P41 Chipsatz und SSD

Plan-B

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
116
Hi Community,

nun habe ich selbst auch Mal einige Fragen.
Und zwar möchte auch ich mir eine SSD zulegen, nur weiss ich nicht, ob dies bei meinem Low-Budget Mainboard auch sinnvoll ist. Es handelt sich um ein Gigabyte GA-G41-ES2L.
Wird hier alles relevante unterstützt und mit welchen Geschwindigkeitseinbußen (prozentual) ist zu einem besseren bzw aktuelleren Chipsatz zu rechnen.

Als Betriebssystem kommt Win7 und Ubuntu (bzw Linux Mint) zum Einsatz.
Wäre ein Dualboot sinnvoll oder wirkt sich das negativ auf die Lebensdauer der SSD aus?

Mein Gehäuse ist ein Coolermaster Centurion 5. Da werde ich mir wohl noch eine 2,5 Zoll Halterung zulegen müssen?

Danke im Voraus für die Antworten!
 
Zuletzt bearbeitet:

distrophik

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
701
Dein Board unterstützt SATA2 und AHCI, sollte also für jede aktuelle SSD ausreichend sein. Ein 2,5" zu 3,5" Adapter ist bei manchen SSD schon dabei, da musst du selber schauen, je nach dem welche SSD du dir aussuchst. Und Dual Boot kannst du natürlich auch verwenden.
 

bananajoe2k4

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
326
Das einzige, was nicht unterstützt wird ist sata-6G, das ist aber auch nicht zwingend notwendig. Die Stärken der SSD sind die sehr kurzen Zugriffszeiten. Ob du jetzt eine Datei mit 300 MB/s oder 500 MB/s liest merkst du nicht.

Auf die Lebensdauer einer SSD brauchst du als Homeuser nicht zu achten - die maxiale Belastbarkeit wirst du bei aktuellen SSDs nur sehr schwer erreichen.

Bzgl. Halterung: mein Tipp: http://www.uhu.com/produkte/klebepads.html gibts in jedem Supermarkt und damit lässt sich eine SSD sehr gut befestigen und hält aufgrund des geringen Gewichts bombenfest.
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.738
die SSD kannst du irgendwo ins Gehäuse kleben oder legen oder im 3,5 Zoll Schacht mit 2 Schrauben, auf einer Seite, befestigen. Die Frage ist auch nicht welche Geschwindigkeitseinbußen du hast, sondern eher welche Zuwächse. Da bin ich mal gespannt auf deine Reaktion. Dualboot hat keine Auswirkung auf die Lebensdauer.

@bananajoe2k4, unsere Beiträge haben sich überschnitten. Deswegen mein doppelmoppel.
 

Plan-B

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
116
Danke für die Antworten!
Mit "Uhu", da musste ich echt gleich lachen, aber da es ja scheinbar funktioniert, ist das ja optimal.

Um ganz ehrlich zu sein, hab ich mir noch gar nicht sooo große Gedanken über mögliche Geschwindigkeitszuwächse gemacht, aber man liest ja immer nur das Beste.
Eigentlich bräuchte ich ja gar keine, denn die meiste Zeit verwende ich eh nur mein Tablet ;-)

Aber jetzt weiss ich zumindest bescheid und wenn ich evtl. Mal ein gutes Angebot (möglicherwiese sogar hier im Forum) finde, dann schlag ich einfach Mal zu^^.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.887
Diverse 2.5" auf 3.5" HDD Adapter gibt es aber kaum mehr als einem Euro, aber AHCI dürfte das Board nicht haben, wenn es nur eine ICH7/ICH8 oder ICH9 (ohne Buchstaben) hat, wie Gigabyte es angibt. Ihr müßt bei Fragen bzgl. SSDs die Southbridge angeben, denn in der steckt der SATA Controller.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.619
Das Board hat eine ICH7 Southbridge und somit keine AHCI-Unterstützung. Erst ab der ICH8 wird hardwareseitig AHCI bei allen Varianten (auch denen ohne Anhängsel) unterstützt. Nur erlaubt Intel nur bei den Varianten mit Anhängsel die Installation des eigenen AHCI-Treibers, was aber nur bis Windows XP von Belang ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.887
Madnex, es stimmt das Intel AHCI nicht offiziell für alle ICH Versionen freigegeben hat die es zwar vom Chip her können. Wieweit die ICH7 darunter fällt, kann ich nicht sagen, aber selbst wenn man so einen hat, dann muss ja auch das BIOS die Einstellung des AHCI Modus erlauben. Plan-B, das müßtest Du im BIOS mal nachsehen.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.619
@Holt
Schau mal hier: klick!

