News Outpost Security Suite Free auf Deutsch

Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
#1
Der russische Software-Entwickler Agnitum bietet die erstmals im vergangenen November veröffentlichte Outpost Security Suite Free ab sofort auch mit deutschsprachiger Bedienoberfläche an. Darüber hinaus erhält das Programm durch das Update auf Version 7.1 zwei neue Funktionen, die bisher der Pro-Version vorbehalten waren.

Zur News: Outpost Security Suite Free auf Deutsch
 
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
947
#3
Wie kann die Software bewertet werden, im Vergleich zu Microsofts, Aviras und AVG'S Lösung? Kann dazu jemand näheres liefern?
Gruß
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
187
#4
Sieht gut aus, mal gucken ob es vielleicht bald mal ein Test gibt, mit den verschiedenen Antiviren Programmen die freeware sind... würde mich echt intressieren.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
898
#6
Dann doch lieber in Englisch, wenn die Übersetzung durchgängig so schlecht ist, wie auf dem Bild :freak::freak::freak:
 
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
571
#7
Ach das würde mich nicht stören, himmel, lerne ich einfach eine weitere Sprache :D
Viel wichtiger ist, wie es im Test zu den altbekannten Platzhirschen abschneidet!
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
716
#10
Klingt doch gar nicht übel. Mal abwarten, was ein Vergleichstest so aufzeigt.
Und was ist an der Übersetzung so schlimm?
Manche Leute finden echt das eine Haar in der Suppe, sind aber selbst nicht in der Lage, Wasser zu kochen, ohne es anbrennen zu lassen...
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
#14
Allein die Aussage "Beste Personal Firewall" (bezogen auf die PRO) würde mich davon abhalten, die Suite zu installieren.
Man weiß, dass es keine Beste Personal Firewall gibt, wenn man sich mal ernsthaft mit diesem Thema beschäftigt.
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
#15
Kurz getestet und für schlecht befunden!

Nach Installation lernt er automatisch Regeln für Anwendungen.
Deaktiviere ich diese Funktion lernt er munter weiter.
Erst nach Neustart des Rechners hört er damit auf.
Er meldet dann zwar das Anwendung "XYZ" auf das Internet zugreifen will und blockiert diese dann auch gibt mir nur keine Möglichkeit bei seinem Popup der Anwendung den Zugriff auf das Internet zuzulassen.
Muss man dann jedesmal manuell in den Optionen vornehmen.

Das macht Comodo wesentlich besser.
 
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
3.626
#16
Also der Anwendungsfilter der Firewall ist total nervig daneben hatte ich massive Probleme mit Secunias PSI dort wurde ständig der Treiber nicht geladen zum Virenscanner kann ich nicht viel sagen hab bloß die Firewall getestet und die war absolut nervig und hat das System gebremst.
Das Einzige was ich dort als Vorteil gesehen habe dort ist eine IPS eingebaut aber leider überwiegen die Nachteile...
 
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.591
#17
Ja, vor langer Zeit war mir Outpost meine Preferenz für Desktopfirewalls mit Zusatzfunktionen. Vor noch längerer Zeit(DOS) war NAV ein Top Programm, heute meide ich alles von Norton und Symantec.
Werd mir Outpost mal ansehen, das geht z.Z. wohk nur übers installieren und auspriobieren. Die Website geht ja mal gar nicht, da gibts nur den Download ohne echte Infos :(

Hier findet man was, Infos betreffen zwar die Pro Version, aber diesen Link sollte CB nennen. Den Link zur Free gibts da auch.
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
316
#18
@Kraligor und @moquai: Recht habt ihr, für mich ist es auch absolut unverständlich, dass es immer noch User gibt - und das offensichtlich zu Tausenden - die sich Schutz durch eine Desktop-Firewall versprechen.
Diese ganzen Abzocker-Programme, die das Blaue vom Himmel versprechen, erinnern mich immer an "Sicherheitsschlösser" und "Alarmanlagen" an Häusern, die bringen nämlich auch nichts, denn wer wirklich rein will, der kommt auch rein.
Und das ist im Internet genauso.
Also Leute, wenn ihr schon solche Placebos installiert, dann nehmt wenigstens die Freeware-Versionen, denn für solch einen Humbug auch noch Geld auszugeben, das ist der größte Schwachsinn.
Ein gratis Antivirenprogramm und die Windows-Firewall reichen absolut aus, um wenigstens etwas Schutz zu haben.
Aber eines sollte euch klar sein: wer rein will, kommt rein, da könnt ihr machen was ihr wollt, darum ist der beste Schutz das Surfen mit eingeschränktem Benutzerkonto, dann ist der Schaden nicht so groß.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.608
#19
Nen Test mit den Aktuellen Free AntiVirus Programmen wäre echt mal interessant. :)
Aber die hier naja sieht nicht viel versprechend aus, da bleib ich bei Avast und der Windows Firewall ^^

@lupoo
Kann man dann im Grunde gleich auf ner Virtuellen Maschine Surfen.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
147
#20
Sorry, aber der Beitrag ist so etwas von daneben.

1. Er hat es Frisch installiert und hat den Autolearn Modus deaktiviert, was zu folge hat, dass man alle Einstellungen selber vornehmen muss. Im Autolearn Modus nimmt er die Vorgaben aus dem Improvenet automatisch.
2. Er beschwert sich über die Resourcen im "idle" Modus, macht aber im Hintergrund einen Antimalwarescan.
3. Hat er anscheinend den Profimodus aktiviert, welcher zur Folge hat, dass Outpost die Registry-Änderungen, Dateizugriffe, Datei(Programm-)-Änderungen, usw. einzeln bestätigt haben will (ok, ich habe diesen modus auch, aber ich bin damit sehr zufrieden)

MaW hat er die schlechtmöglichste Konfiguration gewählt und dann noch scannen lassen...

Ich benutze Outpost nun mittlerweile seit Version 3. und mit Ausnahme des Wechsels bezüglich Vista (immer Bluescreens, trotz Vistafähiger Version) hatte ich nie Probleme...
 
Top