PC Shop welcher Biosupdates anbietet

ProfiHartzer

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
18

DJKno

Commodore
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.098
Warum so ein teures Board.
Im Zweifel erstmal ohne Update bestellen.
Mein B350 hatte auch bereits ein 2600 fähige BIOS.
Ab Werk sind die mittlerweile alle recht aktuell,
Es sei denn man bekommt einen echten Ladenhüter.
 

Heschel

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
789
Warum so ein teures Board.
Im Zweifel erstmal ohne Update bestellen.
Mein B350 hatte auch bereits ein 2600 fähige BIOS.
Und dann sich wundern, warum es nicht funktioniert? Vielleicht mag es bei DIR funktioniert haben, dass ein Bios drauf ist, welches mit Zen+ funktioniert, ist aber nicht GARANTIERT. Also unterlasse bitte solche "Hilfen".

@TimLeon2701

Es kann auch ein 450er Board sein, wenn Du aber wirklich CH-VI Hero haben willst, brauchst Du kein Bios-Update im Shop. Das kann man selbst mit einem USB-Stick machen. Man muss nur aufpassen, dass man den Stick richtig formatiert und das Bios-Update auch richtig umbenennt und in den richtigen USB-Steckplatz steckt. (das neuste Bios, wie auch das Tool zum Unbenennen des Bios findet man auf der ASUS-Seite beim Crosshair VI Hero).
 

chr1zZo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.854
DJKno. Wieso nicht so ein teures Mainboard? Und das ist noch Billig. Ich kaufe mir nur die Rampage Serien von ASUS, und die kosten 400+ :)

Außerdem empfehle ich Grundsätzlich immer den X Chipsatz bei AMD und nicht die kastrierten B Chipsätze. Hauptsache billiges Board und High End Prozi drauf... FAIL.

Oder er nimmt eben den X470, und hat diese Gefahr garnicht.
 

DJKno

Commodore
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.098
Und dann sich wundern, warum es nicht funktioniert? Vielleicht mag es bei DIR funktioniert haben, dass ein Bios drauf ist, welches mit Zen+ funktioniert, ist aber nicht GARANTIERT. Also unterlasse bitte solche "Hilfen".
Was soll der blöde Kommentar?
Das wird hier im Forum immer wieder so empfohlen.
Mit einem B450 ist man natürlich auf der sicheren Seite.
Ergänzung ()

Welche Vorteile bieten denn die tollen 400€ Boards.
Bessere Spannungsversorgung, Anschlüsse und Qualität, alles richtig.
Aber ein Ryzen 2000 ist doch nicht High End.
Völlig unsinnig deine Aussage.
Aber wer das Geld hat, kann es gern in die Wirtschaft pumpen. Ich habe nix gegen Sparen.
 

Heschel

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
789
Was soll der blöde Kommentar?
Das wird hier im Forum immer wieder so empfohlen.
Mit einem B450 ist man natürlich auf der sicheren Seite.
Blöses Kommentar, aber imho gibst Du mir recht?

Genau deswegen habe ich auf deinen Kommentar reagiert, gerade WEIL MAN NICHT WEISS, welches Bios auf dem Board drauf ist. Und da die Preise für 350 und 450 Boards sich kaum unterscheiden, ist es vollkommen unsinnig ein 350er Board vorzuschlagen.
 

ProfiHartzer

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
18
Danke für die vielen Ansichten und die "Diskussion" über teurere Boards.
Ich denke ich werde es so machen wie im folgenden Video und von @Heschel empfohlen :


Aber ich dachte bisher, dass man für diesen Prozess einen Ryzen der früheren Generation braucht, damit das Board starten kann usw..
 

chr1zZo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.854
[QUOTE="Welche Vorteile bieten denn die tollen 400€ Boards.
Bessere Spannungsversorgung, Anschlüsse und Qualität, alles richtig.
Aber ein Ryzen 2000 ist doch nicht High End.
Völlig unsinnig deine Aussage.
Aber wer das Geld hat, kann es gern in die Wirtschaft pumpen. Ich habe nix gegen Sparen.[/QUOTE]

Ich hatte bis heute kein defektes. Sie sind langlebig und haben einen höheren Verkaufswert wenn gebraucht. Das ist eben wie Citroen vs. Audi. Und bei solchen Boards hat das was mit Ausstattung zutun, und natürlich OC. Das ist wie gesagt jeden seine eigene Entscheidung. Ich kaufe nicht billig, sondern hochwertig. Und ich habe alle Komponenten oder Produkte (Eben auch Auto = Audi), sehr lange.
 

Heschel

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
789
Aber ich dachte bisher, dass man für diesen Prozess einen Ryzen der früheren Generation braucht, damit das Board starten kann usw..
Diese Funktion haben nur einige wenige Boards. Dafür brauchst Du nichtmal eine CPU.

Bei den Boards, die das nicht haben, brauchen einen Ryzen der 1000er Serie, da man ansonsten nicht ins Bios kommt (weil der PC nicht startet).
 

DJKno

Commodore
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.098
Ich will mich da jetzt nicht weiter rumstreiten.
Ist ja Weihnachten.
Aber
@Heschel
Ich habe kein 350er empfohlen, lediglich darauf hingewiesen, dass mittlerweile auch die 350er/370er Boards ab Werk mit aktuellerem BIOS kommen.
@chr1zZo
Ich akzeptiere deine Meinung und bin auch für Qualität. Aber das ist mir den enormen Preisunterschied nicht wert. Stabile Mittelklasse tut es genau so und ich hatte in über 15 Jahren noch kein defektes Board.
Beim Auto vertrete ich eine ähnliche Meinung. Haben zwar auch einen Audi als Zweitwagen aber der große ist ein Skoda Superb, der genau so gut ist, wie ein viel teurerer Passat.

Aber Ende jetzt mit Streit. Frohe Weihnachten.
 

Radulf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
282
Nun, deshalb kauft man sich ja eben ein Board einer derartigen Serie. Die haben für den Preis nunmal noch andere Wertigkeiten.
Aber zum TE: wenn Du es Dir leisten kannst nimm trotzdem das Crosshair VII. Das C6H ist ein Spitzenprodukt, ich habe es ja selbst. Aber auch Asus hat gelernt und meines Wissens nach unter anderem das Routing der Speicherbänke angepasst. Damit ist das C7H höchstwahrscheinlich besser in der Speicherkompatibiltät als das 6er.
Ciao, Radulf
 
Top