News Patch von Microsoft identifiziert Chrome als Trojaner

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Registriert
Aug. 2009
Beiträge
3.636
Der Software-Konzern Microsoft hat ein Signatur-Update veröffentlicht, welches einen fehlerhaften Patch der Sicherheitstools Microsoft Security Essentials, Microsoft Forefont und Windows Defender ausbessern soll.

Zur News: Patch von Microsoft identifiziert Chrome als Trojaner
 
Na dann lass ich das mal unten.


Noch ein kleiner Typo - bzw ich hoffe, dass es ein Typo ist ;)
bringt der Konzern ein Update für betroffene Anwender, dass automatisch die Fehler behebt.
 
Kaum wird Chrome immer größer, kommt sowas :lol:

Mal sehn ob mich der Patch auch noch nerven wird... mein Chrome kriegt er nicht :D
 
Ein Schelm wer da böses denkt.

Ich persönlich halte Crome auch für Schadsoftware, weil Google damit die User ausspioniert. Aber das machen Trojaner ja auch...
 
@Minute|Man: Chrome sammelt schon lange nicht mehr Daten als andere Browser.

@Augen1337: Wurde verbessert, danke!
 
noki49 schrieb:
Die Identifizierung als vermeintlicher Trojaner wirft wohl eher kein gutes Licht auf "Chrome".

Das stimmt allerdings. Ich sehe schon Tausende verängstigte DAUs, die nie nie nie mehr Chrome anrühren werden. Es ist schon echt einfach, etwas in schlechtes Licht zu rücken, vor allem wenn man Microsoft ist...
 
Endlich wird Chrome korrekt erkannt! Wurde auch Zeit, dass Microsoft das fixt!
 
Minute|Man schrieb:
Ich persönlich halte Crome auch für Schadsoftware, weil Google damit die User ausspioniert. Aber das machen Trojaner ja auch...

seh ich aus so, eigentlich wärs aufgabe des staates die menschen vor chrome, google+ und facebook zu schützen, aber das bleibt wohl aus.
schön das jemand drauf hinweist das man mit nem trojaner surft, auch wenns MS ist ^^
 
sowas kann ja kein Zufall sein, außer da arbeiten Pfeifen.
Naja es ist amüsant, mehr nicht.
 
Majestro1337 schrieb:
seh ich aus so, eigentlich wärs aufgabe des staates die menschen vor chrome, google+ und facebook zu schützen, aber das bleibt wohl aus.
schön das jemand drauf hinweist das man mit nem trojaner surft, auch wenns MS ist ^^

Im Internet hinterlässt du out-of-the-box unabhängig von Browser enorm viele Daten.
 
Mahirr schrieb:
Im Internet hinterlässt du out-of-the-box unabhängig von Browser enorm viele Daten.

ja das ist mir schon klar, aber das leute freiwillig all ihre privaten daten an unternehmen abgeben ist korrekturbedürftig
 
grünel schrieb:
Ja genau, am besten alles verbieten, oder wie? Spar dir das Geplapper für den nächsten CDU-Stammtisch.

was willst du machen wenn die leute zu dumm sind sich selbst zu schützen?
ich würde nie CDU wählen und die korrektor imperfekter präferenzen hat nichts mit politischer gesinnung zu tun, oder meinst du ne linke partei würde schulpflicht und säuglingspflichtversicherungen abschaffen?
 
Das schlimme ist doch eher daß viele blind einem 'Sicherheits'-Tool vertrauen, bei einer Warnmeldung in Panik verfallen und dann irgendwas löschen (lassen).

Wie immer: erst nachdenken dann ...
Wenn man ganz sicher gehen will, einfach das Tool deinstallieren
 
Falcon schrieb:
Endlich wird Chrome korrekt erkannt! Wurde auch Zeit, dass Microsoft das fixt!

Chrome sendet seit langer Zeit nichts mehr nachhause. Von IE & Co. wollen wir mal gar nicht reden ;) Ich möchte Chrome und seine Flashperformance nicht missen. Schneller als IE und FF zusammen.

Und ein Falsepositive von einem MS Tool dann den Fehler Chrome in Schuhe schieben... Grünschnäbel ;)
 
Mahirr schrieb:
Brauchst du gar nicht schreiben, die Leute werden nie drauf hören, einmal wurde was gesagt, und es ist dann auch so. ;)

Majestro1337 schrieb:
Was mein Chrome an Daten sendet, weiß ich aber ganz genau und es ist weniger, als manche hier glauben. Standard HTTP-Request-Header und wenn ich mich mal vertippe, geht es zur Suchmaschine automatisch. Letzteres kenne ich in einer verschärften Form noch von Alice, bis ich es abstellen konnte im Kundencenter, die mich sogar bei einem 404 und 50x auf eine dumme Alice-Seite geleitet hat. :D

Die Erkennung von Chrome als Trojaner? Na ja, solche Alarme sind bekannt. Ist ja nichts neues, dass es auch mal einen Fehlalarm bei diesem Zeug gibt. :D
 
Teralios schrieb:
Letzteres kenne ich in einer verschärften Form noch von Alice, bis ich es abstellen konnte im Kundencenter, die mich sogar bei einem 404 und 50x auf eine dumme Alice-Seite geleitet hat. :D

Einfach manuell einen DNS-Server einstellen, ich bin schon länger mit dem von Google(8.8.8.8) sehr glücklich, endlich keine Weiterleitung auf die Telekom-Seiten bei Falscheingaben :)

@Topic:
Ich hab die Meldung nicht bekommen :D Aber find das auch schon ziehmlich lustig... :p
 
So abwegig ist es gar nicht das die Geschichte wirklich keine Absicht war sondern das Programm nur getan hat was es soll.
Virenscanner suchen ja nur noch bedingt direkt nach Dateien sondern vor allem nach bestimmten Routinen und Verhaltensmustern diverser Viren.
Ich nehme also an das in der Exe von Chrom nach wie vor Routinen vorhanden sind die ungefragt Datensätze senden und eben nun als Schadsoftware identifiziert wurden.
 
Zurück
Oben