Notebook oder doch Tablet? Kaufberatung

Rotexer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
292
Hallo Leute,

da mein 8 Jahre altes ASUS Notebook so langsam den Geist aufgibt, bin ich seit kurzem auf der Suche nach einer Alternative.

Das Gerät sollte folgende Eigenschaften haben (oben = wichtig, unten = eher unwichtig):
- möglichst leicht
- leise Lüfter
- kompakt, nicht größer als 15,6"
- gute Verarbeitung (kein billig Medion Plastikbomber)
- Akkulaufzeit mindestens 5h (bei "normalem" Anwendungsbereich)
- auch bei Sonneneinstrahlung lesbares Display
- ab und zu auch mal ein anspruchsloses Spiel
- VGA Anschluss (für die uralten Beamer bei uns in der Schule) :D

Einsatzgebiete:
- beispielsweise im Bus oder Zug einen Film schauen oder ab und zu ein Spiel spielen (d.h. leicht und nicht zu groß!)
- in der Schule eine PowerPoint-Präsentation erstellen, oder mal schnell einen Text in Word abtippen
- unterwegs ein wenig surfen (UMTS ist nicht notwendig, ich nutze Tethering über mein Smartphone)

Die folgenden Geräte kamen dann in meine engere Auswahl:

Dell Vostro 3550
ASUS Pro P53
HP ProBook 4530s
Lenovo ThinkPad Edge E420
oder, was natürlich gerade für den Gebrauch unterwegs optimal ist: ASUS EeePad Transformer Prime
(bis auf die Tatsache, dass es über Android anstatt Windows läuft und man einen HDMI zu VGA-Adapter benötigt, ist mir nichts negatives aufgefallen)

Welches dieser Geräte würdet ihr mir empfehlen? Oder habt ihr andere Vorschläge (mehr als 700€ sollten es nicht werden)?

MfG Rotexer
 
Zuletzt bearbeitet:

Rotexer

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
292
Was verstehst Du unter einem anspruchlosen Spiel?
Portal- & die Half-Life2-Serie z.B. laufen auf dem o.a. E325.
Ja, so in etwa habe ich das auch gemeint.

Wie ist denn die Verarbeitung bei deinem Notebook? Laut notebookcheck soll das Gehäuse ja nicht so hochwertig sein, wie von Lenovo gewohnt.
Kann man auf dem Display auch bei mäßigem Sonnenschein noch etwas erkennen (beispielsweise am Zugfenster)?
 
K

Kinkaku-ji

Gast
Laut notebookcheck soll das Gehäuse ja nicht so hochwertig sein, wie von Lenovo gewohnt.
Ich will es mal so ausdrücken: Das man bei einem 400,- Euro Notebook nicht dasselbe geboten bekommt, wie bei einem 1.500,- Euro Notebook, dass sollte klar sein. Das wird im Fazit von Notebookcheck nicht angemessen berücksichtigt, dass die Qualität des Gerätes für den günstigen Preis absolut in Ordnung ist. Zumal Windows7 inklusive ist. Wer mehr will, der muss halt mehr zahlen. Ich hab mir lieber noch eine SSD zusätzlich gegönnt. Für Internet, Office und ältere Spiele ist die Leistung der APU auch vollkommen ausreichend. Ich vermisse keinen Intel core i3.

Im übrigen geben die Bilder vom Preisvergleich die Farbe des Notebooks falsch wieder. Es ist kein Hellrot, sondern ein Dunkelrot-Metallic (siehe Anhang). Sieht sehr edel aus.
Kann man auf dem Display auch bei mäßigem Sonnenschein noch etwas erkennen (beispielsweise am Zugfenster)?
Da kann ich Dir leider nichts zu sagen, da ich das Notebook im Lkw nutze. Bei Bedarf ziehe ich halt die Vorhänge am Fenster zu.

P.S.

Es gibt ein Manko am Notebook und das ist die Festplatte, denn diese ist sehr langsam.
Diese würde ich in jedem Fall gegen eine SSD tauschen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet: (Anhang hinzugefügt)
Top