Notebook Geforce 750m 3d Wiedergabe auf Beamer funktioniert nicht mit 3dTV

tritone

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3
Hallo liebes Forum,

ersteinmal ein freundliches "Hallo" an alle, die mir (bisher nur als Mitleser) schon oft weitergeholfen haben. Nun habe ich erstmals ein Problem, dass ich in dieser Form seit gestern Nachmittag nirgendwo genauso finden konnte.

Ich habe mir einen 3d fähigen Beamer (Benq W750+Shutterbrille) mit Highspeed Hdmi-Kabel (1.4) gekauft. Ich besitze ein Notebook (Acer 573g, Intel Core i5-4200u, Windows 8). Dieses Notebook hat zwei Grafikkarten. Für 2D eine verbaute Intel-Grafikkarte, für 3D eben die genannte Nvidia Geforce 750M.

Mein Anliegen ist es, 3d Inhalte (Spiele und Filme) über diesen Beamer wiederzugeben. Hierzu habe ich folgende Schritte ergriffen: Ich habe mir Nvidias 3dTV Play vorerst als Testversion heruntergeladen und installiert. Passiert ist bei der Installation folgendes: Beim Hardwarecheck winkt er mich durch (er erkennt also meine Geforce offensichtlich) und installiert fleißig. Obwohl der Beamer per HDMI an das Notebook angeschlossen ist, findet er bei der Installation jedoch kein 3d-fähiges Endgerät und fordert mich auf eines anzuschließen...trotzdem geht die Installation weiter.
Am Ende der Installation fragt das Programm danach, ob ich 3dtv erstmal als Testversion benutzen möchte oder direkt kaufen will. Nachdem ich auf Testversion und weiter geklickt habe, ist die Installation beendet und es passiert nichts (Der einzige Hinweis auf eine geglückte Installation ist der Eintrag in der Softwareliste in der Systemsteuerung).
Mein Problem: Nach den Informationen die ich so im Netz bekam, sollte der NVIDIA-Systemsteuerung nun eine zusätzliche Auswahlmöglichkeit hinzugefügt sein (3dTv Stereoscopic.....u.s.w.). Leider ist dem nicht so. Lediglich die vorher auch schon dagewesenen 3d-Einstellungen für Spiele (Also rendering...etc.) sind verfügbar. Das Menü ist sowieso schon abgespeckter als das bei Systemen mit nur einer Nvidia-Karte, da (so vermute ich zumindest!!) die üblichen Display & Co Einstellungen über den Intel-Grafiktreiber vorgenommen werden.

So sollte es aussehen (siehe Bild auf Website), sieht es aber nicht, da ich nur die oberen 3d-Einstellungen zur Verfügung habe.
http://www.pcwelt.de/ratgeber/3D-Einstellungen-optimieren-Nvidia-Geforce-Grafikkarte-Ratgeber-210913.html
Sprich: Ich kann trotz Installation nicht in das 3dtv-Programm rein und auch nicht in 3d Spielen.

Zu den 3d-Filmen.
Ich besitze (legale) 3D-Filmdateien im MKV-Format (1080p). Diese lassen sich auch über PowerDVD 14 Ultra in sämtlichen 3d-Formaten abspielen. Mein Beamer "versteht" aber nicht, dass er ein 3D-Signal übermittelt bekommt (Ich kann den Auto - erkennungs - Modus im 3d-Menü des W750 nicht auswählen). Hier kann ich lediglich Side-by-Side und Top-Bottom auswählen (manchmal, mir scheint je nach laune des Beamers kann ich auch Framepacking und framesequential auswählen. Meistens sind diese jedoch nicht auswählbar).
Side by Side oder Top Bottom funktioniert, z.b. auch mit VLC. Nur scheint mir die Wiedergabe entweder total falsch oder nicht ganz richtig. Bei meinem 3d-Fernseher funktioniert dies deutlich besser.

Weiteres Problem: Bei meinem Versuch im Intel-Treiber eine Herzrate von 120 Herz einzustellen scheitere ich. Ich kann maximal "60i Hz" auswählen. So wie ich es verstehe, sollte jedoch meine NVIDIA Karte die 3d Ausgabe übernehmen, da kann ich aber wie schon zuvor gesagt im Nvidia-Control Panel in dieser Hinsicht nix einstellen.

Hatte jemand schon einmal ein vergleichbares Problem? Hat jemand eine Lösung?
Ich freue mich über jede Antwort.

Viele Grüße
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

flickflack

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
825
Wie sieht es mit einer "normalen" 3d Bluray aus? Das sollte ja gehen. Sonst mal über DVI probieren, Treiber erneuern.
 

tritone

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3
Hallo nochmal,

Danke für die Antwort. Mein Laptop hat weder ein Laufwerk, noch einen DVI-Ausgang. Deswegen fällt dein Vorschlag leider flach. Vielen Dank aber für die Idee.. weitere Ideen?

Liegt es vielleicht am NVIDIA Optimus-System? Gibt es da Tricks, das zu umgehen?

Viele Grüße
Chris
 

tritone

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Beiträge zusammengeführt)
Top