OC Programm für GTX460

Holzmichl3333

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
130
Hi,

kommende Woche werde ich meine EVGA GTX460 SuperClocked ExternalExhaust erhalten.

Hatte vorher eine ATi 4890er von Asus, welche man über das Cataclyst ControlCenter übertakten könnte.

Und jetzt weiß ich nicht, welches Programm ich für die nvidia benutzen sollt, MSI Afterbruner oder Rivatuner.

Welches habt ihr/würdet ihr benutzen und warum?
Vor-/ und Nachteile?

Danke im Voraus,

mfg Holzmichl3333
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.893
Bist du dir mit der Grafikkarte wirklich sicher, nach dem Test soll sie nämlich extrem laut werden: https://www.computerbase.de/2010-10/test-5x-nvidia-geforce-gtx-460-1.024-mb/

Die EVGA GTX 460 FTW im Referenzdesign soll hingegen wirklich leise sein und gut zu übertakten sein (und sie ist schon sehr gut übertaktet).

Ansonsten sind die in dem Test zu empfehlen und die Gigabyte und die MSI Hawk.

Programm ist übrigens egal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmichl3333

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
130
Die Grafikkarte bekomm ich von nem Kumpel, der rüstet nämlich auf ein i7 System auf, da kommt dann auch ne neue Karte rein.
Er meinte die ist recht leise, weil es ja die ExternalExhaust ist, mit dem leiseren Kühler.
 

bytefuzzy

Captain
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
3.993
Wenn du die wirklich noch ocen willst,
dann ""MSI Afterburner"" oder ""EVGA Precision 2.0.1"". Natürlich ist's auch mit ""Rivatuner"" möglich.
Ich benutze den ^^MSI Afterburner 2.0.0^^!

grEEtz
fuzzy
 

Holzmichl3333

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
130
Hab mir sagen lasse, mit dem Afterburner kann man nur Profile anlegen, der Rivatuner taktet sich automatisch hoch und runter, so wie die CPU es macht.

Wie siehts dann mit dem Stromverbrauch aus, wenn ich den Afterburner nur in meine OC-Profil laufen hab?
 

Holzmichl3333

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
130
Der OC-Scanner sieht auch interessant aus.

Ich werde einfach mal verschiende Programme testen und mich dann entscheiden, welchen ich längerfristig benutze.

Danke,

mfg, Holzmichl3333
 

-tRicks-

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.718
Die GTX 460 taktet Automatisch herunter dazu brauchst du kein Tool

Nimm einfach Afterburner, Prection oder nTune
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.015
ich würd gleich mal nach einem neuen Kühler schauen, die EE-Karte ist alles anders als gut und leise gekühlt. Beim Test neulich höchste Temperatur aller GTX 460, die CB getestet hat, und auch die lauteste. Gelid macht was passendes, Kostenpunkt etwa 35€.

OC mach ich bei der GTX 460 mit Afterburner, geht Problemlos, und die Lüftersteuerung kann man auch anpassen.

mfg
 

tox1c90

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
794
Ist der Afterburner performancemäßig eigtl. unkritisch, wenn man damit nur beim Windowsstart automatisch OC macht ohne ihn die Lüfter regeln zu lassen oder das Programm zur Überwachung laufen zu lassen?
Hab gelesen der pollt die ganze Zeit, was kleine Ruckler zur Folge haben kann.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
13.603
@ mh0001

- verwende den Afterburner mittlerweile schon seit vers. 1.61 u. bisher nie probleme gehabt.
erst bei graka-upgrade auf 460´er gelegentliche BSOD.
switchte dann auf version 2.0 & diese verwende ich heute noch ... ohne probs.

Everest Ultimate 5.50 wird parallel ebenfalls noch verwendet ... keine probs zu verzeichnen.
lt. Everest & Taskmanager ist die cpu-auslastung marginal höher, jedoch nicht der rede wert.
den pollingwert kannst übrigens auch noch mindern oder erhöhen.

unterm strich ... der Afterburner ist ein hervorragendes tool ... selbsterklärend, schöne u. unkomplizierte
oberfläche u. vielseitig in der funktion.

dennoch ... kompatiblitätsprobleme können nicht ausgeschlossen werden ... daher sollte auch
bei verwendung von solchen tools das verhalten der graka @ idle & last genau überprüft werden ( Lüfterst. / anpass. d. Taktraten etc. ).
 

Puffer0815

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
165
Nach langer ATI/AMD Phase, habe ich mir auch mal wieder eine Nvidia (460) gegönnt. Da ich bis jetzt immer alles über die ATI-Tray-Tools gemacht habe, bin ich nu ein wenig ratlos wie das ganze jetzt zu laufen hat.
Bis jetzt hatte ich mir immer für 2D und 3D ein Profil in den ATT mit den entsprechenden Spannungen und Taktraten erstellt und diese je nach Lastzustand wechseln lassen. Wie genau funktioniert das bei Nvidia? Im Afterburner kann ich z. B. gar nicht so weit runter mit Takt und Spannung...

Mache ich was falsch?
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.015
Ich glaub dass man mit Afterburner bei den GTX 460 nur den 3D-Takt einstellen kann. Low Power 2D ist glaub ich "fix". Afterbruner kann zwar eine 2D/3D Steuerung machen, aber die ist glaub ich nur für die alten Karten gedacht. Eigentlich gibts auch keinen Grund den 2D Takt noch weiter zu reduzieren, mehr (oder eben weniger) ginge da eh nimmer.

mfg
 

Puffer0815

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
165
Ah, dann machts Sinn. Dann erstelle ich mir einfach ein OC-Profil und lasse den Rest wie es ist.
 
Top