[openSuse] Microsoft Word und Wine

Helios co.

Lt. Commander
Registriert
März 2005
Beiträge
1.863
Hallo,

ich hatte mich zwar schon vor längerem mal um das Thema bemüht, aber vielleicht hat sich ja inzwischen einiges getan. Und zwar möchte ich Word 07 auf meinem openSuse laufen lassen. Ist das inzwischen möglich, z.B. mit Wine oder gibt es eine bessere Alternative.

Falls es inzwischen mit Wine gehen sollte, ist da etwas worauf ich achten sollte?

Eine VM kommt für mich als Alternative leider kaum in Frage, da mein Book ziemlich schwachbrüstig ist und 2 Betriebssysteme kaum verträgt.

Bin für jeden rat dankbar!
 
Hmm scheint auf Ubuntu ja zumindest ansatzweise zu klappen. Dann versuche ich es heute mal auf meinem Suse zu installieren. Lasse es euch dann wissen.

OpenOffice nutze ich bereits und bin frustriert. Die Ergebnisse sehen schlecht aus und die Steuerung ist eine Katastrophe im Vergleich zu W07. Sehr schade, aber ich habe auch das Gefühl, dass OO sich kaum weiterentwickelt.
 
Ich finde LibreOffice/OpenOffice besser als Office2k7 und 2k10
 
Hi,

aber ich habe auch das Gefühl, dass OO sich kaum weiterentwickelt.

Könnte daran liegen das OO momentan als Incubation bei der ASF geführt wird und sich fast alle beteiligten nunmehr auf LibreOffice (siehe KMut und derGrimm) konzentrieren.

VG,
Mad
 
Da hast du wohl auch den Split und die Gründung der Documentfoundation verpasst. Libre Office heißt der aktuelle Fork mit regelmäßigen updates.
Es ist rein subjektiv welches Programm gut oder schlecht zu bedienen ist. Du kannst mit dem Word 2003 / OpenOffice Layout nichts anfangen, ich finde die Ribbons in Office 2007 / 2010 zum :kotzen. Geschmacksache sagte der Affe und biss in die Seife!
 
Ja ich habe ja Libre, wobei ich keinen Unterschied zu OO sehe, dass ich noch vor 2 Wochen hatte.

Die Menüführung ist mir eigentlich wurscht, viel schlimmer finde ich solche Sachen wie die Bedienung der Aufzählungszeichen in LO. Oder gänzlich unkontrolliertes Verhalten. Beispielsweise füge ich ein Aufzählungszeichen ein und will ein anders eine Ebene tiefer einfügen. Gehe ich dann wieder eine Ebene höher, dann erinnert sich LO nicht an die vorangegangene Ebene und springt manchmal komplett über den linken Rand und fügt dort das Zeichen aus Ebene 2 ein. :freak:

Über den Formeleditor (ist separat ich weiss) in LO kann man auch nur schmunzeln, im Vergleich zu dem in W07.

Und wie gesagt: Das Endprodukt in W07 ist schlicht schöner. Ich habe sogar schon einmal ein Paper in W07 geschrieben, nur um zu testen wie das Ergebnis aussieht und was möglich ist, und das Ergebnis war sehr nah an dem was Latex geliefert hätte. Da stinkt LO schlicht ab. Man sieht doch direkt wenn etwas mit LO erstellt wurde, findet ihr nicht?

Mag ja wirklich eine Frage des Geschmacks sein, ich persönlich finde LO einfach katastrophal.
 
Helios co. schrieb:
Man sieht doch direkt wenn etwas mit LO erstellt wurde, findet ihr nicht?
Mag ja wirklich eine Frage des Geschmacks sein, ich persönlich finde LO einfach katastrophal.

Man sieht direkt wenn etwas mit MS Office oder mit LO erstellt wurde, allerdings sind in unserem Büro die Ergebnisse genau anders herum! MS Office ist die Katastrophe und LO Dokumentenvorlagen arbeiten sauber und zuverlässig.
Ich denke es hapert bei dir im Umgang mit OO/LO an Erfahrung und du bist zu sehr an die MS Office Menüführung gewöhnt. Der Writer ist sehr gut und für mich in vielen Punkten MS Word überlegen. Die Umstellung war einfach - allerdings sind auch bei gleichem Funktionsumfang die Wege zum erreichen einzelner Formatierungen deutlich anders.
 
Das kann natürlich sein und über Geschmack lässt sich auch nicht wirklich streiten ;)
 
Zurück
Oben