkte ausgemärzt, ich denke was besseres wirst du nicht finden ;-)
 
ich hab nun ein neues mit 3g für 280 bekommen

nur fraglich wo ich das keydock herbekomme?
 
bin jetzt am überlegen mir nen TF300TG zu holen, kann das denn mit dem note 10.1n mithalten da es mit tastatur genausoviel kostet wie das note mit docktastatur.

das tf101g sagt mir doch nicht so ganz zu
schade das mans nicht zurück geben kann..
 
Zurück
Oben