PC aufrüsten, Office PC für 300 €

Schmeils

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
57
Hallo zusammen,

ich habe vor mein ziemlich altes System mal weider auf vordermann zu bringen. Mein jetziges System sieht so aus:
- Asus A8n SLI-Premium
- AMD Athlon 64 3000+
- 4 GB Ram
- GeForce 7800GTX
- Samsung SPoint 250GB
- Bequiet NT 400 Watt

So nun wollte ich gerne ein neues Mainboard, CPU und Arbeitsspeicher kaufen. Dieser PC wird überhaupt nicht zum spielen verwendet, dafür habe ich eine PS3, sondern nur für Internet, Office, Datenbanken per Postgres, Filme usw. Die Grafikkarte sollte demnach nicht ausgetauscht werden, wenns geht.
Was ist mit dem Netzteil? Reicht dies noch aus?

Mein jetziges System hat ziemlich lange gehalten, also erwarte ich auch von den neuen Komponenten, dass sie 5-7 Jahre lang halten werden.

Maximal wollte ich 300 Euro dafür ausgeben, bin aber dankbar für jeden Euro den ich sparen kann.
Gedacht hatte ich an so etwas. Nur weiß ich nicht, ob es für meine Bedürfnisse zu viel ist.
- AMD Phenom II X4 955 125W (C3) Black Edition, 4x 3.20GHz, boxed
- Gigabyte GA-870A-USB3 Rev. 3.1, 870 (dual PC3-10667U DDR3)
- G.Skill RipJaws DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333)l

Worin besteht der Unterschied zwischen CL7 und CL9? Was ist besser?

Vielen Dank im vorraus.
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Ich würde eher ein Sparsamere lösung bevorzugen wie z.b hier: https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-office-pc.332392/

Z.b den für 350 euro, da du einige Tage wieder verwenden kannst dürfte es nur ca. 200 bis max 250 euro kosten. ggf. kannst du auch einen Aktuellen core i3 2100(empfehleung T-model mit 35 Watt) + günstiges H61 Board kaufen, damit hast du praktisch die leistung eines AMD x4 955 aber weniger verbrauch. Kostenpunkt ist fast identisch.

Aber auch AMd bietet gute und günstige Alternativen.
 

Schmeils

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
57
@Sir-Sascha: nein die GraKa ist schon eine PCIe

@rufus: Ja das ist halt die Frage. eigentlich brauche ich einen schnellen PC, der aber nicht zum spielen verwendet wird. Mir geht es einfach auf den keks, das mein PC ewig braucht um hochzufahren und es sehr langsam ist wenn ich mehrere Anwendungen offen habe.

wenn ich richtig rechne komme ich bei der i3 210t variante auf ca 210€ und bei der Athlon X3 450 auf knapp 170 €. Versand inkl.

an die variante mit onboard grafik habe ich auch schon gedacht. ist doch die beste variante wenn ich nicht spielen will oder bremst die grafik dann das komplette system aus?
Wobei meine graka wahrscheinlich auch nciht besser istz als die onboard varianten oder?
sooo jetzt ist die frage was ich nehmen soll. :-)
 

Wiskas

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
10
investier 100€ in eine SSD als systemplatte. da wirst du direkt den unterschied beim arbeiten merken.
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Würde erst mal keine SSD einabuen, den sie haben noch ein be**** P/L Verhältniss.
ausserdem wären 32 GB zu wenig, wenn man bedenkt wieviel Windows 7 und ein paar Programme schon an Speicherplatz verbrauchen.

Der leistungsschub durch die neue hardware wird deutlich genug spürbar. Später kann immer noch auf eine SSd aufgerüstet werden.
 

Schmeils

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
57
So ich denke ich habe mich entschieden. Eine SSD werde ich wohl beim nächsten mal einfach dazu kaufen.
Fürs erste soll es das hier sein.

- AMD Phenom II X4 955 125W (C3) Black Edition, 4x 3.20GHz, boxed
- ASRock 870 Extreme3, 870
- G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600)
- Scythe Mugen 2 Rev. B

Zusammen kommen wir auf knapp 250 €.
Irgendwie komme ich von diesem Prozessor nicht los. Brauche ich die 4 Kerne überhaupt? Auf der anderen Seite soll er ja auch 5-7 Jahre lang halten. Irgendwie befinde ich mich im Zwiespalt.
Ergänzung ()

Oder doch einfach die fette Intel Variante?

- Intel Core i5-2500K, 4x 3.30GHz, boxed
- exceleram Black Sark DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24
- ASUS P8P67 Rev 3.0, P67 (B3)
- Scythe Mugen 2 Rev. B

Für 380 €.
Wie gesagt ist es mir sehr wichtig, dass das System lange hält. Also würd ich evtl. auch n bisschen mehr ausgeben.
Ich könnte übrigens auch noch einen Monat oder so warten, wenn hier irgendwer die Zukunft kennt bzgl. der Preise??;-)
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
12.020
Also ich bin immer noch für einen i3. Denn selbst ein uralt Athlon 64 X2 taugt als Office-CPU heutzutage noch.

