PC bootet langsamer

R

Recent_PB

Gast
Hallo,

ich habe folgendes Problem: Vor ein paar Tagen ging mir mein Mainboard kaputt (Gigabyte S3 Series). Seit heute habe ich ein neues, und zwar wieder eines von Gigabyte (MA790FX-DS5).

Früher hat mein PC immer super schnell gebootet, jetzt gibt es leichte Probleme. Sobald das XP-Logo erscheint und der blaue Balken unten vorbeiläuft, hängt der Balken manchmal ein wenig. Wenn dann der "Willkommen" Bildschirm kommt, dauert es auch ein Weilchen bis ich endgültig am Desktop bin. Dort dauert es dann wieder etwas, bis ich den PC richtig benutzen kann sprich ins Internet etc.

Beim alten Board ging das alles viel schneller, obwohl das neue eigentlich besser sein sollte. Habe bei msconfig keinerlei Programm drin, die beim alten nicht auch drin waren. Treiber wurden alle installiert. Ich habe einfach das alte OS wieder verwendet ... habe mit msconfig einige Programm rausgenommen ...

Leider hat sich nichts verändert, habe jetzt mal gestoppt: 2:40 min

Jemand ne Idee voran das liegen könnte?
 

Papabär

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
724
Jepp du solltest unbedingt WINDOOF;) neu aufspielen, das ist dein Problem und nix anderes, es kann sein das dein neues Mainboard nen leichten besseren(anderen) CHIPSATZ hat bzw. die IRQ zuteilungen sind falsch usw.(da könnte ich noch ne menge dazu erzählen, hab aber ni ewig Zeit) ...;)! Ganz einfach WINDOOF neu einspielen neuen CHIPSATZ Treiber&Co. installieren dann geht alles wieder schnur stracks:)
 
R

Recent_PB

Gast
So, habe Windows jetzt neu drauf gespielt und habe jetzt ne Bootzeit von ca. 1:20min bis ich am Desktop bin, bis ich ins Internet kann vergehen nochmal 20sek. Insgesamt zwar schneller als vorher, aber im Vergleich zum alten MoBo immer noch um einiges langsamer.

Bin langsam am verzweifeln.:(
 

frogger9

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
4.193
schon mal eine feste IP an die Netzwerkkarte vergeben?
 
R

Recent_PB

Gast
Ich habe vom Provider aus schon ne statische IP, bringt es dann was ne feste IP zu vergeben?
 

frogger9

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
4.193
ist völlig egal, da dies nur die installierte NW-Karte lokal interessiert.

Ansonsten benutzt Windows die Vergabe per DHCP.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Recent_PB

Gast
Hmpf niemand sonst ne Ahnung? Bin immer noch am Verzweifeln, mittlerweile bootet mein PC zwar in ca. 1:30 min, das ist aber im Vergleich zum alten MoBo immer noch viel zu lange, das dauert ca. 40 sek.

Könnte da ein Bios Update helfen? Ich glaube zwar nicht, denn das BIOS klappt wunderbar schnell. Zu stocken beginngt das ganze am XP Bildschirm wo der blaue Balken unten läuft. Das zieht sich dann weiter auf den Willkommen-Bildschirm.

Ich könnte wirklich k.....
 
Zuletzt bearbeitet:

olympiakos

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.946
Ich würde mir keine Gedanken machen über die paar Sekunden. Dein altes System hat sich vllt. selbstgetunt (Defrag, Prefetch, oder so).

Das Bios ist ja auch anders und Du musst nur paar Optionen ändern, oder ausschalten.
 

olympiakos

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.946
Boot-from-LAN Option z.B und da gibt es auch eine Option "Hardware-Check" die man auslassen kann, oder auch das Bios-Bild, aber das sind auch nur Sekunden.

Was kümmert dich denn das Starten, läuft Windows jetzt auch mit den neuen Mainboard langsamer?

Baust Du denn die Motherboards aus um die Zeit zu stoppen, oder woher hast Du die Zeiten?

Lass mal dein OS ne Woche laufen..sollte sich selbst tunen, eigentlich.
 
R

Recent_PB

Gast
Nein, ich baue nicht Motherboards ein und aus und messe die Zeit. Bei den 40 Sekunden vom alten MoBo handelt es sich um einen Schätzwert. Es war allerdings bedeutend schneller als beim Neuen und lag auch deutlich unter einer Minute beim Booten.

Ich habe das OS mittlerweile ne Woche laufen, es hat sich an der Bootzeit immer noch nichts getan.

Und ja, Windows läuft soweit stabil. Trotzdem stört mich die Bootzeit. Wofür habe ich über 100 € für ein neues MoBo ausgegeben, wo das alte (eigentlich schlechtere) um einiges schneller beim Booten war. Das ärgert mich ein weniger, vielleicht kannst du das verstehen bzw nachvollziehen. Bootzeiten von über einer Minute müssen imho nicht sein, bei der heutigen Technik!

Edit 23.8.

Was mir gerade eingefallen ist, als ich den PC zurück bekam aus der Reparatur, habe ich die Festplatten etwas umgesteckt, sprich den Sata Anschluss am Board an nen anderen Steckplatz. Kann es deswegen sein, dass der Computer langsam bootet?

Na gut, habe lange überlegt ob ich mich trauen soll nen Doppelpost zu machen, ich bin jetzt einfach mal so frech da sich hier schon länger nix mehr getan hat.

Es geht mir wirklich auf die Nerven, dass mein PC so langsam bootet.

Denkt ihr ein BIOS Update könnte abhilfe schaffen? Ich weiß nicht, aber vielleicht bremst mich auch irgendeine BIOS Einstellung. Niemand hier, der das selbe MoBo hat und mir da etwas helfen könnte? Bin wirklich am Verzweifeln. :(
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Beiträge zusammengeführt.)

\LorD Of WaR/

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
14
sieh noch mal nach ob nicht irgentwas in deinem system bremst z.B.:festplatte oder so

das dein rechner langsamer bootet weil du das SATA kabel umgesteckt hast glaub ich nicht aber du kannst es ja wieder umstecken
am besten du schreibst mal deine systemdaten hier rein... welchen cpu, ram,usw

gruss <--Lord Of War -->:alien_alt::utminigun:
 
Zuletzt bearbeitet:

Brot

Newbie
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2
Die Bootdauer kann von Modell zu Modell erheblich schwanken.
Ich habe unter anderem ein eher dürftig ausgestattetes Asrock Board und das bootet schneller als alle anderen verwendeten Boards. Schätze mal je dicker ausgestattet desto lahmer startet es. Kann sein, muss aber nicht.
In der neuen pcgh is ne mainboard-Übersicht samt gemessenen boot-zeiten. Das schwankt zwischen 32 sek biszu 58 sek je nach board, bis windows-"Willkommen" erscheint.
 
Top