News Nvidia und AMD äußern sich zur GeForce GTX 700

Der Landvogt

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.401
Dass AMD den Schritt von Nvidia praktisch "begrüßt" war ohnehin klar, dass Nvidia sich rechtfertigt ebenso. Eigentlich ist das keine News wert.

AMD praktiziert das ja auch schon seit Jahren so, v.a. im Notebooksektor. Nur die Highendkarten bekommen neue Chips.
Neu ist eigentlich nur, dass das jetzt auch im Highendsektor so praktiziert wird.

MMn ist das eine bewusste Täuschung. Denn eine höhere Anfangszahl suggeriert seit jeher eine neue Generation (zumindest teilweise). Beide Hersteller nutzen das aus.

Nvidia hat das früher auch eleganter lösen können: nach der GTX280 kam eine GTX285 und keine GTX380, eine GTX275 hat die Lücke zur GTX260-216 geschlossen.
Aber irgendwie musste man jetzt ja auf die HD8000er-Reihe reagieren. In sofern kann ich NV verstehen. Wenn einer anfängt, müssen die anderen hält nachziehen...
Bleibt die Frage wie die Karten heißen, wenn es keine HD8000er geben würde.
 

Jareth

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
84
Auf gut Deutsch, kurz und knackig, auch weiterhin gilt, Informieren, Benchmarks studieren und die beste Preis Leistung entdecken... Ganz ehrlich ich kann mit den Nummern nichts anfangen, ich erkenne da auch keine Preisleistung irgendwas. Damals war das ganz einfach...

zb. die 8100 ist die bessere zur 8000, da nachfolger ;) Das hättense bei behalten sollen, so versteht das jeder leihe!
 
1

1357

Gast
Nvidia ist echt armselig... vor allem wenn man bedenkt dass die Titan ursprünglich die 680er werden sollte... :freak:
Armselig ist nur dein unwissen, das ganze ist lediglich geschehen weil amd so weit zurück liegt, wenn dies umgekehrt der fall wäre, würde amd das selbe machen, tun sie auch, amd vermarktet auch oft alte hardware mit neun namen ! Das nächste mal bitte mehr nachdenken bevor du so einen auswurf schreibst.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.913
Auf den Einwand, dass dies zwar auf die GeForce GTX 770, nicht aber auf die GeForce GTX 780 zutreffe, führte Walker ins Feld, dass es zu dieser Karte keinen vergleichbaren Vorgänger gegeben hätte
Wie soll man diese Aussage verstehen?

Es gab doch vorher schon GTX x80-Karten. Darunter auch viele, die einen ähnlich großen oder auch größeren Fortschritt gegenüber Ausstattung und Leistung der Vorgänger gebracht haben. Was macht die GTX780 zu was besonderem?

Die GXT780 ist und bleibt einfach nur eine drastische Preiserhöhung. Bzw. passt sie mangels mehr Leistung fürs Geld nicht in eine neue Generation. Sie wäre als "GTX685" vor gut einem Jahr eine passende Karte gewesen. Als GTX780 dürfte sie jetzt nicht mehr kosten, als seinerzeit eine GTX680 oder GTX580.

Andererseits finde ich die Kritik von AMD auch ziemlich peinlich. Ist das Fehlen von ein paar DX11.1-Features (bei denen höchst fraglich ist, ob sie für 3D-Spiele überhaupt relevant sind) wirklich das Thema, an dem AMD die Überlegenheit seiner GPUs aufzeigen will?

AMD müsste Nvidia jetzt was Neues in Sachen Preis/Leistung um die Ohren hauen, nicht auf 1,5-Jahren alten Karten ausruhen.
 

White_Eagle

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.775
Das mit der Aussage seitens AMD: :freak:

... konnte Nvidias vorgebrachte Definition einer neuen Grafikkarten-Serie gegenüber ComputerBase am Mittwoch grundsätzlich zustimmen – „allerdings nur so lange, wie die neue Generation keine Features vermissen lässt.“
(AMD) diese von NVIDIA getroffene Aussage in weitestem Sinne gut heißen, geht ja nicht anders,
ansonsten müßte AMD sich ja, für die HD 8000-der Serie für den OEM-Markt, selbiger Kritik aussetzen.

