PHP Pay Pal Basis einbinden

PayPal_Frage

Newbie
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
4
Hallo Community!

Leider scheitere ich in den letzten Tage daran, PayPal Basis auf meiner Homepage zu integerieren. Da ich mit der SOAP-Schnittstelle nicht wirklich viel Erfahrung habe, bevorzuge ich die Name Value Pair Api.

Meine eigentliche Frage lautet: Gibt es fertige php-Dateien, die ich in das Verzeichnis meiner Homepage laden kann und dann funktioniert es? (Natürlich würde man die API-Signatur ändern, sowie die verschiedenen URLs und Variablennamen für Preis und Menge.)

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, warum PayPal so fertige Dateien nicht einfach bereitstellt... :( gibt es so viel mehr zu konfigurieren?

Vielen Dank schon Mal für die Hilfe!
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Als ich das letzte Mal eine PP-Schnittstelle geschrieben hab war die Dokumentation auf der Developer-Seite ziemlich umfangreich und hat alles soweit erklärt, dass ein Entwickler, der sein Salz wert ist, daraus problemlos eine Schnittstelle bauen konnte.
Ander anders: Wenn du aus der Dokumentation nicht auf die Lösung (inkl. IPN) kommst, dann solltest du das Problem einem erfahreneren Entwickler überlassen. Mit schlampiger Implementierung, weil du alles per Copy/Paste "geschrieben" hast, riskierst du nur das Geld deiner Kunden.
 

PayPal_Frage

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
4
Um meine Frage zu beantworten: Es gibt keine fertigen Skripte, in denen man nur einige Variablen, API-Signatur und URLs ändern muss, richtig?

Hmm, schade. Verstehen tue ich das nicht, weil der Prozess doch der selbe ist... *grübel..

Naja, aber danke für die Antwort! :)
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Es ist eben mit einigen Variablen etc. nicht getan. Du musst ja erst einmal eine anständiges Drumherum haben, dass dir die ganzen Werte, insbesondere die Preise, berechnet. Genauso brauchst du ein für dich angepasstes Script, dass die PayPal IPN empfängt und die Prüfsummen auswertet.
Das reine Name-Value-Pair als URL-Encoded String zu verschicken ist je eh ein cURL - Einzeiler... Das ist Kinderkram. Das Drumherum ist das, was sicherheitskritisch ist und das man eben von Fall zu Fall anpassen muss.
 
Top