Online faxen

msycho

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
422
#1
Hallo Gemeinde!

Ich hab was vor, wovon ich null Ahnung habe: Faxen. :) Will per Internet diverse Dokumente faxen. Weiß garnicht ob das geht. Wenn's geht dann weiß ich auch nicht wie. Deshalb hoffe ich, dass einige von Euch mir weiterhelfen können.
Weiß nicht ob Ihr irgendwelche Hardwaredaten dafür wissen müsst, aber ich habe den Router WRT54GS von Linksys. Wenn Ihr noch mehr braucht, sagt Bescheid.
Also, wie kann ich online faxen? Brauch ich dafür eine Software? Wenn ja, was für eine könnt Ihr empfehlen. Muss ich sonst irgendwelche Einstellungen vornehmen?
Wie gesagt, ich kenne mich mit dem Thema "Faxen" überhaupt nicht aus - sowohl mit so einem Faxtelefon als auch mit dem online faxen.

Hoffe Ihr könnt mir helfen.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
703
#2
da du einen Router hast gehe ich davon aus, dass du DSL hast (auch, wenn es ISDN Router gibt..). Mit DSL ist faxen leider nicht möglich. Die einzige Möglichkeit wäre also z.B. von einem Email account zu faxen. Web.de unterstützt das unter anderem und andere Anbieter vermultich auch.
 

msycho

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
422
#3
Ja, du liegst richtig, habe DSL. Mein Provider ist freenet. Habe aber auch unteranderem bei gmx und web.de einen eMail-Account.
Schade, dass man nicht mit DSL faxen kann. Wieso geht das nicht?
Wie muss ich da vorgehen um bei div. Providern ein Fax zu verschicken? Kostet das etwas?
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
26.782
#5
Möchtest du per Internet faxen, oder nur vom PC?
Wenn du Dokumente ohne Umweg drucken und Faxgerät versenden möchtest, besorge dir
einfach ein analoges Faxtaugliches Modem.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
#6
https://www.fax-senden.de

Wäre ein guter Online Service. Und hier noch eine Info zum Dienst falls du dich das fragst beim durchlesen.

Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit. Der Unterschied liegt darin, dass Sie beim Exclusive Service zunächst ein Guthaben aufladen müssen (Mindestens 5 EUR), jedoch deutlich bessere Preise haben als beim Instant Service, plus weitere Features siehe auch auf unserer Homepage in der "Service Übersicht". Bei Exclusive können Sie neben PayPal auch per Lastschrift von Ihrem EC-Konto bezahlen. Es gibt keinen Haken - das garantieren wir Ihnen, es freut uns jedoch, dass Sie Ihnen unser attraktives Angebot gefällt.
mfg Denis
 

msycho

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
422
#7
Also ich möchte vom PC aus über meine DSL-Verbindung faxen.
Ein Faxgerät und/oder ein Modem besitze ich nicht.

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann muss ich einen Onlineservice in Erwägung ziehen.

Danke für Eure Hilfe!
 

FreeZeY

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
398
#8
Hallo,

der Mail-Provider directBOX bietet es auch an, Faxe zu verdenden. Diese Firma entwickelt momentan auch eine Software, die auf directBOX aufbaut mit der man Outlook-mäßig seine E-Mail verwalten kann. Das funktioniert dann über XML.

Diese Software beinhaltet in der Installationsversion (es gibt auch eine reine *.exe datei) auch Fax-Druckertreiber, mit dem man einen virtuellen Drucker installiert bekommt, der das geduruckte Dokument dann per Fax versendet.
Diese Software nennt sich X-Pad und wird sobald es aus der momentanen Beta-Phase aussteigt und Final wird für (so weit ich weiß) 4,99€ monatlich inkl einem directBOX Pro Account angeboten.

Also da ich directBOX nur empfehlen kann wäre es evtl Interessant sich dieses Angebot einmal anzusehen.

Ach ja; directBOX lässt sich auch kostenlos nutzen, ich weiß jedoch nicht, wie es dann mit dem Fax-Versand aussieht. Auf jeden Fall lässt sich der Account dann nach der Beta-Phase von X-Pad nicht mehr ansprechen.

Gruß,
FreeZeY
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
60.619
#10
Da bist Du aber im Irrtum, die Software kann nur Faxe versenden wenn die Box auch am ISDN Anschluss angeschlossen ist. Über DSL geht das nicht, dann kann er sich auch eine ISDN Karte einbauen, hat denselben Effekt. Die Software ist dazu da um das Faxen im Netzwerk zu unterstützen, aber nur über ISDN oder analoge Schnittstellen, nicht für DSL, da das nicht geht.
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
26.782
#11
@moquai
Schau mal hier.
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
#12
Hallo,

ja und was soll dann an meiner Aussage so falsch sein? ;)
Es stimmt schon, normalerweise ist kein faxen über DSL möglich.
Wenn jemand natürlich "DSL" wörtlich nimmt...

Also soll es heissen: Faxen über "DSL."

1.) Die Box muß einen Analogen -oder ISDN-Anschluss haben.
- Einen davon hat er

2.) Die FritzBox (Fon) ist ein DSL-Router.
- Er hat DSL

3.) Die (DSL)Fritz-Box ermöglicht aber den Faxdienst über einen Telefonanschluss.
- Die Software ist für DSL konzipiert, sonst könntest Du ja die (ISDN)Software Fritz-Fax aus der Fritz-Software nehmen.