"Eine Krähe hackt der andern kein Auge aus." (meist)

Das Verhalten ist leider bei keinem von beiden anders!

Auch lügt man sich selbst damit die "Wahrheit" schön und den Kunden an!
Es gibt für beide nur eine "Wahrheit", die des Geldes und damit halt nur die eigene!

Es dient dem eigenem Vorteil (zum Nachteil des Kunden) und somit ist es korrekt und rechtens.
 
Zuletzt bearbeitet:

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.834
Haha
so ein Blödsinn!

entweder man sieht es Produktseitig und dann ist die 780 der Nachfolger der 680 oder man sieht es vom technischen Standpunkt und dann ist die 780 der Nachfolger der GTX 570.
Ist die GTX 780 nicht vielmehr der Nachfolger der GTX 470 (da ja beides Kastraten von Kastraten sind)?:evillol:

Wie immer gilt aber: Informieren vor dem Kauf. Namen sind ja bekanntlich Schall und Rauch - man sollte im Allgemeinen der Namensgebung von Produkten nicht allzuviel Bedeutung beimessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

H3tf!eld

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.388
Verstehe nicht ganz warum jeder rummacht das die 780 zu teuer sei ?? Wenn wir die Titan mal außen vorlassen gibt es momentan keine schnellere Karte.

Und für die die nicht so viel ausgeben wollen gibt es eine schnellere 680 zum billigeren Preis.
 

Black&White

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.705
Die neue GTX 680 liegt leistungsmäßig zwar zwischen Titan und 680, aber DER Preis ist definitiv nicht besser als der, der 680. Da trifft das mit dem besseren P/L-Verhältnis keineswegs zu.
mMn hatte AMD bis jetzt zwar nicht die besten Karten überhaupt aber immer das bessere P/L Verhältnis.
Das ist falsch ! Die Gtx 680 hat zum release 500€ + gekostet (Referenzdesign) , die Gtx 770 (Gtx 680 Nachfolger bzw. gleiche Karte außer höherer Takt) kostet jetzt 360 ?! +/- und selbst die billigste Gtx 680 ist nach einem Jahr gleich teuer bzw. etwas teurer (ca. 20 €)

Allerdings wenn mal sich überlegt das die Titan das High-End Modell werden sollte ( Gtx 680 ) dann ist das schon ziemlich unverschämt. Ich hoffe AMD bringt mit der neuen Generation mal wieder einen richtigen Kracher. Schön wäre auch zusehen wenn sie in dem Prozessor Genre mal wieder aufholen im GAMING Bereich !
 
Zuletzt bearbeitet:

Beitrag

Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
8.170
das ganze ist lediglich geschehen weil amd so weit zurück liegt, wenn dies umgekehrt der fall wäre, würde amd das selbe machen, tun sie auch, amd vermarktet auch oft alte hardware mit neun namen !
1. Frage: Wieso sollte Nvidia neue Karten entwickeln, wenn AMD zurückliegt?
2. Frage: Inwiefern ist AMD rückentwickelt(er) ?
 
K

Kapi

Gast
Zitat von Justin Walker:
Die Bezeichnung einer Grafikkartenserie sollte nicht notwendiger Weise mit einer neuen Architektur verbunden werden
Aha. Grafikkarten-Recycling ist also in ordnung... :rolleyes:

Zitat von Justin Walker:
Was die Bezeichnung viel eher repräsentiert, ist eine Aussage zum Verhältnis Preis zu Leistung
Zum Beispiel an der Preisschraube der GTX680 zu drehen und dann als GTX770 zu verkaufen, rechtfertigt eine neue Generation? :rolleyes:

Zitat von Justin Walker:
Und als wir von der 600er- zur 700er-Serie gewechselt sind [...], hat es auch eine ziemlich gute Verbesserung beim Verhältnis Preis zu Leistung gegeben
:evillol:
 

StateOfTheArt

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
229
Oh, das neue Namensschema sagt uns etwas über das P/L Verhältnis...ja, klar, das merkt ja jeder auf Anhieb! Laberrabarber.
 

