PC für Bearbeitung (Color Grading) von Unterwasser Video für ~1250 CHF

Cayclon80

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
2
1. Was ist der Verwendungszweck?
Ich möchte den PC für das Bearbeiten meiner Unterwasseraufnahmen verwenden. Dabei steht das Color Grading im Vordergrund da Unterwasseraufnahmen typischerweise einen Blaustich haben.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Ich spiele nicht.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Das ganze ist Hobby. Ich habe erst mit dem Filmen begonnen. Mein uralt Laptop (siehe unten) ist jedoch mit dem Color Grading überfordert, entsprechend konnte ich es noch nie ausprobieren und bin unsicher wie viel Spass es mir auf lange Zeit machen wird.

Die Aufnahmen werden mit einer Nikon Coolpix W300 gemacht.
Max. Videoauflösung: 2160/24p (4K)
Dateiformat: MP4 (H.264/MPEG-4 AVC) leider ja wegen der Dekomprimierung nicht ganz Ideal bzw halt mit Anspruch an den CPU

Grading Programm: DaVinci Resolve 16 (ich denke dies ist für meine Anwendung das beste Programm, konnte es jedoch noch nicht testen bin also auch für hinweise auf alternativen, welche weniger Ansprüche an das System stellen dankbar)

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Ein Vernünftiges WLAN Modul wäre auch nötig. Da ich Plane meine Fertigen Filme auf dem NAS zu speichern welcher einen Stock tiefer steht und eine LAN Verbindung technisch nicht realisierbar ist.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Aktuell verwende ich einen Samsung SyncMaster TV FX240HD (LS24F9DSM/EN) 1080p welchen ich via HDMI an meinem Laptop angeschlossen habe. 1920x1080 Herz bin ich mir nicht sicher.
Entsprechend habe ich mich an 2 Bildschirme gewöhnt und werde wohl früher oder später einen 2. Bildschirm dazu kaufen.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Nein, nur ein Laptop welchen ich dann als Mobilessystem für Office Anwendungen weiterverwenden werde.
Samsung 900X (NP900X3E) aus 2013

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Ziel sind CHF 1250.- (= 1140€)

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
5 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?
Inner halb der nächsten 2 Wochen

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Möchte versuchen selber zusammenzubauen. Habe vor ca. 15 Jahren letztmalig einen PC selber zusammengebaut aber werde ich mich wieder einfinden.

Ich habe als Ausgangspunkt mal etwas zusammengestellt.

https://www.toppreise.ch/wunschliste-pub?w_wlp_lid=120536285&w_wlp_hh=d3451f

Ist mit aktuell CHF 1558.- noch über dem Budget.
Auch bin ich mir nicht sicher ob es Sinn machen würde eine 3. SSD zu verwenden (Noch nicht auf der Liste). So in der Art:
1. SSD: OS & Programme
2. SSD: Projekt Dateien (würde ich mir jeweilen vom NAS auf diese Platte ziehen)
3. SSD: Als Ziel für das Rendering (anschliessend fertiger Film zurück auf den NAS)

Oder ist es besser das Geld welches ich eh nicht habe an Stelle von einer 3. SSD in eine Bessere GPU zu stecken? DaVinci soll ja sehr Grafikkarten hungrig sein.

Ich danke euch für eure Hilfe und wenn Ihr weitere Fragen habt bitte nur zu.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz
 

perfid

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.037
hi @Cayclon80

EDIT: hätt ich fast vergessen, darum jetzt gleich am anfang - das von dir gewünschte mainboard hat nur einen M.2 slot!!! wo willst du mit der zweiten nvme ssd hin???

so übel sieht deine konfig. aber sonst nicht aus, ich würd allerdings für dein vorhaben ein paar änderungen vornehmen und geld sparen ... ;)
mach dich mal schlau --->
https://www.pugetsystems.com/recomm...-DaVinci-Resolve-187/Hardware-Recommendations

CPU:
https://geizhals.eu/amd-ryzen-7-270....html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk (günstiger als der 3600er, aber mehr kerne bzw. threads - die software wirds dir danken :daumen:)
^^^ vernünftige kühlung dafür: (nur falls der PC auch leise werden soll)
https://geizhals.eu/alpenfoehn-broc....html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk
GPU:
https://geizhals.eu/kfa2-geforce-rt....html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk (8 GB vram ist der springende punkt. schon klar, dass eine stärkere grafikkarte natürlich besser ist, aber einen wirklich großen sprung machst du erst mit der rtx2080ti und die ist dir bestimmt zu teuer :evillol:)
CASE:
https://geizhals.eu/be-quiet-pure-b....html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk (wenn du die 5.25 zoll schächte vom 600er nicht benötigst, dann nimm dieses ... ist günstiger und auch nicht schlechter)
BOARD:
das von dir gewählte passt natürlich, abgesehen von den beiden SSDs, aber wenn du nicht zusätzlich W-LAN krempel kaufen willst, was du ja benötigst, könntest auch das nehmen --->
https://geizhals.eu/msi-b450-gaming....html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk (ist zwar teurer, aber das geld hast du ja mit der graka x-fach reingeholt, ... hat under anderem nen besseren soundchip, was möglicherweise für dich eine rolle spielen könnte und die optik ist doch egal im geschlossenen gehäuse - zwei M.2 slots usw.)

^^^ gibts auch alles in der schweiz ;)

alles andere kannst aus deiner konfig nehmen ...
achja, falls du wirklich eine rtx2080super nimmst, würde ich über ein stärkeres netzteil nachdenken.

grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Cayclon80

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
2
Lieber @perfid

Herzlichen Dank für deine Hilfe und Hinweise ib. der mit dem Board. Bei den Boards habe ich den Überblick voll nicht.

