News PC-Markt mit minimalem Wachstum im 1. Quartal 2012

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Der weltweite PC-Markt ist im ersten Quartal 2012 nur minimal um 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen. Zu diesem Ergebnis kommt das Marktforschungsunternehmen Gartner in seiner vierteljährlich erstellten Studie.

Zur News: PC-Markt mit minimalem Wachstum im 1. Quartal 2012
 
J

joe200575

Gast
Ivy wird sich solide verkaufen aber ist wirklich nicht der Burner im Vergleich zu SB find ich. Das der PC-Markt durch Windows 8 angekurbelt werden soll, halt ich für ein Gerücht. Kein Win7 User wird freiwillig auf Win8 umsteigen. Nur durch Komplettsysteme wird es sich verkaufen.
 

Deadbones

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.473
win7 verkauft sich doch auch nur durch komplettsysteme, da war doch die rede von 90% der verkauften lizenzen sind vorinstallierte ;)

aber ja, ich teile deine abneigung gegen win8 (auf dem pc). für tablets mag das ja wirklich was taugen. fragt sich nur, wie man gegen das ipad bestehen will... selbst google ist ja in dieser sparte keine wirkliche konkurrenz für apple.
 
Zuletzt bearbeitet:

derin

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.227
Also ich sehe überhaupt keine "Ankurbelung des PC Marktes", hier in Deutschland und ähnlichen Ländern geht der Heimcomputermarkt doch eher einer Sättigung entgegen. Die Zeitabstände zwischen Neuanschaffungen werden aufgrund der langsameren Leistungssprünge immer länger und teurer wird es ja auch nicht.

Mich würde ein Umsatzabbruch von zweistelligen Prozentpunkten in den nächsten paar Jahren jedenfalls nicht wundern.
 

SoilentGruen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
Also ich habe seit 1993 keinen Komplett-PC mehr gekauft... Wie wird das mit Selbstbauten gehalten?

edit: Win8 werde ich nur dann verwenden, wenn es Vorteile bringt UND der "Windows klassisch" Theme nach wie vor verfügbar ist. Bei Metro krieg ich Herpes.
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.985
@SoilentGruen: Die sind so verschwindend gering, dass die nicht aufgezählt werden. Wie viel machen die denn schon aus? 1% der Desktops wäre hoch gegriffen und selbst das wären nicht mal 0,5% der Gesamtmenge.
 
K

Kinkaku-ji

Gast
Dahinter rangiert nun aber erstmals Lenovo. Das chinesische Unternehmen konnte seinen Absatz um mehr als 28 Prozent steigern und so dank der gleichzeitigen Schwäche von Dell und Acer an diesen vorbeiziehen.
Das dürfte wohl mit dem Kauf von Medion zusammenhängen.
Ivy wird sich solide verkaufen aber ist wirklich nicht der Burner im Vergleich zu SB find ich.
Woran machst Du das fest?
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.481
Also ich habe seit 1993 keinen Komplett-PC mehr gekauft... Wie wird das mit Selbstbauten gehalten?
Gartner zählt als "PC-Markt" natürlich auch die Notebooks mit. Da gibt es wahrscheinlich nichtmal 1 Promille Marktanteil für Selbstgebaute :D Und auch bei den Desktops macht das höchstwahrscheinlich nichtmal 1% aus.

@Topic
Interessant wäre wo sich in EMEA Apple bewegt. Nichtmal in der Grafik, also nicht unter den Top 5 und somit irgendwas unter 8,2% Marktanteil (hat der 5. in EMEA).
Weltweit auch nicht unter den Top5 und somit irgendwas unter 6% Marktanteil.

Einzig in den USA auf Platz 3 mit ~10% Marktanteil und einer Year over Year Steigerung von nur 3,8% (Vergleich dazu HP mit 29% Marktanteil - fast 3x so viel - und auch stärkerem Wachstum von 6,6%).

Der tag-tägliche Hype rund um Apple vermittelt da schon ein ganz anderes feeling. Man sieht, dass ohne iPhones und iPads Apple genauso ein Nischenplayer ist, wie in den letzten Jahrzehnten auch. Daran hat sich nur wenig geändert.
 
Zuletzt bearbeitet:

roker002

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.051
kann man ja nicht erwarten, das man bei jeder neue Generation ein neues Gerät dazulegt. Kauf im Prinzip alle 5 Jahre ein neues System, da es dazwischen nichts Weltbewegendes gibt. Bei der I.B. ist es nur reine Spekulation, dass es besser verkauft wird. Soweit ich gelesen habe, gibt es nur minimale Verbesserungen zu dem S.B.
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.940
Asus hat ja ganz gut zugelegt. Dann bleibt Apple vorerst weiterhin auf Platz 6 mit voraussichtlich 4 - 5 Millionen Macs.
 
K

Kinkaku-ji

Gast
@ joe200575
20 Prozent mehr Leistung und (dank FinFETs) über 50 Prozent geringerer Energiebedarf klingt von "den Daten" doch recht vielversprechend. Als Revolutionär kann man Sandy (gegenüber Lynnfield) auch nicht bezeichnen! Aber was war schon die letzten Jahre Revolutionär?!
 
J

joe200575

Gast
@ joe200575
20 Prozent mehr Leistung und (dank FinFETs) über 50 Prozent geringerer Energiebedarf klingt von "den Daten" doch recht vielversprechend. Als Revolutionär kann man Sandy (gegenüber Lynnfield) auch nicht bezeichnen! Aber was war schon die letzten Jahre Revolutionär?!
jaja klar, das was du hier aufzählst ist doch nur Marketingblabla. Irgendwie müssen die CPU´s ja verkauft werden.Man wird in paar Tagen sehen wieviel von deinen 20% in der Praxis übrigbleiben bzw 50%.
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Tja, der Kapitalist und sein Glaube an das unendliche Wachstum, einfach nur lächerlich. :rolleyes:
 
K

Kinkaku-ji

Gast
jaja klar, das was du hier aufzählst ist doch nur Marketingblabla.
Im ersteren Fall nicht: 19 to 22-percent higher than Sandy Bridge. Beim letzteren wird man tatsächlich abwarten müssen, ob es sich bewahrheitet.
Mir gehts aber um was ganz anderes:
Ivy wird sich solide verkaufen aber ist wirklich nicht der Burner im Vergleich zu SB find ich.
Poste doch mal eine Begründung, wie Du auf diese (Daten) Analyse kommst.
 

buuge

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.164
tja, im PC markt ist es eben nicht so wie beim I-Phone / I-Pad / Smartphone etc.

Da wird bei jeder neuen Generation das alte verscherbelt, nur um das neue, bessere, tollere zu haben. So war es doch früher auch bei den PCs, wenn ich da an die Schlangen beim Aldi/Lidl zurückdenke :o

Mein PC tut seinen Dienst auch schon seit knapp 3 1/2 Jahren, langsam werde ich mich aber nach einem neuen Umschauen (hi@ ivy bridge).
 
Top