BastiMasters

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
95
Ich habe das Gefühl dass der Großteil nicht nachdenkt bevor sie etwas schreiben.. aber naja.

Zum einen ist es doch egal ob die Karte nun 780, 680, 770, 8970 oder wie auch immer heißt, die Karte muss seinem Eigenem Anspruch genügen und das Gesamtpaket muss stimmen. Und wenn jemand 600€ für eine Grafikkarte ausgeben kann/will dann soll er das tun, wenn jemand nicht 600€ ausgeben kann/will dann soll er das nicht tun. nVidia hat seine vorteile und nachteile, genau wie AMD.
Alle fechten gegen nVidia aber macht AMD nicht da gleiche mit der Namensgebung und zwar (auch) schon seit langem? Als ob sich da die beiden Unternehmen etwas geben würde.
Persönlich sehe ich die 700-Reihe mit zwei Ansichten. Die 770 ist bisher in den meisten Punkten der 680 gegenüber besser, bei einem deutlich niedrigeren Preis, aber es ist eben nichts neues, was anscheinend die ganze Menschheit immer will. Die 780, respektive die Titan, haben zwar eine neue Architektur aber sind auch extem Teuer. Beide Karten haben aber, meiner Meinung nach, eine mehr als ausreichende Leistungssteigerung dass es eine Neue Serie gibt. Ein einer Post hat geschrieben, dass es doch lieber eine umbenannte neue Serie gibt als eine 680 Rev B o.ä., und der Meinung bin ich auch, zumal es ja nicht nur Umbenannt wurde.
Und eins möchte ich auch noch loswerden: Jetzt stellt euch mal eure wünsche vor, dass bei jeder neuen Serie die Jählich erscheit die Leistung (bei natürlich gleichbleibenden Preis) um 50% verbessert wird. Zum einen wären wir dann schon Gott-weis-wo mit der Leistung, zum Anderen müsste man sich zwingend fast jedes Jahr eine Neue Karte kaufen, da die neuen Spiele dann unspielbar auf der Alten Karte wären. Wäre das nun wirklich besser? Ich finde nicht. 15-20% Steigerung sollten im schnitt mehr als ausreichen jedes Jahr an Leistungssteigerung. Was auch noch hinzu kommt, ist dass sollte AMD/nVidia jedes jahr mit einer neue Architektur kommen, wäre der Preis für die Karte wegen den Entwicklungskosten noch höher als sie jetzt schon sind.

So nun könnt ihr euch mal wieder über eine neue Meinung aufregen, die den meisten wahrscheinlich nicht passt, aber was solls. Ist meine Meinung eben ;)
 

Maxx2332

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
737
Also erstmal ist das Preis/Leistungsverhältnis nicht linear bedeutet. Solange die Preis/Leistung beim kleinsten Chip pro neuer Generation steigt ist alles in grünem Bereich.

Weiter ist die GTX 780 der GTX 680 extrem viel voraus und das nicht nur im Gaming Bereich. Sondern auch im Bereich Computing die Karte ist etwa 100% schneller als eine GTX 680 und das ist eine enorme Steigerung.

Der Chip ist nunmal kein richtiger Gamingchip sondern wurde ja hauptsächlich für das Computing entwickelt (soweit ich weiß). Daher sehe ich auch kein Problem mit der GTX 780, aber das die 2 stärkste Karte wiederum nur ein Tick ist finde ich nicht gut.
 

Genoo

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.431
Als ob das was neues wäre

8800 GTS 512 -> 9800 GTX+ -> GTS 250

Da war es sogar 1:1 der selbe Chip, selbe Leistung nur anderer Name

bei den 700er Karten ist wenigstens ein Leistungsunterschied erkennbar.
 

Thaquanwyn

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.518
... Weiter ist die GTX 780 der GTX 680 extrem viel voraus und das nicht nur im Gaming Bereich. Sondern auch im Bereich Computing die Karte ist etwa 100% schneller als eine GTX 680 und das ist eine enorme Steigerung. ...
... vielleicht solltest du dir einfach noch einmal die genauen Leistungsdaten beider Karten vor Augen führen:

Die GTX 780 ist tatsächlich schneller. Deine 100% sind aber nur Wunschdenken ...
 

