PC freezed nach Mainboard & CPU (+Wäku und Gehäuse) Wechsel

Timon O.

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
4
[FIXED: aktuellstes BIOS-Update machen]

Guten Tag liebe ComputerBase-Community,

ich habe folgendes Problem und versuche es so detailiert wie möglich zu beschreiben.

Ich habe mir ein neues Mainboard (MPG Z390 GAMING EDGE AC) und eine neue CPU (Intel i9-9900k) mit einer neuen AiO Wasserkühlung (Corsair H150i Pro) gekauft. Dafür musste ich mir auch ein neues Gehäuse (Fractal Meshify C) kaufen.

+ gleichgebliebende Komponente: (System lief einwandfrei mit der alten CPU und MB).
Netzteil (be quiet! Straight Power 11 650W)
Grafikkarte: (MSI GeForce GTX 1080 Ti)
RAM: (HyperX HX421C14FBK2/8 Fury DDR4 2x4GB)
HDD: (Seagate BarraCuda 1TB)
SSD: (Samsung MZ-75E500B)

Nun zur Schilderung des Problems:

Ich habe alles selber eingebaut, habe schon ein bisschen Erfahrung bzgl. dessen. Der Einbau verlief schlüssig und habe in der Hinsicht keine Bedenken, dennoch nicht ausschließbar. Als ich nun den PC startete, hängte sich dieser immer wieder nach einer unbestimmten Zeit auf. (Hin und wieder, während des Bootens. Hin und wieder, nach 5~35 Sekunden im Desktop). Dabei war es irrelevant ob ich das System bedient hatte oder nicht. Das System hängt sich ebenfalls im "Problembehandlungsmodus" und im"Bootmodus zur Installation vom Betriebssystem" von Windows 10 auf. Es hängt sich nie im BIOS auf und ich komme jederzei problemlos dort hin.

Alles im System ist mit Strom versorgt, alle Lüfter drehen sich, RGB leuchten.
Ich habe nichts manuell im BIOS geändert.
Das BIOS erkennt jede einzelne Komponente im System.
Die Temperaturen der CPU und des Mainboards liegen im BIOS bei 35°C-36°C

Was ich schon alles getestet habe: (X = Freezed)
- Nur ein RAM-Riegel = X


- Wasserkühler auf CPU abgeschraubt und mit großer Vorsicht wieder daraufgeschraubt. = X (Wärmeleitpaste ist einigermaßen okay aufgetragen, zudem unterlief mir ein Fehler beim Auftragen. Die Unterseite des CPUs hatte blöderweise Spuren von Wärmeleitpaste an sich, wurde mit 70%-haltigen Alkohl gereinigt). Wärmeleitpaste: Thermal Grizzly Hydronaut

  • Ohne Grafikkarte → Kein Bildsignal zum Monitor via Displayport
  • Ohne HDD = X
  • Ohne SSD = X

Was ich nicht getan hatte/habe:

Windows neu aufgesetzt (Nicht möglich, weil das System freezed).
Aktuellesten Treiber installiert (kein CD Laufwerk).
BIOS Reset


Was ich befürchte:
Ich glaube, die CPU könnte aufgrund des Wärmeleitpasten-Missgeschicks kaputt gegangen sein, kann es aber nicht testen, da ich keine weitere 8th-9th Gen. habe.

Ich hoffe das dies detailiert genug für euch ist. Falls ihr weitere Informationen braucht, gerne Bescheid geben.

P.S: Es ist mir leider nicht möglich Komponenten auszutauschen, keine Alternativen da. Wenn es jedoch nur an einer der Komponente liegen kann, werde ich versuchen eine auswechselbare Komponente zu finden.

MfG
Timon Oligschläger
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

¯\_(ツ)_/¯
Moderator
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
13.675
Mach als erstes ein BIOS-Update. @Timon O.

Z390 Chipsatz und i9-9??? schreit foermlich danach.
War hier bei CB schon mehrfach Thema.

BFF
 

AlanK

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.223
Ist das 2133er RAM?
Da hast du ja viel Geld in Board und CPU investiert, aber sehr miesen RAM.
 
Top