Office-Update (wegen RAM)

robafella

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.934
Hallo zusammen,

meint Zweitrechner wird hauptsächlich von meinen Eltern genutzt und am Wochenende gerne auch mal von mir. Dabei ist zuletzt dann aufgefallen, dass meine Eltern (vielleicht verwöhnt von den Arbeits-PCs) gerne recht viele Programme gleichzeitig aufhaben und dabei auch nen Stapel Tabs im Browser. Dadurch wird der RAM etwas knapp und eine Aufrüstung ist mit DDR2 leider nicht wirklich mehr billig.

Derzeit werden dort verwendet ein Athlon X2 4850e, ein Asus M3A78-EM und 4 GB DDR2 bestehend aus 4 einzelnen Riegeln (nur mit 666Mhz statt 714Mhz betrieben da dieser mal übernommen wurde).

Nun hab ich nach den Gebrauchtspreisen für Prozessor, Mainboard und RAM geschaut und dachte direkt an ein Upgrade auf:

Intel Celeron G530 boxed: http://geizhals.at/de/671507
8GB DDR3 (z.B. das TeamGroup-Kit, der günstigste CL9)
ASRock H61M-HVS: http://geizhals.at/de/655781 (2 RAM Bänke genügen, SATA3 so bald nicht benötigt genau wie USB3, nen digitalen Ausgang wollte ich schon haben)

Im Ergebnis kostet es dann nicht anders als eine RAM-Aufrüstung zu 6GB DDR2 und eine neuere Plattform ist da.

Ein paar Fragen hab ich dazu aber noch:

1.) Leider konnte ich keine Tests zum G530 auf deutsch finden, nach englischen Tests von Schwestermodellen sollte ja der Prozessor etwas fixer sein, oder?

2.) Passt die Leistungsaufnahme auch - sprich ähnlich oder gar geringer? Das vorherige System war ja auch ein wenig auf stromsparend und leise getrimmt.

3.) Wird die nächste Intel-Generation auch auf dem Sockel 1155 laufen?

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.596
also bei Office reichen 4 GB aber mal sowas von dicke ;)
aber wenn du aufrüsten willst, ist deine Wahl sicher auch nicht verkehrt.
Erwarte aber keine Wundersprünge.
 

robafella

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.934
Bei der Nutzung meiner Eltern ja leider nunmal nicht. Ob man das nun Office oder Multi-Media nennt sei mal dahingestellt.
Oben steht bereits das eben der RAM knapp wird, würde mich daher freuen wenn ihr auch auf meine Fragen eingehen könntet.
 

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
400
Also eigentlich sollte der auch 5-6 Programme + 20 Tabs ohne Probleme schaffen! Die 4gb reichen dicke! vll mal Win neu aufsetzen, wenns noch XP ist dann müllt sich das über Jahre gerne zu! Vll einfach mal Win7 x64 installieren! Ähnliche Konfi ist bei meiner Schwester drin und die hat keine Probs mit dem Win7! Neukauf geht sicher auch, aber denke nicht das sich da viel ändert!
 

rainbow6261

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.740
Der Celeron G530 ist bedeutend schneller und das gesamte System wird weniger verbrauchen.

Hier findet man Performance vom Athlon X2 4850e in Bezug auf den Athlon II X2 250.
https://www.computerbase.de/2009-08/test-19-prozessoren-von-50-bis-130-euro/29/#abschnitt_performancerating
Hier findet man die Performance des Celeron G540 zum Athlon X2 250.
http://www.xbitlabs.com/articles/cpu/display/celeron-g540-g440_4.html#sect1

Hier noch eine Zusammenfassung. http://www.hardware-revolution.com/best-cpu-processor-december-2011/ (Scrollen bis zum Celeron G530).
 
Zuletzt bearbeitet:

robafella

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.934
Da läuft derzeit Vista Home Premium 32bit, daher natürlich auch nicht die vollen 4GB nutzbar. Ein Vista HP 64bit wäre auch vorhanden. XP und Windows 7 hab ich leider keine Lizenzen rumliegen.