Sicherlich muss auch der Mainboard-Hersteller im BIOS die Möglichkeit zum Aktivieren des AHCI-Modus integrieren. Das kann von Hersteller zu Hersteller verschieden gehandhabt werden. Aber wie du aus der News-Meldung lesen kannst, hat Intel bei auch den kleineren Varianten der ICH8 die "hardwareseitige" Unterstützung von AHCI offizielle hinzugefügt.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.887
Madnex, da geht es um die ICH8 und das die im Chip den AHCI Modus hat, ist klar. Wie das bei der ICH7 aussieht? Vermutlich genauso, denn es gibt ja auch Versionen der ICH7 die AHCI unterstützen, aber eine Garantie ist das nicht sondern bestenfalls ein Hinweis und im schlimmsten Fall gibt es zwei verschiedene Dies im gleichen Package von denen das eine es kann und das andere nicht.

Plan-B muss aber erstmal prüfen, ob sein BIOS überhaupt eine AHCI Version anbietet und wenn nicht, ob es irgendwo ein BIOS mit diese Möglichkeit für sein Board gibt. Wenn nicht, dann kann er zwar auch eine SSD nutzen, hat auch Performancegewinne gegenüber einer HDD aber eben weniger als wenn er den AHCI Modus nutzen kann.
 

Plan-B

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
116
Also, hab jetzt Mal im Bios nachgesehen.
Hier finde ich leider keine Möglichkeit AHCI zu aktivieren (weil dort nirgends etwas mit AHCI stand^^)

Oder wo finde ich dies, bei manchen Boards ging es doch auch mit irgendeiner Taste den Advanced-Modus zu aktivieren. Wird wohl bei dem Board nicht möglich sein, ist einfach zu sehr beschnitten.
Allerdings reicht es für meine Anwendungen völlig.

Wie viel Performance würde ich den verlieren?
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.738
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.887
Laut den Benchmarks eine Menge, in der Praxis aber ehr weniger, denn einmal ist der Rechner sowieso nicht so schnell und dann ist der Hauptvoteil einer SSD immer noch die kurze Zugriffszeit. Auch die Transferraten sind auf jeden Fall höher als wie HDDs sie erreichen, ja nach SSD und Kapazität zumindest lesend. Ich würde da eine Crucial m4 128GB nehmen, die gibt es ab 136€, ist schnell, solide, zuverlässig, funktioniert auch problemlos an so alten Chipsätzen was nicht alle machen, hält die Performance und bieten ein sehr gutes P/L Verhältnis. Mit 128GB sollte dann auch für Dual-Boot genug Platz sein.
Ergänzung ()

nicoc, das weiß ich und ich ja auch geschreiben, dass es ICH7 Versionen mit AHCI gibt. Er hat aber nur die ICH7 ohne Buchstaben auf dem Board.
 
E

etheReal

Gast
Oder wo finde ich dies, bei manchen Boards ging es doch auch mit irgendeiner Taste den Advanced-Modus zu aktivieren.
Probier mal Strg+F1 im Hauptmenü des Bios, das ist bei Gigabyte normalerweise das Kürzel für die advanced options (wenn es denn welche gibt).

Wenn es nicht möglich ist: man kann auch eine SSD ohne AHCI betreiben, das ist immer noch schneller, als eine HDD. Ich hatte das bei meinem alten Netbook, und war trotzdem recht zufrieden mit der Leistungssteigerung (im Vergleich zu der ziemlich lahmen Notebookplatte auf jeden Fall)

Übrigens: bevor du was Billiges kaufst, frage lieber hier nochmal nach, ob das "Schnäppchen" was taugt. Billige SSDs sind meistens nicht günstig, sondern einfach nur billig, da hat man unter Umständen wenig Spaß damit.
 
Top