Notebook für Office/Gaming/Bildbearbeitung

Penagum

Newbie
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
6
Hallo Zusammen und vorab schon einmal vielen Dank für eure Tipps und Hilfe!

Ich bin aktuell auf der Suche einen Nachfolger für meinen derzeitigen Lenovo Legion Y520. Der Legion ist noch funktionstüchtig und wird in der Familie weitergegeben.


1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen? Gewerblicher oder privater Einsatz?
- rein privat, ein wenig Office (Uni - Hausarbeiten/online Vorlesungen etc.), ein wenig hobbymäßige Bildbearbeitung und ein wenig Gaming

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
- wird vor allem zuhause an Peripherie verwendet, sollte aber mobil sein für Ausflüge in die Uni oder ab und zu arbeiten von unterwegs/bei Freunden eine Runde zocken. 2in1 oder Convertible muss es nicht sein.

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
- Spiele ab und zu - League of Legends, Borderlands 3 (ist mMn. nach anspruchsvollste), Warcraft3 und ähnliche Titel - mittlere Details reichen völlig.

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
- Hobbymäßig Bild/Video - Affinity

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
- aktuell bin ich bei 15", keinesfalls größer, gerne auch kleiner (13-14"), wenn das mit der Leistung vereinbar ist.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
- i.d.R. ist eine Steckdose in Reichweite, insb. beim spielen! Unterwegs wären dann mal so 3-4 Stunden schön.

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
- gerne mit vorinstalliertem Windows (vorige Version wird weitergegeben)

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
  • Farbe gern schlicht schwarz/grau
  • mir gefallen Alubodys sehr gut, muss es aber nicht sein
  • Verarbeitung sollte natürlich gut sein

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
  • Tastaturbeleuchtung sollte vorhanden sein
  • >=16 GB RAM
  • >= 500 GB SSD
  • Studentenrabatte kann ich in Anspruch nehmen
  • Peripherie sollte via USB-C Dock angeschlossen werden können (Dock ist vorhanden)

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
  • 1000€ bis max. 1500€
  • Gebraucht eher nicht, ich denke in dem Budget sollte ein Neugerät machbar sein.


Angeschaut habe ich mir Geräte in Richtung Dell XPS 13/15, Razer Blade 15/Book 13, Lenovo Legion Slim 7i.
Kaufen würde ich gern in den nächsten 2 Wochen bis 2 Monaten. Dann gerne auch mit einem passenden Angebot, dazu würde ich aber meine Suche etwas mehr eingrenzen wollen.

Vielen Dank und beste Grüße
Kevin
 
ich stell mal das lonovo legion 5 16" pro in den raum.
achtkern ryzen, rtx 3060er grafik, und: eine sehr heller, und oft gelobter 16:10, 500nits und 100%srgb schirm in 2560er auflösung. bemerkenswert guter schirm, insbesondere für ein gamingtaugliches teil. eher die ausnahme.
ist am oberen ende deines budgets.

verfügbarkeit hab ich jetzte ned geckekt, auch ned das campus programm gescannt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Penagum und M4ttX
Für Borderlands brauchts wohl ne dedizierte GPU. Das Legion wär da ein zukunftssicheres Gerät mit tollen Specs - RTX3060, Ryzen 5000H. Nur beim Dock wirst du auch das Lenovo Netzteil noch dazu brauchen.

Reichen würde wohl schon eine GTX1660, aber das Gesamtpaket beim nagelneue Legion finde ich sehr interessant.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Penagum und whats4
@nebulein
Das ist Normalpreis beim 16". Das Campusangebot macht eigentlich keinen Sinn mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Penagum und nebulein
Da hast du Recht. Normalerweise ist Campuspoint unschlagbar günstig, scheint aber bei den Gaming Laptops bissl veraltet zu sein, wie ich gerade sehe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Penagum
Es macht ja durchaus Sinn beim Legion zu bleiben, mit dem aktuellen war/bin ich ja auch sehr zufrieden.

Ich habe gerade mal bei meinem aktuellen geschaut, von den Abmessungen ist das 16" tatsächlich sogar gleich/etwas schmaler.

Bei einem kleineren Display (Richtung 14") ist wahrscheinlich das Problem, dass es weniger Modelle mit dedizierter Grafikkarte gibt? Bzw diese dann deutlich teurer werden...
 
genau. 14" ist ein business format, detto 13.3 etc.
leistung will gekühlt werden, und je kleiner, desto schlechter geht das.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Penagum
ist komplett andere hardware. -->reviews suchen.
 
Ich hab seit gestern das Lenovo Legion 5 Pro (5800H, 1TB SSD, 16GB Ram, GTX 3060) zu hause. Das ist wirklich ein klasse Gerät. Das Display ist den Aufpreis zum non-Pro mehr als Wert. Perfomance hat mich auch überrascht wobei ich vorrangig Insurgency spiele (hatte noch nie so viele FPS). Die Portabilität leidet aber unter dem großen externen Netzteil. Eventuell bietet Lenovo da ein kleineres "Reisenetzteil" an, müsste man mal schauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: whats4
Alle non-Pro Legion sind halt seit dem neuesten Update überholt. Allein das Display hat heuer das größte Update der letzten 5-10 Jahre bekommen. Da haut Lenovo heuer ein Gerät nach dem anderen raus. Die haben sich mit ordentlichen Displays eingedeckt und bauen sich da ein kleines "Alleinstellungsmerkmal" in den jeweiligen Gerätekategorien & -preissegmenten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Penagum
Wenn du Gerät-spezifische Fragen zum "Pro" hast kannst du gerne bei mir Nachfragen.
Ergänzung ()

Ich hab gerade mal im Benutzerhandbuch nachgeschaut und beim Pro lässt sich das enorme Netzteil auch durch ein kleineres USB-C Netzteil ersetzen (max. 100W). Das wird fürs "Gaming" aber nicht genug Strom liefern so dass der Akku dabei unterstützen muss, aber trotzdem interessant für den Reisebetrieb oder das Nutzen eines USB-C Docks.