Edit: Danke Rainbow das ist ja echt eindeutig, scheinen ja bald 50% zu sein. Wenn das gute Stück noch weniger verbraucht ist das dabei natürlich optimal. Als Prozessorkühler ist derzeit ein EKL Panorama im Einsatz, dann sollte ja weiter eine gute und leise Kühlung möglich sein. Bei dem Mainboard ist ja die Montage von Sockel 775er Kühlern möglich und dazu ist der Kühler ja kompatibel.
 
Zuletzt bearbeitet:

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
400
Ich würde es erstmal mit Win7 probieren! Hab auch Jahrelang Vista auf dem LAppi genutzt und bin dann doch auf Win7 umgestiegen! Ich fande den Umstieg hat man schon gemerkt! Vista war schon immer träge! Würde also erstmal ne x64 probieren und dann wenns ja nicht passt, Win7+G530!
 

Visceroid

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.075
Vista auf Win7 wird dir mehr Geschwindigkeit bringen als 6GB Ram oder eine neue Plattform.

Was machen deine Eltern denn um 4GB Ram auszunutzen, Office und Multimedia reicht dafür nicht ohne weiteres aus.
 

robafella

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.934
Steuerprogramm, große PowerPoint-Präsentationen bearbeiten (da sind auch Bilder und Videos eingearbeitet) - zum Folien schieben sind dann davon auch mal 2 oder 3 auf, Bilder und Videos bearbeiten (Software weiß ich auf die Schnelle gar nicht), Browserspiele und Internet mit vielen Tabs (youtube und auch "normales" Internet). Das Betriebssystem ist aber nur 32bit, da sind ja die 4GB auch nicht voll nutzbar, oder?

Gab da auch mal Probleme mit Youtube und der onboard-Grafik, das konnte dann mit ner zusätzlichen Grafikkarte einfach erschlagen werden.

Das mit Windows 7 ist auf jeden Fall auch ne Idee, Home Premium 64bit sollte da ja passen, oder?
Das neue Hardware was bringt lässt sich denen natürlich immer einfacher verkaufen als ein Wechsel an der Software...
 
Zuletzt bearbeitet:

Visceroid

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.075
Ja Home Premium wird reichen wenn der PC nicht in ein Firmennetzwerk (Domain Netz) soll.
 

Gr33nHulk

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.150
Da man das ganze sehr günstig bekommt, ist die Planung nicht verkehrt. Das Mainboard würde ich etwas besser wählen (z.B. hat es dann auch einen DVI-Anschluss) und günstige 8GB RAM von G.Skill dazu:

Intel Celeron G530
MSI H61M-P25 (B3)
8GB-Kit G.Skill 1333 CL9
Microsoft Windows 7 Home Premium 64-Bit

Alles bei Hardwareversand lieferbar für 187,19€

Leistung sowie Leistungsaufnahme ist um einiges besser wie das alte System! Auch die bald kommende Ivy-Bridge-CPU-Generation läuft darauf noch.
Falls auch noch ein neuer sehr guter, leiser Kühler drauf soll: ARCTIC COOLING Freezer 13
 

robafella

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.934
Werde mal schauen ob ich vielleicht beides kombiniert mache. Das AsRock hatte ich wegen dem HDMI-Anschluss genommen also das auf jeden Fall auch ein digitaler Anschluss vorhanden ist und eben der alte Prozessorkühler weiter verwendet werden kann. Gibts noch andere Gründe aus denen du das MSI vorgeschlagen hast?

Im V350 passt ja leider nicht unbedingt jeder Kühler wegen der Höhe.
 

Gr33nHulk

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.150
Wenn du einen HDMI-Anschluss benötigst ist das ASRock aufgrund seines Preises OK (meist nutzen die Leute ja halt DVI). Das MSI ist allgemein einfach hochwertiger was die verbauten Komponenten angeht und kostet nicht groß was mehr.
Der Freezer 13 ist mit einer Höhe von 130mm nicht sehr groß (BxHxT: 123x130x96mm).
 
Top