PC möglichst günstig (CAD,Matlab,Office, gelegentlich Spiele)

Dares

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
638
Hallo Community,

ich bzw. jemand in meinre Familie möchte einen neuen PC haben, da ihrer schon gut 12 Jahre alt ist...

Der PC sollte so günstig wie möglich und so teuer wie nötig sein ;)

Anforderungen:

Der PC wird wohl hauptsächlich zum arbeiten mit Office, Matlab, CAD Programmen und zum Surfen benutzt. Allerdings werden wohl Spiele wie Anno oder Sims oder Adventures etc. ab und an gespielt.
Ego Shooter und ähnlich brutale Spiele überhaupt nicht. Vereinfacht kann man vielleicht sagen, die klassischen Mädchenspiele halt ;).


Wo wird gekauft

Da über die Uni windows bezogen werden kann, ein Rechner-Zusammenbau jedoch nicht in Frage kommt, wird bei einem Versender im Internet bestellt der mir einen selbstkonfigurierten Rechner zusammenbaut.

Die Kandidaten waren:

Mindfactory
Atelco
Hardwareversand.de
Alternate

Da Hardwareversand.de im Mittel der günstigste von den Vieren war, wird dort bestellt.
Falls jemand von euch vielleicht hier noch einen Tipp hat und eventuell noch einen günstigeren kennt, immer raus damit.


Vorschlag:

(einzige Vorgabe war ein Intel sonst ist alles relativ egal)

Nun hatte ich an sowas hier gedacht:


Intel Core i3-540 Box 4096Kb, LGA1156 ---- 90,99 €
Gigabyte GA-P55-USB3 ---- 87,03 €
2GB Mushkin Standard SP3-10666 PC3-10667 CL9-9-9-24 ---- 25,93 €
2GB Mushkin Standard SP3-10666 PC3-10667 CL9-9-9-24 ---- 25,93 €
Powercolor HD5750 512M GDDR5 ---- 91,49 €
Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ) ---- 48,98 €
Sony NEC Optiarc AD-5260S, SATA, schwarz, bulk ---- 18,05 €



Summe: 388,40 €


Gehäuse wird irgendein schönes genommen ^^ und Netzeil eins was an dem Tag günstig ist und einen guten Eindruck macht.


Frage:

kann man das System nun noch günstiger machen ohne viel an Leistung zu verlieren? Dachte vielleicht ans Mainboard, da ja mit dem Rechner niemals wieder was gemacht wird. Tut es da dann nicht auch ein günstigeres?

Hauptfrage ist somit eigentlich kann man das System günstiger machen ohne viel an Leistung zu verlieren? Oder muss es gar teurer werden, da sonst die Anforderungen nicht erfüllt werden können?


Danke schonmal

Dares
 
Zuletzt bearbeitet:

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.217
soweit zu gut, aber 90 euro bekommst ein 4 kerner athlon2 X4 640 schon und kein 2kerner i3

und Rest ist sonst gut, aber was ist mit Netzteil?^^
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.978
Die 5770 ist auch nur noch ~20€ teurer udn würde Dirt2 in dieser schönen Version enthalten.

Warum nur Intel? Bei AMD bekommt man mehr Leistung für das Geld.

Beim Ram würde ich zu nem 4GB Kit greifen. Gibt idR weniger Probleme.

Was fürn netzteil? Ich weiß ja nicht wie viel Ahnung du hast, aber es gibt einige, die dann ein 700W LC-Power für 15€ da rein bauen würden :-/
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
HM24 Flüster-PCs –ein Geräuschniveau von ca. 0,6 Sone

* Prozessor: INTEL i5 750 4 x 2.67 GHz Quad Core Prozessor
* CPU-Kühler: Scythe Samurai ZZ
* Speicher: 4096 MB DDR3 1333MHz
* Festplatte: 1000 GB Western Digital Caviar Green, 32MB Cache, SATA II WD10EARS
* Grafikkarte: 1024 MB ATI Radeon 5750 DirectX 11 inkl. VGA,DVI und HDMI Anschluss, passiv gekühlt
* Mainboard: ASUS P7H55-M LX Markenmainboard Sockel 1156
* Soundkarte: 5.1 Onboard Soundkarte
* Laufwerk: 22x LG DVD-Brenner
* Netzteil: 350W BeQuiet System Power 12cm 80plus Netzteil
* Netzwerk: 10/100/1000MBit Lan
* USB: 4 x Rückseite, 2 x Frontseite
* Gehäuse: LC Power 649B Gehäuse
* Betriebssystem: Windows 7 64-Bit Home Premium
* Garantie: 24 Monate Collect and Return
Fehlt nur Tastatur und Maus für ca. 750€

http://www.notebooksbilliger.de/pcs...intel+i5+750+4gb+ram+1024mb+5750+passiv+win+7
 

Dares

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
638
super danke ersteinmal.

