Test Omen Photon & Outpost im Test: Maus‑Mauspad-Combo für Gamer von HP

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
427
tl;dr: Die Omen Photon und das zugehörige Mauspad Omen Outpost sollen Logitechs G Pro Wireless und Powerplay Konkurrenz bieten. Während die Maus vieles richtig macht und erst im direkten Vergleich zu Mitbewerbern einen wortwörtlich schweren Stand hat, scheitert HPs Mauspad nicht nur am Preis, sondern auf ganzer Linie.

Zum Test: Omen Photon & Outpost im Test: Maus‑Mauspad-Combo für Gamer von HP
 

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.185
Manchmal frage ich mich, ob die Firmen keine Consumer-Tests vor der Markteinführung durchführen?
Das Mauspad wäre doch bei jedem Test im Vorfeld HP um die Ohren gehauen worden.
 

g0dy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
107
Mauspad? Erinnert vom Platzbedarf eher an eine elektronische Tanzmatte für die Playsi & Co.

Fail mit Anlauf
 

value

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.113
Warum so einen Schwachsinn überhaupt testen? Testet ja auch nicht jeden x-beliebigen Ali Express Händler der neue "GAMING" Produkte anbietet.

Im Artikel auch kein Wort darüber das Logitech Wireless Produkte mit Logilink Empfänger nur noch unbetreibbarer Elektroschrott sind.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.329
Für den Preis ist das schon dreist mMn.

Da lob ich mir meine Razer Kombi.
 

Larve74

Captain
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.199
So ein schwerer "Klopper" ! Erinnert mich an Kugelmäuse. Die Matte ist Schwachsinn.
Bei meiner Logitech-kombi ist alles in jedem Punkt viel besser umgesetzt.
 

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.455
Warum so einen Schwachsinn überhaupt testen? Testet ja auch nicht jeden x-beliebigen Ali Express Händler der neue "GAMING" Produkte anbietet.
Weil HP Omen derzeit ziemlich erfolgreich ist als OEM-Gaming-PC-Marke und es falsch wäre, sich das nicht auch mal was anzusehen, selbst (erst recht?) wenn es dann nicht so gut ist, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.329
Das ist richtig.

HP hat bei seinen Gamern, insbesondere bei den "Gamerlappis" derzeit ein gutes P/L Gefüge.
 

knoxxi

Captain
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.092
Hm tut mir leid, aber ich finde das Monstrum hässlich wie die Nacht.
 

Stormfirebird

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.584

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.093
Im Grunde genommen erhalten Kunden mit dem Omen Outpost also nicht mehr als ein normales steifes Stoffmauspad und eine 5 Watt starke Qi-Ladematte – zum Preis von weit über 100 Euro.
Dabei ist das grundlegend ja eigentlich eine gar nicht mal so blöde Idee. So lange die Maus Akku für den Tag hat, reicht es, wenn man sie abends in der Ecke parkt. Das könnte man super günstig und herstellerunabhängig implementieren. Und dann bastelt HP dieses Monstrum, das am Ende auch nicht billiger ist als Logitechs Lösung und für die RGB-Beleuchtung mehr Strom als meine Schreibtischlampe verbrät.
 

Vitche

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
427
Wieso gibt es bei deinen Bildern öfter so graue Ringe zu sehen wie z.B. bei Bild 5.
Eine exzellente Frage! Die rote Pappe, die hier als Untergrund benutzt wurde, ist nur DIN A4, deswegen ist manchmal in Ecken das Holz des Tisches darunter zu sehen. Das bessere ich am PC eben aus und nutze dafür - ganz professionell - Paint 3D. Das Programm hat leider die Angewohnheit, beim Speichern via Strg + S den Cursor des Stiftes bzw. in diesem Fall der Sprühflasche mit auf dem Bild zu verewigen.
Ich kann mir keinerlei Situation vorstellen, in der das sinnvoll wäre und sehe das daher als (schon Monate existierenden) Bug an. Manchmal merke ich es und verbessere es nachträglich, manchmal merke ich es und habe keinen Nerv es auszubessern und manchmal übersehe ich es einfach selbst. Seufz.
 

Piranha771

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
106
@Jan Könnt ihr Mal die ENDGAMEGEAR XM1 testen?
High Performance Maus in super schlicht und ohne Bling Bling. Einige Youtuber bescheinigen einen extrem niedrigen Inputlag, weil wohl Analogtechnik drin steckt.

Würde mich sehr freuen.
 

Vitche

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
427

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
19.731
Tja, das Mauspad ist wirklich fail. Es ist ja durchaus begrüßenswert, dass sie einen USB-C Stecker ranbasteln, auch wenn ich den aktuell nicht dafür hergeben würde. Aber, wenn man dann schon einen Adapter beilegt, warum zum Geier dann keinen Adapter auf USB-A und meinetwegen ein zusätzliches Netzteil, wenn das Ding schon so viel Strom frisst? Und warum muss das Pad so klobig sein? Hat ja eh schon eine relativ hohe Kante, da hätte man locker das Qi Ladepad mit in den Mauspad Bereich einarbeiten können und somit die obere Leiste auf ein Minumum für den zusätzlichen USB-Anschluss reduzieren können.

Im Artikel auch kein Wort darüber das Logitech Wireless Produkte mit Logilink Empfänger nur noch unbetreibbarer Elektroschrott sind.
Auf eine nähere Ausführung was das Problem ist, wäre ich echt gespannt.

Das bessere ich am PC eben aus und nutze dafür - ganz professionell - Paint 3D.
Gute Güte, installier doch bitte wenigstens Paint.net statt Paint 3D. :stacheln:
 

~Bolwerk~

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
608
Preis zu teuer. Aber endlich eine Maus wo ich meinen kleinen Finger ablegen kann und der nicht über das MausPad schleift...😅
 

Coeckchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
284
Sorry aber seit der Sache mit dem Keylogger würde ich der Firma keinen Cent mehr geben. Ich rate auch genau deswegen davon ab. Mag sein dass das ein oder andere Gute Produkt dabei is aber das geht zu weit. Zumal es mehr als genug Alternativen gibt. HP ist ja nicht MS.
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
159
Weil HP Omen derzeit ziemlich erfolgreich ist als OEM-Gaming-PC-Marke und es falsch wäre, sich das nicht auch mal was anzusehen, selbst (erst recht?) wenn es dann nicht so gut ist, oder?
Bisher haben sie ihre Zubehörprodukte auch stets verbessert. Die letzte Tastatur war viel besser als die vorherige und bei diesem Kühl-Headset haben sie auch soweit ich weiß auf Feedback reagiert und Verbesserungen vorgenommen. Jeder Hersteller greift mal ins Klo. Da muss man nicht direkt den Hate-Regler auf maximum aufdrehen.
 

BlackMonday

Ensign
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
252
Zudem limitiert bei einer Reaktionszeit von 0,2 ms potentiell die USB-Abtastrate.
Also ist die Maus intern nicht USB 3.0/USB-C? Mir war so das USB 3.0 interrupts unterstützt und dementsprechend kein polling mehr benötigt.

EDIT: ja, 3.0 hätte interrupts (hier im Zusammenhang mit Firmware Optimierung einer Kinesis Advantage):
  • https://youtu.be/H2fipGm2ysY?t=692
  • https://youtu.be/H2fipGm2ysY?t=1328
 
Zuletzt bearbeitet: (scheiß xenforo...)
Top