OMG - 1470kwh in 1,5 Monaten?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

honkright

Lieutenant
Registriert
März 2008
Beiträge
791
Hallo zusammen,

ich bin etwas geschockt.

Ich wohne seit dem 01.10.09 in einer 1-Zimmer-Wohnung...

Ich habe ein kleines Aquarium mit Garnelen (1 kleine Heizung, Energiespar-Licht, kleine Pumpe), einen neuen Kühlschrank, einen PC mit TFT-Monitor, einen LCD-Fernseher... also das übliche.

Lampen sind hauptsächlich Energiesparlampen.

Jetzt bin ich in den Keller gegangen um mal nach dem Zählerstand zu sehen... und habe schockiert festgestellt, dass dieser bei 1470kwh steht. :freak:

Ich habe gelesen der durschnittliche Verbrauch liegt bei 2500... PRO JAHR!

Das würde ja bedeuten, dass ich im Jahr einen Verbrauch von 12.000kwh habe...

Ääähhm.. was kann das los sein?
 
AW: OMG - 1470kwh in 1,5 Monaten ??

Was stand denn bei deinem Einzug auf dem Zähler. Wenn du schon nen Vormieter hattest, bleibt der Zähler da stehen, wo er ausgezogen ist. Der wird nicht genullt. Also mal prüfen, wie der Stand beim Einzug war - davon die Differenz zu heute und dann hast du deinen Verbrauch.

Gruß

Micha
 
AW: OMG - 1470kwh in 1,5 Monaten ??

Ich sehe grade das beim Vormieter 53828,5 stand... aber das kann ja auch irgendwie nicht sein?
 
AW: OMG - 1470kwh in 1,5 Monaten ??

Prüf doch mal, ob du auch am richtigen Zähler warst... Wenn du ein Protokoll von der Wohnungsübernahme hast, müsste die auch irgendwo vermerkt sein. Ansonsten mal mit dem Vermieter in Verbindung setzen bzw. evtl. dem Stromanbieter...

Gruß

Micha
 
AW: OMG - 1470kwh in 1,5 Monaten ??

Vielleicht wurde bei dir aber auch der Zähler in den letzten Monaten getauscht. Hatten ich auch im Juli und habe es erst jetzt gemerkt.
 
AW: OMG - 1470kwh in 1,5 Monaten ??

Hallo nochmal...

okay es hat sich wohl geklärt :)

1. Ich war so dumm und wusste nicht, dass es auch Kommastellen gibt. Also 148kwh Verbrauch, was ja ganz gut ist.

2. Auf meinem Onlinekonto von Vattenfall stehen zwei verschiedene Zählernummern. Also nehme ich stark an, dass dieser ausgetauscht wurde, denn auf dem Übergabeprotokoll steht eine andere Nummer. Ich habe das auch grade nachgeprüft, es ist mein Zähler.

Dann ist ja alles gut. :freak: :D
 
AW: OMG - 1470kwh in 1,5 Monaten ??

das wäre jetzt echt ordentlich gewesen
ich habe hier mit wenig licht aber nem ständig laufendem rechner letztes jahr nen verbrauch von unter 2000kwh gehabt das ganze bei 65m²
versuche aber auch sonst wo es geht strom zu sparen, wenn ich dauerlicht anhabe dann led licht welche dann nur wenige watt hat
sehs nicht ein hier 200watt flutlichtanlage für beleuchtung laufen zu haben
 
honkright schrieb:
Hallo zusammen,Ich habe gelesen der durschnittliche Verbrauch liegt bei 2500... PRO JAHR!
Für einen 1-Personen-Haushalt liegt der Durchschnitt bei ca. 1500 kWh/a, was 125 kWh/Monat entspricht. Ich lieg derzeit bei 111 kWh/Monat, n Freund von mir bei ca. 85 *neid*.
 
85 ist krass, also auch ich habs mit super sparen nur auf 1200kWh im Jahr geschafft, nur Energiesparlampen, fast nur Laptopbetrieb, oft nicht da etc... wie macht der das denn?
 
Mr_Eyeballz schrieb:
überflüssiges Zitat entfernt *klick*
Das frag ich mich auch. Hat auf jeden Fall nur Laptopbetrieb (noch), oft nicht daheim (auch an den WEs), tagsüber arbeiten, beruflich ab und zu mal von Mo-Fr gar nicht da, guckt wenig fern, geht früh schlafen ^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Fullquote entfernt.)
Salem24 schrieb:
überflüssiges Zitat entfernt *klick*

naja, wenn man ständig auf montage ist, ist es doch kein wunder so wenig zu verbrauchen. das hat nix damit zu tun dass er weiss wie man energie sparen kann. wenn er soviel weg ist, selbst am wochenende, dann sind 85kwh im prinzip sogar noch viel :)

~1500kwh sind für einen single-haushalt absolut normal. wenn man gut ist, hat man um die 1200kwh. natürlich verbraucht ein arbeitsloser immer mehr als ein arbeitender, der tagsüber ~10 stunden nicht zuhause ist und z.b. kein fernsehen guckt, keinen backofen an hat, kein licht etc.

wenn man immer alle geräte ausschaltet bei nicht benutzung und beim kauf von neuen waschmaschinen, geschirrspülern etc. auf energieeffizienzklasse A(+/+) achtet, braucht man kein schlechtes gewissen zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Fullquote entfernt.)
soLofox schrieb:
überflüssiges Zitat entfernt *klick*
Naja, so oft ist er jetzt auch nicht für ne ganze Woche weg. Vielleicht einmal alle zwei Monate oder so.