Vielleicht kann ich doch noch ummünzen auf Athlon wenn es dann günstiger wird.
Was wäre denn eine von der Leistung her ähnliche aber vielleicht günstigere Alternative zu meiner Kombination aus CPU und Mainboard?

@Kartenlehrling

danke für deine Mühe aber deutlich teurer sollte es nicht sein.

@Lost_Byte

ich würde wohl ein 400-500 Watt Netzteil von Enermaxx oder Bequit nehmen, da ich mit denen bisher nur gute Erfahrungen gemacht habe.
Wenn ich zweimal den gleichen Ram kaufe sollte es doch eigentlich auch keine Probleme geben. Zwei einzelne waren halt ein weniger günstiger als das günstigste 4gb Kit.
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Keine Ahnung was du willst von mir ....

Die zusammenstellung ist in meinen Augen gut,
hab gerade mal die Teile selbst zusammen gesucht, g-karte hatte ich Sapphire 1024MB 5750 Vapor-X PCIe eingesetzt weil die passive nicht zu auswahl stand und auch das gehäuse musste ich ein ander nehmen für ca. 47€ , da komme ich auf 580€ hatte die Uni-windows uberlesen aber das sind ja auch nochmal 35€-uni windows7 also 615€ somit bezahlt man für zusammenbauen und windows7 installieren vielleicht ein test plus 2 jahre garantie ... 100€ drauf. (ohne Uni.windows wär die einsparung nur 50€ zum selberbau)
 

Dares

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
638
naja 100 Euro sind eben 100 Euro. Die Grenze liegt dann mit Gehäuse und Netzteil bei 500 Euro insgesamt. Aber die muss nicht erreicht werden wenn es auch anders geht. Deswegen hatte ich sie im Startpost nicht genannt, da sonst die meisten Vorschläge immer ganz genau ran an die Grenze gehen bzw. kurz drüber. Das wollte ich eigentlich vermeiden.

Das Uni Windows ist immer das Windows 7 Professional.
Ergänzung ()

Die AMD alternative könnte so aussehen:

AMD Athlon II X4 640 Box AM3 ---- 84,64 €

MSI 870A-G45, Sockel AM3, ATX, PCIe ---- 59,66 €

4GB-Kit Corsair Valueselect DDR3-1333 CL9 ---- 54,83 €

Powercolor HD5750 512M GDDR5 ---- 91,49 €

Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ) ---- 48,98 €

Sony NEC Optiarc AD-5260S, SATA, schwarz, bulk ---- 18,05 €

Summe: 357,65 €


Für 25 Euro mehr wäre dann die HD 5770 zu haben. Das wäre dann bei der AMD Version noch drin. Von der Leistung her ist der noch ähnlich dem Intel-System?
 
Zuletzt bearbeitet:

sanders

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.171
@Kartenlehrling
OMG...weißt du was punkte und kommas sind? Hier mal kurz Beispiele : "." und ","
Das erleichtert das lesen deiner Beiträge enorm!
Mal abgesehen davon das deine Sätze nur begrenzt und mit viel Fantasie zu verstehen sind.

Und bezüglich deines Vorschlags. Also gut oder nicht ist eine Frage. Aber passend? Naja, eher nicht.
Dein Vorschlag ist DOPPELT so teuer wie der Vorschlag des TE. Ehrlich, DIESE art der Hilfe bringen die bei MM auch.
Deswegen, erst lesen, dann posten!
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Meine Rechtschreibung und Satzstellung ist vielleicht nicht gelungen aber rechnen kannst du auch nicht.


