Onkyo HT-S9305THX oder neue 2.0 Standlautsprecher für PC?

Runnerc02

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
68
Hallo,

ich hoffe dass ich nicht verprügelt werde, weil ich einen neuen Thread starte aber ich habe mehrere Fragen und auch Beispielvorschläge drum würde ich diese gerne auflisten (vllt auch für jemand anderen in meiner Situation hilfreich).

Also zum ersten:
Ich habe ein Onkyo HT-S9305THX in meinem Wohnzimmer stehen (TV, BluRay, PS3 und Hintergrundmusik, je nach dem) und genieße den klaren Klang und sauberen Bass jedes mal aufs neue.
Nun habe ich aber an meinem PC immernoch 2.1 Boxen von Logitech hängen (Z523) und diese sind mir mittlerweile einfach nur noch Schmerz in den Ohren.
Ich überlege jetzt ob ich das 5.1 System ins „Arbeitszimmer“ also PC-Zimmer stellen soll um am PC ordentlichen Musikgenuss zu haben oder ob es besser ist ein 2.0 system mit ordentlichem Receiver wie zB. den Onkyo Onkyo TX-NR515 für den Computer zu kaufen?
Für einen der beiden Zwecke brauche ich ja sowieso ein neues System. Nur lohnt sich das 5.1 am PC bei ca 70% Musik und 30% Zocken?
Zweitens würde ich noch gerne wissen ob eine dedizierte Soundkarte in meinem Fall sinnvoll ist. Habe das MSI z87 Mpower mit onboard sound, welcher bei den Logitech-Kästchen ja sicherlich nicht ausgelastet ist, aber bei nem ordentlichen AV evtl schon?

Danke schon mal !
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.951
das 2.0 Standlautsprecher system würde ich in den Raum Stellen wo ich eher Musik höre

Zweitens würde ich noch gerne wissen ob eine dedizierte Soundkarte in meinem Fall sinnvoll ist. Habe das MSI z87 Mpower mit onboard sound, welcher bei den Logitech-Kästchen ja sicherlich nicht ausgelastet ist, aber bei nem ordentlichen AV evtl schon?
zum av-r gehst du doch aber sicher via HDMI
und ein bei einem digitalem signal brauchst keine soundkarte bzw da kann nix verändert / verbessert werden
also nein.

anders naütlrihc wenn du via 3,5mm klinge da ran gehst
 
Zuletzt bearbeitet:

Runnerc02

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
68
Dann würde ich auch eher dazu tendieren 2 Standlautlautsprecher neben dem Tisch aufzustellen ala Magnat Supreme 1000. Bass ist mir natürlich auch bei Musik wichtig, ich will allterdings weichen, durchdringenden bass und kein Gescheppere..

also gundsätzlich hätte ich das mit dem Anschluss optisch gemacht, da der receiver und das MB optisch unterstützten. Würde ich mit Hdmi etwa besser fahren?
 

iamschnuddel

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
655
AVR + Stereo-Standlautsprecher zum Musikhören finde ich ist die beste Kombi.
Ein Onkyo TX-NR 414 würde da schon als AVR ausreichen zusammen mit Heco Victa II 701 zum Einstieg als Stereos. Subwoofer würde ich optional lassen. Natürlich ist bei Lautsprechern der Preis nach oben offen, aber ich finde die Heco Victa hat für das Geld ein sehr gutes P/L-Verhältnis. Du kannst dir natürlich auch welche selber bauen ;)

Anschluss beim AVR immer via HDMI! Begründung findest du in dem How-To in meiner Signatur. Aber kurz gefasst: Es ist die beste und unkomplizierteste Möglichkeit für Ton von PC zum AVR.

Dedizierte Soundkarte brauchst du nur, wenn du Wert auf super analogen Ton via Headset oder so legst.
 

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.261
Nächste Frage auch: Welche Boxen würdest du denn kaufen wollen? Wie hoch wäre da dein Budget und wäre Gebrauchtkauf eine Option? Der beste Verstärker bringt nix, wenn du 50€ Lautsprechern dran packst. ;)
 

Runnerc02

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
68
Hey, danke schon mal für die vielen Antworten. Sorry jetzt für die peinliche Frage, aber wenn ich HDMI anschließe, dann an der Grafikkarte oder onbaord? ^^ Hab da keine Ahnung, würde aber denken lieber onboard damit die Graka "entlastet" wird??