Ich konnte meinen Vorjahresverbrauch von 1937 kWh auf jetzt 1438 kWh (Hochrechnung) senken, das ist ja auch was. Bin im Moment aber auch tagsüber daheim, wass ich ab März ändert. Dann sollte das noch weiter runtergehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Fullquote entfernt.)
Karnivour schrieb:
überflüssiges Zitat entfernt *klick*

wenn du ökostrom beziehst, musst du dir trotzdem keine sorgen machen ;)

auf check24.de kann man gut den günstigsten strompreis ermitteln. seit juli hab ich ökostrom, zahle zwar trotzdem das selbe wie vorher, aber wenn man weiss dass der strom aus wind- oder wasserkraft gewonnen wird, beruhigt das schon etwas das gemüt ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Fullquote entfernt.)
Salem24 schrieb:
Für einen 1-Personen-Haushalt liegt der Durchschnitt bei ca. 1500 kWh/a

Ich habe mich immer schon gefragt wer auf solche werte kommt, seriöse quellen geben 1800kwh an, aber das kommt auch nur hin solange man nicht mit strom warmwasser erzeugen muss ;)

Ansonsten gehen diese "normverbräuche" wohl davon aus das EL standard sind, man max. 1h am tag vor seinem 55cm TV sitzt und entweder einen pentium 2 oder laptop als rechner hat oder alternativ die meiste zeit eh nicht zuhause ist ;)
 
Mit Strom Warmwasser zu erzeugen ist ohnehin krass. So ein Durchlauferhitzer zieht dir gehörig was aus der Leitung. Hab ich auch schon gehabt.

Und Verbrauch ist halt echt "Usersache" , da ist es ohnehin schwer nen Normverbrauch zu errechnen. Wobei ich auch sagen würde tendiert eher gegen 1800kwh.

Was meint Ihr warum die ganzen Billiganbieter diese 1200er Pakete anbieten, die wissen dass man meistens drüber kommt :D
 
wazzup schrieb:
überflüssiges Zitat entfernt *klick*
Also ich bin derzeit den ganzen Tag daheim, habe nen PC (Core2Duo) und Laptop, schau relativ viel TV und lieg derzeit bei 1400-1500 kWh. Also ist die Angabe von 1500 wohl nicht verkehrt. Die Werte beruhen wohl auf Erfahrungsberichte der Energieversorge - die wissen ja, was ihre Kunden verbrauchen.
1800 scheint mir recht hoch gegriffen. Wenn ich so im Bekanntenkreis rumfrage, liegen die meisten sogar unter meinem Wert bei 1200-1300.

Edit: Klar, wenn jemand den ganzen Tag seinen Hochleistungsrechner laufen hat und vllt. sogar nachts, dann wird der Wert eher bei 1800 oder gar mehr liegen, aber das würde ich jetzt auch nicht als Durchschnittsnutzer bezeichnen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Fullquote entfernt.)
Naja ich rechne mit 2500kwh pro Jahr... also Geldtechnisch gesehen.

Wenn ich weniger verbrauche (was ja momentan danach aussieht) ist es auch gut :D

Besser zu viel einplanen als zu wenig.

Ich bin eher gespannt auf die Heizkosten. Ich lasse die Heizung momentan immer auf 1-2 Nachts und Abends wenn ich nach Hause komme auf 3-4, damit es ca. 20 °C warm wird. Im Badezimmer ist die Heizung immer auf 2, dann sinds ca. 18°C. Bin mal gespannt was am Ende bei rauskommt hab noch keinerlei Erfahrungswerte da es meine erste Wohnung ist.
 
also zu Zweit liegen wir bei gut 4200kw/h im Jahr :) - das macht dann 131€alle 2 Monate - kann ich mit leben.

Wie viel man verbraucht ist eigentlich völlig egal...klar kann man sagen sparen/ sparen / sparen.... aber was ist das ende vom Lied ? Wenn der Stromanbieter nicht eine Summ x+ am Jahresende hat werden die Preise erhöht ^^ Ich würde sogar behaupten: Je mehr alle probieren zu sparen desto teurer wird Strom... denn Watenfall / ÜWAG etc etc.... müssen Gewinn machen - da ist kein Platz fürs "Energie sparen".
 
Zuletzt bearbeitet:
Oh wow ... ich hab 1214,20 kWh auf der Abrechnung für 3-Raumwohnung (90m²) und 2 Personen, inkl. Beamer, LCD-TV, 3 PCs, 2 Büroplätze, Herd, Kühlschrank und was man sonst so braucht. Ich seh auch nicht, dass wir hier groß Strom sparen, nur bei allem etwas auf die Effizienz geachtet (Stromsparlampen, AA+-Kühlschrank, Undervoltet PCs ...). Also nichts besonders.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Zurück
Oben