Ein i5 ist der reinste Overkill für so einen Einsatzzweck. Dass du 8 GB Speicher brauchst, bezweifle ich auch stark.
Ein Sandy Bridge i3 ist wirklich super. Ist meistens ungefähr ähnlich schnell wie der Phenom und braucht kaum Strom.
Da du anscheinend eher auf Leistung hinaus willst, kannst du dich auch zwischen den beiden CPUs entscheiden:
http://geizhals.at/deutschland/a580321.html
http://geizhals.at/deutschland/a580323.html
 

Schmeils

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
57
okay, dann also ein i3 und welches board würdest du empfehlen?
dieser speicher wäre dann genug ja?
- Kingston ValueRAM DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333)

meinst du, dass ich meine GraKa behalten soll? Wollte eig. keine neue kaufen.
Ergänzung ()

Sooo was haltet ihr nun von diesem System?
- Intel Core i3-2100T, 2x 2.50GHz, boxed
- ASRock H61iCafe, H61 (reicht doch oder?) http://geizhals.at/deutschland/a623010.html
- G.Skill ECO DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (was bedeutet ECO? stromsparend?)
- Scythe Mugen 2 Rev. B (brauche ich den od. ist der boxed kühler ok?) (evtl. günstigere alternative?

vielen dank leute
 
Zuletzt bearbeitet:

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
12.020
Das Meinboard scheint allerdings noch nicht im B3 Stepping zu sein. Suche dir eins von denen aus: http://geizhals.at/deutschland/?cat...S~544_Gigabyte~494_B3-Stepping~544_MSI#xf_top

Auswahlmöglichkeiten wären noch UEFI, 4x DDR3, ATX Bauform und USB 3.0.

Ja, der RAM ist Stromsparend. Jedoch macht das bei einem Desktop PC kaum einen Unterschied. Für den Preis ist er eigentlich OK, wenn du jedoch noch sparen möchtest, kannst du dir einen anderen aussuchen: http://geizhals.at/deutschland/?cat=ramddr3&sort=p&xf=254_1333~253_4096~1454_2048#xf_top

Der CPU Kühler ist eigentlich überdimensioniert, da die CPU gerade einmal eine TDP von 35W hat. Somit könntest du die CPU fast passiv betreiben, semi-passiv sollte zumindest kein Problem sein.
Wenn du das vorhast, würde ich dir jedoch eher zu diesem Kühler raten, da er eine noch viel höhere Wärmeabgabeleistung hat: http://geizhals.at/deutschland/a537141.html
 

Schmeils

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
57
alles klar, das System steht. Habe mich für folgende Komponenten entschieden.

- Intel Core i3-2100, 2x 3.10GHz, boxed
- ASRock P67 Pro3, P67 (B3)
- Corsair XMS3 DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24

Welchen Lüfter soll ich dazu nehmen?

Aus meinem alten System werde ich dann folgendes benutzen.

- HDD Samsung
- GeForce 7800 GTX
- BeQuiet NT

Da ich nciht spielen will reicht meine Graka oder?
Für das Board habe ich mich entschieden, da ich später etl. einen ixxx nachrüsten kann ohne das Mobo zu wechseln. 4GB Speicher sollten erstmal genügen, denke ich.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Kann dieses Forum nur weiterempfehlen.

Bitte nur noch um absegnung bzw. verbesserungsvorschläge und dann geht die Bestellung raus.
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
12.020
Würde dir jedoch wirklich zu der integrierten GPU raten oder für 20€ noch eine 5450 dazukaufen, denn die 7800 kennt ja noch keine Stromspareinstellungen und wird daher ziemlich laut sein, nehme ich an.
Für den P67 spricht eigentlich nur, dass du übertakten kannst. Auf die H-Chipsätze kannst du genauso alle CPUs hinaufsetzen. Wenn du trotzdem übertakten möchtest, gäbe es auch noch die Möglichkeit auf den Z67 Chipsatz zu warten: https://www.computerbase.de/2011-04/vorstellung-von-intels-z68-chipsatz-am-8.-mai/
Dieser wird aber voraussichtlich nicht für günstige Mainboards kommen.

Nimmst du eigentlich noch den Ninja 3? Ich denke jedoch, dass man sogar den boxed Kühler so niedrig einstellen kann, dass er nicht mehr störend ist, zumindest im idle.
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
12.020
Das kannst du auf jeden Fall nehmen. Bewertungen haben meist kaum eine Aussage, da über mögliche Probleme (was bei jedem Mainboard auftreten kann) natürlich 100 mal eher berichtet wird als wenn alles funktioniert.
 

Schmeils

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
57
werde deinen rat befolgen und die onboard grafik nutzen. nun habe ich mir hier mal zwei systeme zusammengestellt. 8gb ram habe ich genommen, da er zur zeit so günstig ist und ich mir ein späteres nachrüsten sparen kann. in naher zukunft werde ich mir noch eine ssd systemplatte zulegen, jedoch erst wenn sie vom preis runtergehen.

system Intel:
- Intel Core i3-2100T, 2x 2.50GHz, boxed
- TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24
- ASRock H67M-GE, H67 (B3) -> hierbei handelt es sich um ein µATX board. was heisst das? ist das egal?

system Amd:
- AMD Phenom II X4 955 125W (C3) Black Edition, 4x 3.20GHz, boxed
- TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24
- Gigabyte GA-880GA-UD3H, 880G

welches system ist eurer meinung nach nun besser als Allround-System geeignet? Sprich Office, Internet und einfache spiele.
 
Werbebanner
Top