Office Verzeichnisse Formatierung

HansAn

Banned
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
714
  1. Wie würdet ihr das Inhaltsverzeichnis einer Arbeit formatieren?
    Ich habe darin punkte die bis zu 4 Stellen gehen also zB 4.1.3.5. Würdet ihr das auch darin belassen oder nur bis 3 Stellen anzeigen lassen also nur 4.1.3?
    Gibt es sonst was dass ich hier berücksichtigen muss?
  2. Dann ist da noch das Literaturverzeichnis. Erstmal die Frage: Was ist der Unterschied zwischen Quellen- und Literaturverzeichnis? Einige sagens so andere so.
  3. Wenn ich etwas zitiere, dann setze ich ja bekanntlich Fussnoten. Aber wie kann man diese Zitate automatisch in die Quelle eintragen lassen? Ich muss immer die Zitate in die Fusszeile deklarieren also "Author, Buch, Seite, Jahr etc." Dann in den Quellen nochmals alles eintragen. Das ist mühsam.

Danke
 

13inch

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
693
Zu 1) Keine Ebene weg lassen! Im Duden gibt es Beispiele für Inhaltsverzeichnisse. Gibt imho sogar ne Din-Norm für. Müsstest Du halt etwas Eigeninitiative zeigen.
Zu 2) Von der Unterscheidung zwischen Quellen- und Literaturverzeichnis hab ich noch nicht gehört. Sehr wohl kann man Internetquellen in ein Internetquellenverzeichnis auslagern.
Zu 3) Keine Ahnung. Ich mach alles von Hand, ist mir lieber.

Grüße
13inch
 

HansAn

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
714
Ok danke. Noch eine Frage zu Websiten als Quellen. Wenn ich die Website am Ende im Literaturverzeichnis angebe, muss ich dann den Link zum Zitat exakt angeben oder nur zur Startseite? Der Link ist dann vielleicht eine viertel Seite lang.
 

morcego

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.669
1. Nach DIN, wie genannt. Zuständig dafür sind die Absatzformate Verzeichnis 1-9

2. Nenn es schlichtweg Quellenverzeichnis und werf die Weblinks alphabetisch mit rein. Wahlweise geht auch die Literaturfunktion ab 2007, der bietet selbstständig Webquellen an. An Webquellen gehört auch das Datum des Besuchs. Bei Wikipedia kann man direkt in den Link den Timestamp einfügen.

3. "Bekanntlich" ist nicht korrekt, wer kommtn darauf. Es kann sein, dass bestimmte Wissenschaftszweige zu gern so hantieren. Aber ein Zwang ist das nicht. Die Psychologen zitieren nach APA, also eher (Autor, Jahr). Juristen und Wirtschaftler kloppen sehr häufig eigene Romane in die Fußnoten. Das ist aber eher katastrophal als dem Lesen und Verstehen zuträglich.
Und auch dafür würde ich die Literaturfunktion von Word nehmen. Das kann, man staune, Seiten ranpacken. ;)
 

HansAn

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
714
danke, ich nehme APA, das andere ist too much. Weisst du vielleicht wie man dem Verzeichnis für Personen sagt, die man zu etwas befragt hat? Im Word gibt es das nicht integriert. Ich möchte darin alle Personen auflisten, die ich befragt habe. Aber Titel dazu? Personenverzeichnis? :confused_alt:
 

morcego

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.669
Hat das 2007 noch keinen Quellentyp "Interview"?
 

HansAn

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
714
also ich habe nichts gefunden :(
 
Top