Thanok

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.051
Nvidia ist echt armselig... vor allem wenn man bedenkt dass die Titan ursprünglich die 680er werden sollte... :freak:
Da muss ich dich korrigieren: Der GK110 aka Titan/780 sollte nie die GTX680 werden. Wenn die 7970 stärker gewesen wäre (Bedenke bitte dass sie eigentlich, trotz Shrink nur 40% schneller als die 6970 ist), dann hätte NV vielleicht einen Thermi 2.0 aka GK100 auf den Markt geworfen, der mit Mühe und Not die Krone erreicht hätte. Das wäre dann wohl die "echte" 680 geworden.

Das späte Release der Titan mit dem GK110, also der verbesserten Version des Chips, zeigt schon recht deutlich wie groß die Probleme mit dem Chip waren. Aber dafür haben sie einen sehr ausgereiften Big-Chip Präsentert der sogar in Sachen Effizienz gut dasteht.

Glücklicherweise für NV hat sich AMD mit GCN ein wenig verzockt (Was NV bei Fermi 1.0 ja auch passiert ist) so dass der Übertaktete Mittelklassechip dagegen halten konnte.

Objektiv betrachtet ist Tahiti die AMD Version des GF100; Neuer GPU-Computing Fokus, sehr komplex (verglichen mit dem Vorgänger) und ziemlich ineffizient. Umso mehr verwundert es mich dass AMD keinen 28nm Refresh rausbringen will; das Verbesserungspotenzial ist hier imho größer als bei NV, so dass die 780 durchaus ein machbarer Gegner wäre.

Klar kann man das umgelabel als "Verarsche" darstellen, aber auf der anderen Seite hat es doch für uns Kunden durchaus einen großen Vorteil:
Eine GTX680 Ultra (die ja scheinbar viele lieber gesehen hätten *lol) wäre wohl kaum billiger als eine 680 gewesen - die 770 ist es; trotz wesentlich besserem und hochwertigerem Kühlers und besserer Performance.

Für den Informierten Kunden ist es eh egal ob die Karte nun GTX 770, GTX680 Ultra oder GTX "Monster Super Duper Giga Titan Crusher" heißt, da er zumindest in den wichtigen Punkten weiß was dahinter steckt.
Und der uninformierte Kunde geht weiterhin in einen Laden, nennt sein Budget und lässt sich dann das vermeintlich beste dafür andrehen. Was, zugegeben in gewissen Regionen wohl eher die 680 als die bessere 770 sein kann. Dies macht die 770 aber noch lange nicht zur "verarsche" wie sie ja immer wieder bezeichnet wird.

Seit doch mal froh dass NV mal eine bezahlbare Karte rausbringt, bei den Stockkühlern in die Qualitätsoffensive geht und dabei noch die lange Durststrecke mit einem etwas ausgereifteren Produkt verkürzt. Ein Umstieg innerhalb eines Fertigungsprozesses lohnt eh nicht, und wer jetzt umsteigen möchte kann dann eben zur 680 "Ultra" aka 770 greifen und spart dabei noch Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:

FreedomOfSpeech

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.679
Links das eigentliche Namenschemata, in Klammern, was Nvidia draus gemacht hat.

GTX 280/285
GTX 380/385 (480/580)
GTX 480/485 (680/770)

Die GTX 770 müsste eigentlich GTX 485 heißen.
Wenn man die Titan und 780 wertet sähe es sogar so aus:

GTX 280/285
GTX 380/385 (480/580)
GTX 480/485 (Titan/780)

Und die GK104-Chips wären in Namensbereichen von 460 oder so.
 

Pilstrinker

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.977
Wenn die 7970 stärker gewesen wäre (Bedenke bitte dass sie eigentlich, trotz Shrink nur 40% schneller als die 6970 ist), dann hätte NV vielleicht einen Thermi 2.0 aka GK100 auf den Markt geworfen, der mit Mühe und Not die Krone erreicht hätte. Das wäre dann wohl die "echte" 680 geworden.
...hätte, wäre, wenn...

Fakt: nVidia hatte 2012 nichts Stärkeres am Start.
 
Top