News Nvidia: GeForce GTX 1050 (Ti) im Notebook mit Vorteilen

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
7.775
#1

masterw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
311
#2
Bis vor kurzem waren Desktop-GPUs ihren Notebook-Ablegern mit gleichem Namen immer voraus.
Interessant, wie sich das hier umdreht.
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.445
#3
Ich frage mich was das soll... 200Mhz höher takten bei der Ti? Dadurch wird die Hitzeentwicklung ja wieder größer, wodurch die Lüfter wieder lauter werden. Grad bei Notebooks will man das doch vermeiden. Muss doch wirklich nicht sein.
 

motul300

Lt. Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
1.295
#4
endlich kommen die notebooks mit 1050/ti auf den markt
ich warte bald 3 jahre auf einen nachfolger meiner 850m


@franzerich
ist doch nur der basis takt
eigentlich völlig uninteressant
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.133
#6
Die wird wahrscheinlich mit den Tests zu den Notebooks geben. Andere Magazine haben bereits entsprechende Reviews online gestellt.

@CB Redaktion,
da ihr die Tests noch nicht veröffentlicht habt, wäre es möglich, noch Messwerte bezüglich CPU und GPU undervolting anzufertigen? Primär würde mich der Temperatur Unterschied und ggf. die Taktraten interessieren.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.268
#7
Bis vor kurzem waren Desktop-GPUs ihren Notebook-Ablegern mit gleichem Namen immer voraus.
Für den Aufpreis den man im Notebook bezahlt wirklich überfällig.

In Sachen Vram sind Notebooks ja schon länger überlegen, zb. 980M 8GB. Technisch im Desktop überhaupt kein Problem, nur ihr wisst ja ganz genau warum NV hier ein 8GB Verbot raus haut.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
140
#8
Eine extrem interessante Karte für Notebooks. Weiß jemand wie groß der Leistungssprung zur 950M bzw. 960M ausfallen müsste?
Bin gespannt was da in nächster Zeit an Notebooks kommen wird und wo sich das preislich einpendeln wird. Die GTX1060M ist preislich halt doch recht hoch.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.302
#9

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.133
#12
Beeindruckend, wie schnell die kleinen Pascals sind:
Bei der tatsächlichen Spieleleistung hinterlassen die beiden neuen Pascal-Chips ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Die GTX 1050 liegt oftmals etwa 30 % vor ihrer Vorgängerin GTX 960M und damit auf dem Niveau der alten GTX 965M.

Die GTX 1050 Ti kann ihr Desktop-Pendant meist ein wenig übertrumpfen und liegt auf dem Niveau der ehemaligen High-End-GPU GTX 970M. Der primäre Einsatzbereich ist hierbei die Kombination Full-HD mit Ultra-Settings, in der die meisten aktuellen Spiele flüssig laufen. Aber auch unser 4K-Preset ist bei einigen Titeln kein Problem. Die normale GTX 1050 wird um insgesamt etwa 25 - 30 % überboten.
http://www.notebookcheck.com/Pascal...TX-1050-Ti-und-GTX-1050-im-Test.189343.0.html
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
7.775
#13
Artikel-Update: Im Nachgang der Vorstellung durch Nvidia haben weitere Hersteller Notebooks mit mobiler GeForce GTX 1050 (Ti) vorgestellt. Asus wird die kleine Variante auch im 15,6-Zoll-Notebook GL553 anbieten, das ansonsten die identische Ausstattung wie das 17,3-Zoll-Modell GL753 besitzt. Die Preise beginnen mit 16 GB RAM, 256 GB SSD (SATA, M.2) und 1 TB HDD bei 1.099 Euro, 17 Zoll kosten 100 Euro Aufpreis. Ausgeliefert werden soll noch im Januar. Auf Nachfrage hat Asus dabei abermals bestätigt, dass es in Deutschland vorerst nur Varianten mit GeForce GTX 1050 und nicht mit GeForce GTX 1050 Ti geben wird, international sieht das aber anders aus.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]

Schenker kombiniert 14 Zoll mit GeForce GTX 1050 Ti
Von Schenker gibt es die GeForce GTX 1050 Ti im neuen 14-Zoll-Notebook XMG P407 Pro. Auch hier kommt Intels neuer Kaby-Lake-Prozessor Core i7-7700HQ zum Einsatz. Ohne SSD mit 500-GB-HDD und 8 GB RAM liegt der Einstiegspreis bei 1.199 Euro. Ab 5. Januar kann bestellt werden.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]

Die GeForce GTX 1050 gibt es doch mit 2 GB
Gigabyte nutzt die neuen Grafikkarten im Sabre 15 sowie im kompakten P34. Das P34 mit 14-Zoll-Display ist mit nur 1,69 Kilogramm laut Gigabyte das leichteste Notebook mit GeForce GTX 1050 Ti. Das Sabre 15 gibt es wiederum sowohl mit GeForce GTX 1050 Ti als auch mit GeForce GTX 1050 mit nur 2 GB Speicher – die Aussage in der ursprünglichen Meldung, dass es auch die kleine Version im Notebook immer mit vier Gigabyte geben wird, hat die Redaktion revidiert.

Das Sabre 15 setzt auf den Intel Core i7-7700HQ, M.2 mit NVMe und ein mattes Full-HD-Displays. Die Variante mit 1050 erscheint im Februar, die mit 1050 Ti im März. Preise stehen ebensowenig fest wie die finalen Anschlüsse oder weitere Details zur Ausstattung. Zum P34 liegen noch gar keine Informationen vor.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]

Neue Notebooks der Gigabyte-Marke Aorus setzen vorerst nicht auf die kleinste mobile Grafikkarte mit Pascal.

Lenovo hatte erste Notebooks der neuen Gaming-Serie Legion bereits vor der Veröffentlichung der mobilen GP107-GPUs durch Nvidia bekanntgegeben. MSI wird mehr Details zu den angekündigten Serien mit GeForce GTX 1050 (Ti) im Rahmen einer Pressekonferenz zur CES 2017 ab 22:00 Uhr veröffentlichen.
 

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.234
#14
Wer kauft eigentlich Schenker?

Naja .. seit dem Dilemma mit den Carrizo Notebooks sind die eh unten durch.
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.445
#15
Asus will also im deutschsprachigen Raum nur die abgespeckten 1050 non-Ti Laptops verkaufen... aaaalles klar. Unsympathischer Laden...
 

Waelder

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.932
#19
die Leistung steigt deftig an aber mindestens ebenso der Preis :rolleyes:
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.445
#20
Naja, eigentlich hab ich gehofft die bringen das P650/P670 Gehäuse mit ner 1050 Ti raus. Das ist immerhin vom Gehäuse wertig und optisch dezent. Wahrscheinlich wärs auch preislich noch akzeptabel. Allerdings noch weit und breit nichts zu sehen.

Wenn ich im Vergleich schaue, was Lenovo oder Acer für hässliche Klötze rausrotzen... oder MSI GE-Serie (welche zwar optisch noch akzeptabel ist, aber das idiotischste Innenlayout hat), dann noch so Scherze wie Asus verkauft nur die abgespeckte non-Ti Version... da könnte man frustriert werden.
 
Top