AV würde klar schon was kleineres reichen, der genannte war bei Amazon zum gestöberten Zeitpunkt halt recht billig :) Die Heco Victa serie hab ich mir auch schon angeschaut, klingen sehr interessant. Frage halt wegen dem bass (ist mir eigentlich am wichtigsten weil ich da echt jede feinheit heraushöre im Tieftonbereich. Zu viel strom sollte es auch nicht ziehen weils schon mal an die 10 Stunden im Betrieb sein wird.

Budget wäre bei 400-500€, gebraucht wenn gut erhalten natürlich auch eine Option
 

iamschnuddel

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
655
Richtig guter tiefer Bass geht nur via Subwoofer... das ist einfach eine physikalische Sache mit der Wellenlänge. Aber für Musik reicht eigentlich auch ein gutes Stereosystem, außer du hörst jetzt Techno oder ähnliches.
Es ist egal welchen HDMI-Ausgang du benutzt, jeder kann auch Ton wiedergeben. Die Sache ist nur ob du Onboard/Onchip-Grafikkarte z.B. auf den neuen Intel-Prozessoren oder dedizierte Grafikkarte benutzt. Das musst du halt wissen und dementsprechend als Ton-Ausgabegerät auch den richtigen Ausgang auswählen.

Für Details leg ich dir mal das How-To in meiner Signatur ans Herz. Les da unter dem Stichpunkt "Digitale Verbindung via HDMI" nach. Das ist zwar für 5.1. geschrieben lässt sich aber auch auf 2.0 übertragen.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.097

Runnerc02

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
68
Vielleicht könnte man ja noch ein paar gute Standlautsprecher auflisten, ansonsten würde ich 2 heco 301 und einen sub dazu nehmen..
 

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.261

Runnerc02

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
68
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/arcus-tl-200-lautsprecher/132833830-172-4426?ref=search

Wenn du bereit bist zu fahren oder dich mit ihm irgendwie über Versand zu einigen ( wobei das schon eher schwer und vor Allem teuer wird).
Bei den Lautsprechern wirst du NICHTS vermissen.
Die Sehen ja mal richtig geil aus! Weißt du zufällig, was die neu kosten? Die fahrt nach Hessen wären von mir mal eben so 2 1/2 Stunden also noch im Rahmen.
Ein AV muss ja auch noch dazu, würde hier auch der TX Nr414 reichen?

Ansonsten wäre meine Tendenz:
- AV: Onkyo TX-NR414 ca. 190 €
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/av-receiver-onkyo-tx-nr414/133868592-172-7915?ref=search
- 2x Heco Metas XT 701 ca.600 € oder halt nur die Heco Victa 701 (220€ gebraucht)
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/heco-metas-xt-701/132101130-172-15771?ref=search

wäre jetzt zwar über dem "schmerzgrenzen-budget" aber ich meine man kauft Lautsprecher in dieser Preisklasse/Qualität auch nicht alle 2 Jahre..
Von daher doch noch verschmerzbar :)
 
Zuletzt bearbeitet:

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.261
Bei Verstärkern bin ich leider überfragt, ich benutze z.B. einen Yamaha AX-10 für meine Arcus TM-89 ( also noch ein paar Nummern kleiner als die TL 200) und es reicht, um sich den Unmut des gesamten Hauses auf die Stirn zu binden. ;)

Mach dir aber auch klar wie groß die sind:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Arcus_TL_200

Die dürften auch so bei ~30-35 Kilo wiegen, mal grob geschätzt. Da steigst du dann aber, wie kammerjaeger sagte, schon wirklich in die 2500-3000€ Klasse ein.

Edit:
http://www.redcoon.de/B205331-Heco-Metas-XT-701-schwarz-Stück_Stand-Lautsprecher?refId=94511216
Die Heco Metas XT 701 kosten neu 300€/Stück - also sind 600€ für Gebrauchte schon ein bisschen viel verlangt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.097
Ich würde die TL 200 spontan auf ~25kg schätzen, basierend auf meiner Erfahrung mit den CT 800. Die TL 200 sind etwas größer und es ist ein zusätzlicher Hochtöner verbaut, aber sonst dürften die Chassis vergleichbar dimensioniert sein. Außderdem wiegen die TL 500 auch "nur" 32,5kg...
 

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.261
Naja die TL 180 wiegen auch 27. Hab von da einfach mal hochgeschätzt. :-D

Einfach auf um und bei 25-30 einigen.
 
Top