"Der hintere USB-C-Port ist nicht als Haupt-Leistungsaufnahmeport konzipiert. Wird er als einzige externe Stromquelle verwendet, ist es möglich, dass der Computer nicht seine volle Leistung erbringt und dass das Laden von Batterien länger als erwartet dauert. Verwenden Sie bei Möglichkeit stets das Netzteil, um Ihren Computer mit Strom zu versorgen."
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Penagum
Zitat von iWaver:
Allerdings mit 250 cd/m² und damit 60% sRGB nicht geeignet für Bildbearbeitung. Zudem finde ich 4-stellig doch etwas zu hoch für "nur" ein ProBook. Vor 1-2 Monaten hat man dafür noch ein Elitebook bekommen.

@ Thread:
Grundsätzlich: Es gibt aktuell gute Alternativen. Meide also alles mit Intel Prozessor, einfach weil es Zen3 Optionen gibt, die besser sind. Alles mit RTX 2000 serie muss auch nicht sein, seit Lenovo's Legion 5 und Legion 5 Pro verfügbar sind.

- Groß und schwer okay? Lenovo Legion 5 Pro. 2560x1600 Panel, 500 cd/m² hell, 100% sRGB (und sonst relativ hohe DCI P3 und AdobeRGB Abdeckung), hohe Performance, aber auch hoher stromhunger.

- klein und kompakt, und trotzdem schnell? Überleg dir das Macbook Air oder Macbook Pro, jeweils mit M1 Chip. Akku hält so lange, den wirst du innerhalb eines Uni Tages (Und das beinhaltet 8 bis 20+ Uhr) vermutlich nicht leer bekommen, das ist eine ganz andere Liga als bei Windows Notebooks (außer paar Stunden Gaming in der Uni), die Leistung ist sehr hoch und muss sich nicht vor AMD's Zen3 verstecken. Vor allem wenn Anwendungen wie Affinity auf die Hardware des M1 optimiert wurden. Hervorragendes Display mit 100% sRGB und DCI P3, und AdobeRGB zumindest noch rund 90%~.

Eben weil du die 13-14" Exemplare wie Dell XPS 13, Razer Blade, Razer Book, Lenovo Yoga Slim 7i erwähnt hast (also 13-14" Modelle mit Intel's Quad-Core Tiger Lake).
Das einzige, was hier vorteilhaft ist: Windows, und damit Zugang zu mehr Software und allen Games.
Alles andere ist beim Macbook besser. Leistung ist deutlich höher, Akkulaufzeit ist deutlich höher (Faktor 2, teilweis 3), Display ist mindestens besser, Lautsprecher sind besser, Webcam ist oft besser, Energieverbrauch ist so niedrig, dass die Kühlung oft gar kein Thema ist (dauerhaft silent im Alltag).
Daher in dieser Geräteklasse und -größe: Wenn du nicht zwingend Windows brauchst, sind die M1 Macbooks die bessere Wahl - abgesehen von den sportlichen Preisen beim Speicher.

15-16" Modelle, wie das Legion 5 Pro, sind dann wiederum andere Geschichten. Aber in der Größenklasse würde ich schon sehr sehr deutlich zum Legion 5 Pro tendieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Penagum und whats4
Dann an dieser Stelle auch noch einmal danke für die Ausführungen. Mit MacOS bin ich bisher nicht wirklich warm geworden, wahrscheinlich weil ich Windows und die Abläufe/Strukturen gewohnt bin, da müsste ich noch einmal drüber schlafen...

Dann mache ich mir außerdem Gedanken ob es Leistung oder Portabilität sein soll. Das Legion 5 Pro habe ich aktuell oben auf der Liste und halte die Augen offen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: whats4
Zitat von quark85:
Wenn du Gerät-spezifische Fragen zum "Pro" hast kannst du gerne bei mir Nachfragen.
Ich springe ein, mit einer Frage ;)
Ich habe jetzt ein zwei Mal gelesen, die Schrift sei beim L5P etwas unscharf und es wurde dann immer auf eine Anti-Reflexions-Folie oder so im (!) Panel geschoben.
Kannst du etwas dazu sagen? Also wird der Text in irgendeiner Weise unscharf dargestellt ?
 
Zitat von ichnoussa:
Ich springe ein, mit einer Frage ;)
Ich habe jetzt ein zwei Mal gelesen, die Schrift sei beim L5P etwas unscharf und es wurde dann immer auf eine Anti-Reflexions-Folie oder so im (!) Panel geschoben.
Kannst du etwas dazu sagen? Also wird der Text in irgendeiner Weise unscharf dargestellt ?
Also das Display ist grundsätzlich gestochen scharf, ich habe aber zum Beispiel beim Client von Origin gesehen dass die Schrift in der Menüzeile unscharf ist. Ich vermute das liegt an der Skalierung der GUI und nicht an einer Beschichtung des Displays. Wenn gewünscht kann ich das Mal versuchen als Bild festzuhalten.
 
Danke! Brauchst kein Bild davon machen.
Bei so Apps ist mir das ziemlich egal. :)
Hauptsache in Excel, Windows und im Browser ist alles scharf.
 
Zurück
Top