Jedenfalls will der TE Rechenintensive Arbeiten mit Mathlab und CAD durchführen, da sollen man auf jedenfall ein 4Kern nehmen und da war/ist mein Vorschlag gerade mal 60€ mehr,
ausserdem ist der alte Rechner 12 Jahre somit muss Netzteil und ansprechendes neues Gehäuse auch her.

Meine 580€ Rechner (ohne windows7) ist somit nicht überzogen, vorallem ist der Rechner mit passiven Bauteilen auch noch sehr leise was ein angenehmes Arbeiten ermöglicht.
 

sanders

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.171
Also ich kann schon rechnen kann ich schon.
Dein Vorschlag : 750/2=375€
Vorschlag TE : 388€

Aber bei dem argument mit dem NT gebe ich dir recht. Da wäre ein neues sinnvoll.
Aber bezüglich Quad ist die annahme sehr aus der luft gegriffen. Wenn du in Matlab Quads verwenden möchtest musst du a) deinen Code darauf optimieren und b) der solver muss die zu berechnende aufgabe überhaupt auf mehrere Kerne verteilen können. Nicht jede berechnung ist für quads geeignet.
Und bei CAD macht quad eh keinen sinn. Da zählt nur GHz und die 2D leistung der Graka.

Also würde ich zu einem möglichst hoch getakteten DualCore greifen.
Preis für AMD Athlon II X2 265 (ADX265OCGMBOX):
Lv3 Cache bringt ihm höchstwahrscheinlich keinen vorteil. Zumindest keinen der einen Aufpreis zum Phenom II X2 560 rechtfertigt.

Anders sieht es natürlich aus wenn er hoch paralelisierbaren code verwendet. Dann wäre der Athlon II X4 die bessere alternative.
Aber mal ehrlich, wenn jemand 12 Jahre mit ein und dem selben Rechner ausgekommen ist gebietet einem das Gesetz der sinnhaftigkeit nicht zu versuchen auf krampf die letzte 10% raus zu holen (um jeden Preis)

Und ATX ist älter als 12 Jahre. D.h. es ist davon auszugehen das das NT und Mobo noch reinpassen. Ich selbst nutze einen Tower der von 1998 ist und tausche seit je her nur das innenleben.
Und wo bitte kostet Win7 170€?? Wenn ich nämlich deine jetzt geschriebenen 580 von deinen anfangs geschriebenen 750 abziehe bleibt dieser betrag nach.
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Mein Gott ... wenn du dir dern Link ansehen würdes du sehen das wir von 719€ reden, die 30€ hatte ich für Tastatur und Maus berechnet.

Ausserdem hatte ich mich nicht erkundig wieviel ein UNI-Windows7 koste,
also die hälfte von einer OEM version da würde man was einsparen aber müsste selbst installieren, da anscheinen aber auch keine selbstzusammenbau erwünscht ist, wär eine Vorinstallation von window7 und womöglichen Test sinnvoll.

Da über die Uni windows bezogen werden kann, ein Rechner-Zusammenbau jedoch nicht in Frage kommt, wird bei einem Versender im Internet bestellt der mir einen selbstkonfigurierten Rechner zusammenbaut.
Diese 40-80€ für zusammenbau, Software installation, möglicher Test wurden auch nicht mitberechnend.

Einzig und alleine kann man mir meinen Rechner vorwerfen das er 60-80€ zu Teurer ist aber das beruht auf hochwertiger und lautlose passive Bauteile.
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.978
@Kartenlehrling: Uni Windows kostet bis zu 35€. Die MSDNAA Version ist komplett kostenlos.

Zusammenbau kostet 20€ bei hardwareversand und 0€ + 1h Zeit wenn man es selbst macht.

Wenn der Rechner absolut passiv ist: Wie kommt der auf 0,6 Sone?
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Netzteil und die 2x Gehäuselüfter von ganz lautlos war ja nicht die Rede?!

Ihr habt gewonnen .... 357€+X ist nicht zu schlagen ...
 

Dares

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
638
Das artet hier ja leider ein wenig in die Falsche Richtung aus. Da es den Athlon 265 bei Hardwareversand nicht gibt und der Athlon 640 wohl im Budget liegt und auch nur 300mhz langsamer ist, denke ich, das es in etwa das System wird welches ich als zweites gepostet habe.

Da niemand irgendwann die Hände über den Kopf zusammengeschlagen hat, wird das wohl so in etwa in Ordnung gehen.
 
Top