Nvidia treiber, unterschiedliche gcc versionen und ubuntu

NeX

Lt. Junior Grade
Registriert
Jan. 2002
Beiträge
458
folgendes problemchen:
ich kann, aus welchem grund auch immer, nicht die pakete für den nvidia treiber benutzen, die von ubuntu angeboten werden.
also hab ich mir (wie in meiner alten suse zeit) die datei von der nvidia seite runtergeladen und wollte das nun installieren. das problemchen hierbei ist, dass das "installationsprogramm", das mir mein kernelmodul kompilieren will meint, ich hätte meinen gcc geupdatet.
als ich den kernel kompiliert hab wars version 3.4 und nun ist es 4.0. die eigentliche frage ist jetzt, ob ich diese fehlermerldung getrost ignorieren kann, oder ob ich gcc downgraden muss.
wenn ja, wie führe ich so ein downgrade durch?
ich benutze Ubuntu 5.10.

Gruß, NeX
 
ich habe es gerade nach der anleitung verscuht, die du gepostet hast. allerdings bekomme ich den selben fehler, wie vorher auch.
wenn ich den xserver neustarten will, bekomnme ich eine fehlermeldung die ich dahingehend interpretiere, dass mein kernel und der treiber versionsmäßig nicht zusammenpassen. ich hab mirgedacht, ich könnte es vielleicht durch eine manuelle installation hinbekommen...
 
Downgraden sollte einfach sein: /usr/bin/gcc ist ein Symlink auf /usr/bin/gcc-x.x. Also einfach den Link löschen und auf die ältere Version setzen (die noch vorhanden ist in den meisten Fällen).
Downgraden wäre denke ich sinnvoll, da der Code zu gcc 3.4 wesentlich ausgereifter und besser dokumentiert ist als der von gcc 4.0. Mit 4.0 erzeugt man zum jetzigen Zeitpunkt noch größere und langsamere Ergebnisse als mit 3.4, das wird sich wohl ab Version 4.1 oder gar 4.2 erst ändern.

EDIT: Ob natürlich bei Ubuntu der Fall ist, dass man ein System entweder komplett mit 4.0 oder komplett mit 3.4 kompiliert kann ich dir nicht sagen (so wird es Gentoo-Usern empfohlen).
 
danke, das problem mit gcc hab ich gelöst.
jetzt hab ich noch eine kleine frage und zwar hab ich die kernel quelldateien installiert, aber der installer findet sie nicht. in welchem verzeichnis liegen die denn bei ubuntu 5.10?

gruß nex

EDIT:
ich hab das problem jetzt gelöst.
die kernelquellen heißen nicht mehr
kernel-source sondern
linux-source.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben