Open Suse 13.1 - Zugriffsrechte zerschossen

G

-GL4x-

Gast
Hallo,

Lustige Geschichte:

Ich hab versucht im Home-Verzeichniss beim Benutzer-Ordner per RootKonto unter Zugriffsrechte den Besitzer auf Root zu ändern (Warum, ist ne andere Geschichte).
Das Ganze per Dropdown-menü. Blöderweise bin ich mit der Maus zutief gerutscht und hab dem Ordner nun einen Besitzer zu gewiesen den ich nicht kenne. Es ging so schnell. Und anscheinend muss man nicht mal "Ok" oder "Übernehmen" klicken. Die Rechte wurde sofort geändert (ziemlich dämlich wie ich finde).
Die Besitzer, die in der Liste unter Root stehen, sind rtkit-RealtimeKit und scard-SmartCardKit. Welchen ich nun ausgewählt habe, weiss ich leider nicht :/.

Ergo kann ich nun zwar auf den Ordner zugreifen, aber logischerweise nichts mehr ändern. Schon gar nicht die Zugriffsrechte. Wenn ich den Ordner rechts anklicke und auf Eigenschaften gehe, schliesst sich der gesamte Dateibrowser sofort und vorher kommt ganz kurz eine Meldung (Siehe Bild1).

Ein Login mit dem Benutzer ist natürlich auch nicht mehr möglich.



Nun die Frage:

Kann ich an dem Ordner iwie wieder die Besitzer-Rechte auf Root oder dem eigentlichen Nutzer ändern? Mit fällt absolut nicht ein wie ich das bewerkstelligen könnte. LiveLinux???

Linux: Open Suse 13.1 - Gnome

Danke für die Hilfe
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto von »2014-03-08 12:08:04« - 1.png
    Bildschirmfoto von »2014-03-08 12:08:04« - 1.png
    127 KB · Aufrufe: 164
Herrjee Danke...

Natürlich hatte ich chown auch versucht, muss mich aber wohl vertippt haben, oder falsche Anleitung... :freaky:. Weil es nicht geklappt hatte, hab ich das auf fehlende Root-Rechte, weil ja unbekannter Besitzer, geschoben.

Danke und erledigt!
 
Zurück
Oben