Ich habe nun etwas an der Konfig rumgeschraubt und bin beim folgenden Gelandet:

CPURyzen 7 2700X
LüftungAlpenföhn Brocken Eco 14.9cm
MainboardMSI B450 Gaming Pro Carbon AC AMD B450
RAMG.SKIL Aegis 32 GB
GPUKFA2 GeForce RTX 2060 SUPER
SSD1Corsair Force MO510 SSD 480GB (falls erhältlich)
SSD2Corsair Force MO510 SSD 960GB (falls erhätlich
NetzteilBE QUIET! Pure Power 11, 500 Watt
GehäuseBE QUIET! Pure Base 500

https://www.toppreise.ch/wunschliste-pub?w_wlp_lid=120755809&w_wlp_hh=6e63d2
Total Rund CHF 1260.- (also ganz ok)

Nun habe ich mir überlegt, wenn ich noch etwas Geld übrig habe, wie ich dieses wohl am besten einsetze. Also am meisten Wums pro Franken ;)

A. 64 GB RAM CHF 190.- Aufpreis
RAM: Corsair Vengeance LPX Black 64GB
Mainbord: Macht es Sinn ein Board welches 128GB unterstützt zu nehmen um später auszurüsten? Das in der Konfig unterstützt nur 64GB Max

B. 3. SSD CHF 115.- Aufpreis

Zusätzliche SSD für das Schreiben beim Rendern. Bin mir nicht sicher ob meine Überlegung richtig ist, aber ich stelle mir vor, dass dies schneller ist als wenn ich auf die Selbe "Platte" Rendere auf welcher auch meine Projektdaten liegen.
3. SSD: SAMSUNG SSD 860 QVO, 1.0TB (MZ-76Q1T0BW) (so brauche ich kein teures Board mit 3 M.2)

C. CPU CHF 350.- Aufpreis + ca. CHF 30.- für ein stärkeres Netzteil
CPU: Ryzen 9 3900X
Bzw den 3950X geht ja nicht mehr lange wobei der Aktuell für fast das doppelte vom 3900X "angeboten" wird.

D. GPU CHF 660.- Aufpreis
GPU: RTX 2080Ti (Nur Theoretisch, da dann wohl die ganze Konfig angepasst werden müsste)

Nochmals vielen Dank für eure Hilfe und liebe Grüsse

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

perfid

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.037
Herzlichen Dank für deine Hilfe und Hinweise
gerne ;)

A:
würd ich nicht tun ...
ich denke, du wirst mit 32GB recht gut bedient sein und passt ganz gut zur konfig., wobei mehr ram-speicher natürlich kein fehler ist, aber mehr als 64GB ... :confused_alt: (das würd ich nur dann tun, wenn ich mir auch einen threadripper 3000 leiste und eine oder zwei rtx2080ti bzw. rtx titanen :D)

B:
also, die ssd geschichte:
eine samsung 860 qvo ist keine schlechte platte (guckst du) und auch nicht extrem teuer. (alternative, falls in der schweiz günstiger, wäre diese --> https://geizhals.eu/crucial-mx500-1tb-ct1000mx500ssd1-a1745357.html)

edit: sorry, hab da was übersehn, nimm die crucial mx500.
die samsung860qvo ist nicht das wahre - hat QLC speicher.

ein vorschlag mal von mir, falls ich dein vorhaben richtig verstehe:
1 mal M.2 nvme ssd (corsair mp510 480GB - alternative) für windows und software usw.
1 mal sata 2.5 zoll ssd (samsung 860 qvo oder eben crucial mx500 1TB) für fertig gerenderte videos bzw. um darauf zu rendern ...
1 mal eine stinknormale sata 3.5 zoll HDD als datengrab, wo die projektdaten lagern, um von dort eingelesen zu werden.
oder: falls der speicherplatz ausreicht, von der sata-ssd auf die nvme-ssd rendern und die hdd nur zum lagern der dateien verwenden. (vor und nach der bearbeitung)
so nebenbei ... ich hab ja auch keinen dunst, wie groß deine dateien sind.

C:
klar, ein ryzen 3900x bzw. 3950x oder eben der kommende threadripper 3000 würde über deine videos ganz anders drüberfahren, aber kosten auch dementsprechend und das wichtigste, deine komponenten sollen auch zusammenpassen - sprich ausgewogenes system CPU, GPU(s), ram, SSDs, board, PSU ... da wärst du gleich mal mehrere 1000 franken los. ;) (vielleicht reicht dir das ja völlig, was du mit deinem budget machen kannst, dann ist alles andere nur überteuerter schwachsinn)

D:
yep, aber möglicherweise garkein bedarf, siehe punkt C ... eine graka mit nvidia chip und 8GB vram funktioniert laut vielen leuten recht gut für dein vorhaben. (video-bearbeitung bzw. color grading 4K) ich würd höchstens eine rtx2070super in betracht ziehen, aber mehr auf keinen fall.

falls ich helfen kann, helfe ich gerne ...
ich bin aber kein experte, was videobearbeitung betrifft, was du bestimmt schon bemerkt hast ... da gibts ganz sicher hier einige leute, die dir da besser helfen könnten ...
dafür hab ich aber von PC hardware "ein ganz klein wenig" ahnung. :D

edit: du solltest dir wirklich das nochmal ansehen ---> https://www.pugetsystems.com/recomm...inci-Resolve-187/Hardware-Recommendations#RAM
... und gleich darunter die festplattengeschichte.
(bin ich froh, dass ich da selbst nochmal gelesen hab, dann ist mein beitrag nicht totaler unsinn. :D)

liebe grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Top