Notebook zwei Alternativen

x-chrs

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
80
Hallo,

ich such für meinen Vater ein Notebook, auf dem er zukünftig Word, Excel und Internet nutzen will. Dazu evtl. etwas Bildbearbeitung. Das war dann alles. Von der Größe reicht ihm ein 15 Zoll Notebook. Budget max. 500 EUR

Ich steh jetzt vor zwei Alternativen:

http://www.cyberport.de/asus-x550-f550ca-xx078d-dual-core-notebook-1C28-1MG_1688.html

https://www.alternate.de/Hewlett-Packard/Hewlett-Packard+ProBook_4540s,_Notebook/html/product/1053216/?

Dazu noch Windows 7 für 35 EUR.


Was könnt ihr mir empfehlen?

Auf der einen Seite würde der Billigere wohl ausreichen. Von der Optik und Haptik haben wir uns den mal im Geschäft angesehen. Hat meinen Vater gefallen. Ich bin mir aber unsicher wegen der Qualität und hab dann noch das Probook ins Spiel gebracht.

Probook würde mit Cashbackaktion (-30 EUR) dann 475 EUR kosten.
Das Asus dann nur 365 inkl. Betriebssystem

Alternativ habe ich das Probook für 400 EUR als Aussteller gefunden.

Gruß
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.968
Hi,

leistungstechnisch reichen beide, vollkommen egal welches du da nimmst. Kauf aber noch eine SSD dazu, ich würde nichts mehr ohne kaufen. Asus plus Samsung 840 SSD und fertig. Liegt im Budget und reicht absolut aus für Office und Surfen.

VG,
Mad
 

x-chrs

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
80
Danke für die Antwort.

Dann würde ich eher erst mal nur Ubuntu draufspielen. Soll ja gerade für Einsteiger gut geeignet zu sein. Er ist da noch nicht durch Microsoft vorbelastet.
Leider hab ich auf der Asus Seite nur Treiber für WIN 7 und 8 gefunden. Würde das trotzdem mit Ubunto funktionieren?

Ich hatte das Probook eigentlich nur wegen der evtl. besseren Qualität ins Spiel gebracht...

Gruß
Ergänzung ()

@ Varies: Danke für die gute Alternative!

Spricht eigentlich alles für das Thinkpad, oder?
 

TheGTI

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.702
Ich bin jetzt kein Photoshopexperte, aber Bildbearbeitung dürfte mit 2GB RAM schwierig werden. Das Edge aus deinem Anfangspost scheint mir am solidesten. Ansonsten kann ich mich Madman anschließen: Egal was du kaufst, rüste eine vernünftige SSD nach.
Zum Thema Ubuntu: Ubuntu braucht i.d.R eben "keine" extra Treiber. Für gängige Komponenten ist alles im Betriebssystem integriert. Schwierig wird es hin und wieder nur mit dezidierten Grafikkarten oder irgendwelchen ganz speziellen Gimmicks. Das sollte bei oberigen NBs aber keine Rolle spielen. Ansonsten gefällt mit die aktuelle Oberfläche ganz gut, auch wenn sie eine Menge an Leistung frisst. Aber da kommt wieder die SSD ins Spiel.
 

x-chrs

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
80
Eigentlich ist es mehr Bilder verwalten. Also ansehen, rote Augen entfernen und größe ändern.
Komm ich da schon ans Limit mit den 2 GB? Ansonsten unterscheiden sich Rechnerleistung kaum zwischen den beiden Lenovos.
 

TheGTI

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.702
Ich sehe kein Grund mehr in der heutigen Zeit ein NB mit 2GB zu kaufen. Die 4GB bezahlt man ja nicht mehr extra, sondern sind heute absoluter Standard.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.968
Hi,

4 GB ist das absolut Mindeste! Ich würde heute kein Gerät mehr unter 8 GB kaufen, gerade angesichts der Preise! 2 GB haben moderne Handys, das ist indiskutabel für ein Laptop!

VG,
Mad
 
Top