Fazit: Die Software funktioniert ohne DSL nicht.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
60.619
#13
Die Software funktioniert auch ohne DSL an einem ganz normalen ISDN Anschluss, sie macht nur die Software Netzwerktauglich über den AVM Router.
Die (DSL)Fritz-Box ermöglicht aber den Faxdienst über einen Telefonanschluss.
- Die Software ist für DSL konzipiert, sonst könntest Du ja die (ISDN)Software Fritz-Fax aus der Fritz-Software nehmen.
Solange die Box nicht mit einem ISDN Anschluss verbunden ist, kann man auch nicht faxen. Der Ersteller des Threads möchte über DSL faxen und nicht über ISDN. Netzwerktauglich war die Fritzfaxsoftware auch schon, man musste nur den Fritzfaxdrucker im Netz freigeben, Problem ist aber immer gewesen, man musste zu dem Rechner gehen mit der Karte um die Faxnummer einzutragen, um das zu umgehen gibt es die neue Software, die es auch für die Fritzkarten gibt, sie nennt sich Fritz_Lan.
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
#14
Zitat von werkam:
Die Software funktioniert auch ohne DSL an einem ganz normalen ISDN Anschluss, sie macht nur die Software Netzwerktauglich über den AVM Router. Solange die Box nicht mit einem ISDN Anschluss verbunden ist, kann man auch nicht faxen. Der Ersteller des Threads möchte über DSL faxen und nicht über ISDN.
Also, reden wir aneinander vorbei?
Es geht darum, er möchte faxen - so als wenn er ein Modem oder eine ISDN-Karte hätte, mit dementsprechender Software.

Da man über "REINES DSL" nicht faxen kann, bietet AVM eine Software für die Fritz-Box an, damit dies trotzdem funktioniert. Wo liegt das Problem?


1.) Die Software funktioniert auch einem Analog-Anschluss.
2.) Es ist nicht relevant, ob die Software "netzwerktauglich" ist/gemacht wird, da sie auch an einem Einzelplatz-PC bestens funktioniert. Du kannst ja auch von der Fritz-Box nur das Modem nutzen - ohne Routerfunktion.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
60.619
#15
Wir reden nicht aneinander vorbei, da die Frage anders gestellt war.
Will per Internet diverse Dokumente faxen.
, das ist die Frage und darauf bezieht sich meine Aussage. Wenn er ein Gerät hat wie die AVM Box, faxt er nicht über das Inetnet sondern über den Telefonanschluss, hat also mit DSL nichts am Hut. Das ist die Ausgangssituation und das geht definitiv nicht ohne sich bei einem Onlinedienst fürs faxen anzumelden. Du schreibst:
Es geht darum, er möchte faxen - so als wenn er ein Modem oder eine ISDN-Karte hätte, mit dementsprechender Software.
Das hat er aber in meinen Augen nicht gemeint. Aber deswegen müssen wir keinen Streit vom Zaun brechen, was Du anführst ist ja nicht falsch, wenn er über die Telefonleitung ein Fax versenden möchte und an diese nun eine Fritzbox angeschlossen ist, klappt es ja, aber nicht über DSL, sondern über ISDN/Analog.
 

Superhohn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
405
#16
FAX per DSL geht daher nicht, weil über DSL keine Rufnummern (z. B. 040 / 123 456 78) angewählt werden können!

Aus diesem Grund ist die Fax-Funktion in Verbindung mit DSL alleine nicht möglich!
Wie schon richtig gesagt wurde, müsste dann eine entsprechende ISDN-Karte / Schnittstelle eingebaut werden.

Dies ist selbst bei Fax-Server-Client Varianten der Fall: Auch wenn die Clients über ein internes LAN mit einer speziellen Software Faxe versenden und empfangen können, laufen diese alle über einen Server, der wiederum am ISDN hängt! :cool:


Soderle, ich hoffe das hat jetzt ein wenig Klarheit in die Sache gebracht!


Schönen Sonntag noch & Gruß,
superhohn
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
#17
Natürlich gibt es deswegen keinen Streit... warum auch? Allein schon deswegen nicht, weil er kein AVM-Produkt besitzt. ;)

Manch einer "sieht" Aussagen halt mit anderen Augen.

Teils liegt es daran, weil diese als "Umgangssprache" (ich möchte übers Internet faxen) getätigt werden, teils, weil ein Anwender vielleicht die technischen Zusammenhänge nicht versteht. Egal, warum auch immer.
Meine Auffassung war/ist diese:

msycho möchte ein Fax von A (seinem PC) nach(zu) B (einem anderen PC/Fax) senden.
Faxen kann er aber nicht, weil er kein analoges Modem und sein DSL-Router auch keinen ISDN-Controller besitzt.

Er sucht nun aber eine Software, womit er faxen kann.
Und diese Software bietet AVM an. Denn mit dieser Software kann man (umgangssprachlich) über DSL faxen.

Die richtige Betitelung wäre nun:
AVM bietet eine Software die es einem ermöglicht, dass man ohne zusätzlichen ISDN-Controller über seine DSL-Hardware faxen kann.

Das dies aber praktisch über den Telefonanschluß geschieht ist nur relevant, wenn er die Kosten für das Fax bei 0.- halten möchte.

Vielleicht könnte msycho dazu mal eine Aussage treffen.

Lassen wir mal den Aspekt: "Umgangssprache" weg, denn ich bin sicher, dass Du, werkam, verstehst, wie ich das meine:

1.) Wenn er nichts bezahlen möchte, nützt ihm mein Tip nichts.
2.) Wenn es egal ist, dann liege ich richtig, denn er hätte eine Lösung für sein Problem.
Ich hoffe, die Sache ist nun geklärt.
 
Top